Delticom: Vertrag von Thierry Delesalle aufgehoben

Donnerstag, 6 September, 2018 - 14:30
Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat per Beschluss vom 05.09.2018 den Dienstvertrag des Vorstandsmitglieds Thierry Delesalle wegen "unüberbrückbarer Differenzen" mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Der Aufsichtsrat der Delticom AG hat per Beschluss vom 05.09.2018 den Dienstvertrag des Vorstandsmitglieds Thierry Delesalle wegen "unüberbrückbarer Differenzen" mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Die von Thierry Delesalle bislang verantworteten Ressorts werden von den Vorstandsmitgliedern Susann Dörsel-Müller, Philip von Grolman und Andreas Prüfer vollumfänglich übernommen.

Thierry Delesalle gehörte seit 2015 dem Vorstand der Delticom AG an. Er war unter anderem verantwortlich für das Konsumentengeschäft (B2C) Pkw-Reifen und Kompletträder Westeuropa sowie für den Bereich Marketing. Als Einkaufsmanager und Leiter Country-Management verantwortet Delesalle seit 2011 bereits das operative Tagesgeschäft im B2C E-Commerce Pkw-Westeuropa und arbeitete in seiner Funktion eng mit dem Vorstand und dem Marketing zusammen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Delticom verschiebt die Veröffentlichung des Geschäftsberichtes. (Bildquelle: Delticom)

    Die Delticom AG gibt bekannt, dass der Geschäftsbericht 2018 nicht wie geplant am 21.03.2019 veröffentlicht wird. Die für den 07.05.2019 geplante ordentliche Hauptversammlung in Hannover wird deshalb ebenfalls verschoben werden.

  • Die Fiege-Mannschaft betreut auch künftig die Logistik für Toyo Tires.

    Der japanische Reifenhersteller Toyo Tires hat den Logistikvertrag mit Fiege für mehrere Jahre verlängert. Seit 2006 ist Fiege für die Logistik von Toyo Tires Europe in Deutschland und Österreich verantwortlich, seit 2011 beliefert Fiege auch die Benelux-Staaten mit Toyo-Reifen. In der Fiege-Niederlassung in Dortmund lagert das gesamte Artikelportfolio der Marke Toyo.

  • Das ZF Forum in Friedrichshafen ist Hauptsitz der ZF Friedrichshafen AG. Bildnachweis: ZF

    Die ZF Friedrichshafen AG hat bekanntgegeben, dass sie eine bindende Vereinbarung zur Übernahme von WABCO (NYSE: WBC) zu 136,50 US-Dollar je Aktie unterzeichnet hat. Der Vorstand sowie der Aufsichtsrat von ZF und das Board of Directors von WABCO haben der geplanten Akquisition zugestimmt. Gemeinsam wollen ZF und WABCO einen führenden integrierten Systemanbieter für Nutzfahrzeugtechnik bilden. Das kombinierte Unternehmen hat einen Umsatz von rund 40 Milliarden Euro.

  • MotorradreifenDirekt.de ist auf der IMOT in Halle 2, Stand 229, und auf der „Motorräder Dortmund“ in Halle 3, Stand 348, zu finden.

    Das Portal MotorradreifenDirekt.de zeigt Flagge auf der IMOT in München und auf der „Motorräder Dortmund“. Messe-Besucher erwartet in diesem Jahr ein Bikertreff im Kneipen-Stil.