Delticom: Rainer Binder legt Ämter nieder

Dienstag, 14 Januar, 2020 - 09:15
Rainer Binder ist künftig nur noch beratend für die Delticom AG tätig.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Mitgründer und mittelbare Großaktionär der Delticom AG, Rainer Binder, hat dem Vorstand mitgeteilt, dass er seine Ämter als Vorsitzender und Mitglied des Aufsichtsrats aus persönlichen Gründen mit Wirkung zum 29. Februar 2020 niederzulegen beabsichtigt.

Binder hat dem Vorstand der Delticom AG offenbar mitgeteilt, dass er der Gesellschaft verbunden bleiben möchte und hat angeboten, sein langjähriges Know-how in den Bereichen Einkauf und Pricing auch nach Beendigung seiner Aufsichtsratstätigkeit im Rahmen eines Beratervertrags weiterhin in die Gesellschaft einzubringen. Dabei werde er auf eine Vergütung für seine Tätigkeit verzichten, um den erfolgreichen Turnaround-Prozess der Gesellschaft weiter zu unterstützen. Der Vorstand von Delticom begrüßt dieses Angebot und beabsichtigt, mit Rainer Binder einen entsprechenden Beratervertrag abzuschließen, der nach dem Ausscheiden von Binder aus dem Aufsichtsrat in Kraft tritt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Delticom AG leitet einen Umstrukturierungsprozess ein.

    Die Delticom AG leitet einen Umstrukturierungsprozess ein. Angestrebt wird eine „nachhaltige Rückkehr in die Gewinnzone“ und die Fokussierung auf das Kerngeschäft "Reifen Europa".

  • Die Delticom-Gruppe hat sich mit den finanzierenden Banken über eine Verlängerung der Finanzierung mit einer Laufzeit bis Ende 2021 geeinigt.

    Die Delticom-Gruppe hat sich mit den finanzierenden Banken über eine Verlängerung der Finanzierung mit einer Laufzeit bis Ende 2021 geeinigt. Eine entsprechende Vertragsdokumentation wurde von beiden Seiten unterzeichnet.

  • Die Farbausführung "metal grey glossy" ist der 16-Zoll-Variante des Borbet CW6 vorbehalten. Bildquelle: Borbet.

    Fahrzeugmodelle wie Crafter, Amarok, T5 und T6 von VW, Mercedes Vito oder der Jeep Grand Cherokee benötigen Räder mit besonders hoher Tragfähigkeit. Für Modelle genau diesen Typs hat Borbet nun seine „Commercial Wheels“-Palette um die Designs CW5 und CW6 ergänzt. Die beiden Radneuheiten verfügen laut Unternehmensangaben über eine Festigkeit von bis zu 1.400 Kilogramm.

  • "Mistral anthracite polished glossy" ist eine der drei erhältlichen Farbvarianten des CW6 von Borbet. Bildquelle: Borbet.

    Für den Mercedes-Benz Sprinter hat Räderhersteller Borbet eine ECE-Variante seines neuen Designs CW6 im Programm. Das Rad der Kategorie „Commercial Wheels“ ist in drei Farbvarianten verfügbar und soll durch seine hohen Radlasten überzeugen.