Design für Dunlop Art Car steht fest

Dienstag, 21 Februar, 2017 - 10:30
Die Motorsportfans haben sich für dieses Design für das Dunlop BMW M6 GT3 Art Car entschieden.

Auch in diesem Jahr riefen Dunlop, Jean Pierre Kraemer und Walkenhorst Motorsport vor dem Start der Motorsportsaison die Fans auf, ein Renndesign für den Walkenhorst BMW M6 GT3 zu wählen. Mehr als 77.000 Motorsportfans haben bei der diesjährigen Designwahl für das Dunlop Art Car 2017 teilgenommen. Zur Auswahl standen drei Entwürfe, die PS-Profi Jean Pierre Kraemer kreiert hat. Die deutliche Mehrheit mit über 44.000 Votes hat letztendlich für den Design-Vorschlag „Crystal Flake“ entschieden.

„Das gewählte Desig ist sehr sexy und wird im Teilnehmerfeld extrem auffallen“, so Jean Pierre Kraemer. „Das Design ist angelehnt an die vergangenen beiden Jahre mit viel Schattenspiel und vielen einzelnen polygonartigen Figuren, die aufbrechen. So hat der Betrachter den Eindruck, dass die Struktur nicht ganz glatt ist und das Design wirkt wie ein Kristall.“ Die Premiere feiern wird das Dunlop BMW M6 GT3 Art Car mit dem Walkenhorst Motorsport-Team beim ersten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft am 25. März auf dem Nürburgring.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das ADAC Zurich 24h-Rennen wird 2018 vom 10. bis zum 13. Mai stattfinden.

    Das ADAC Zurich 24h-Rennen findet 2018 vom 10. bis 13. Mai statt. Der ADAC Nordrhein als Ausrichter des Langstreckenklassikers konnte am Nürburgring das lange Himmelfahrtswochenende für die 46. Auflage des Jahreshöhepunktes auf der Nordschleife fixieren. Der Termin liegt damit etwas früher als in diesem Jahr, als die 24h Ende Mai ausgetragen wurden.

  • Dunlop bietet Old- und Youngtimerfans ab sofort eine neue Serie Klassikerreifen.

    Dunlop bringt die Reifenserie „Sport Classic“ für Old- und Youngtimer auf den Markt. Im Fokus stehen laut Hersteller die sportlichen Automobile der Baujahre 1960 bis 1990 – vom Porsche 356, dem Ferrari Dino oder dem Aston Martin DB5 bis hin zum Mercedes SL, Typ 107.

  • Der Fahrzeugveredler Kahn Design und die Cooper Tire & Rubber Company Europe Ltd. kooperieren.

    Der britische Fahrzeugveredler Kahn Design hat Cooper zum offiziellen Reifenausrüster gewählt. So werden die Umbauten auf der Basis von Range Rover oder Jeep-Modellen bei Kahn nun mit Reifen von Cooper bestückt.

  • Auch dieses Jahr kündigt TÜV SÜD an, auf der IAA einen Blick in die Zukunft der Mobilität zu werfen.

    Automatisiertes Fahren, Elektromobilität und neue digitale Services für die Mobilitätsbranche sind die Hauptthemen von TÜV SÜD auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) 2017, die vom 14. bis 24. September in Frankfurt am Main stattfindet. Auf seinem Stand in Halle 8 präsentiert TÜV SÜD seine gesamte Dienstleistungs-Palette für die Autohaus-Branche, Flottenbetreiber und Fahrzeughersteller – beispielsweise Services zum Remarketing im Gebrauchtwagenbereich, Schadenmanagement, Elektromobilität oder automatisierten Fahren.