Delticom-Management rechnet mit Umsatz von 690 Mio. €

Mittwoch, 9 Mai, 2018 - 11:30
Die Delticom AG schüttet für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,10 € je Aktie aus.

Die Delticom AG schüttet für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,10 € je Aktie aus (2016: 0,50 €). Der Gesamtjahresumsatz der Delticom-Gruppe stieg 2017 um 10,1 Prozent auf 667,7 Mio. €. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 9,3 Mio. €. Das Konzernergebnis belief sich auf 1,1 Mio. €.

„Das Sommerreifengeschäft war im abgelaufenen Geschäftsjahr aufgrund einiger frühlingshafter Tage bereits im März sehr stark. In diesem Jahr verhielt es sich anders. Nach einem teils sehr milden Januar setzten sich in Deutschland und Europa eisige Temperaturen durch: Februar und März 2018 befanden sich im festen Griff des Winters. In Deutschland war der März im Mittel um 4,8 °C kälter als im Vorjahr und gehört damit zu den drei kältesten März-Monaten der letzten 20 Jahre. Das Sommerreifengeschäft ist in diesem Jahr dementsprechend erst nach den Osterfeiertagen angelaufen“, sagt Andreas Prüfer und ergänzt: „Wir rechnen damit, den wetterbedingt rückläufigen Umsatz im ersten Quartal in den verbleibenden Wochen bis Ende Mai aufzuholen.“ Von der zunehmenden Bedeutung des Internets als Vertriebskanal will die Delticom-Gruppe auch zukünftig profitieren. Das Management rechnet zum aktuellen Zeitpunkt für 2018 mit einem Umsatz in Höhe von 690 Mio. €, einhergehend mit einer Steigerung des EBITDA auf rund 14 Mio. €.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Delticom-Gruppe weist einen Umsatz von 418 Mio. € aus.

    Die Delticom AG hat die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2018 veröffentlicht. Die Delticom-Gruppe weist einen Umsatz von 418 Mio. € aus. Dies entspricht einem leichten Rückgang von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahr (9M 17: 426 Mio. €). Die Verantwortlichen bestätigen aber die Gesamtjahresprognose.

  • Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat per Beschluss vom 05.09.2018 den Dienstvertrag des Vorstandsmitglieds Thierry Delesalle wegen "unüberbrückbarer Differenzen" mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

    Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat per Beschluss vom 05.09.2018 den Dienstvertrag des Vorstandsmitglieds Thierry Delesalle wegen "unüberbrückbarer Differenzen" mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Die von Thierry Delesalle bislang verantworteten Ressorts werden von den Vorstandsmitgliedern Susann Dörsel-Müller, Philip von Grolman und Andreas Prüfer vollumfänglich übernommen.

  • Im gesamten Reifengeschäft betrug der Umsatzrückgang unter dem Strich 5,7 Prozent.

    Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) berichtet, dass die deutsche Kautschukindustrie im ersten Halbjahr 2018 einen Umsatzrückgang von 0,7 Prozent auf knapp sechs Milliarden Euro hat hinnehmen müssen. Bedingt durch eine rückläufige Fahrzeugproduktion in Deutschland lag insbesondere der Umsatz der Reifenindustrie mit den deutschen Fahrzeugherstellern (Erstausrüstung) deutlich unter den Vorjahreszahlen.

  • Valeo hat die Finanzergebnisse für das dritte Quartal veröffentlicht.

    Der Umsatz von Valeo stieg bei konstanten Wechselkursen nach der erfolgreichen Integration von Valeo-Kapec in Südkorea sowie Ichikoh in Japan und FTE automotive in Deutschland um fünf Prozent auf 4,5 Milliarden Euro.