Details zum neuen Michelin Pilot Sport 4 SUV

Dienstag, 5 März, 2019 - 15:15
Der Michelin Pilot Sport 4 SUV ist in Deutschland ab April 2019 erhältlich und wird in 53 verschiedenen Varianten von 17 bis 23 Zoll in den Handel kommen. Bildquelle: Michelin.

Im Vorfeld des Genfer Auto-Salons hat Michelin bereits angekündigt, einen neuen Sommerreifen zu präsentieren. Jetzt gibt der Reifenhersteller einige Details zum neuen Michelin Pilot Sport 4 SUV bekannt.

Die Michelin Ingenieure haben eigenen Angaben zufolge bei der Entwicklung des neuen Michelin Pilot Sport 4 SUV vor allem die stärkeren Zentrifugal- und Seitenkräfte berücksichtigt, die bei diesem Fahrzeugtyp auf die Bereifung einwirken. Dabei arbeiteten die Reifeningenieure eng mit großen Automobilherstellern zusammen. Nach Angaben des Unternehmens ermöglicht der neue Michelin Pilot Sport 4 SUV in der SUV-Klasse hohen Fahrkomfort kombiniert mit Lenkpräzision und Stabilität selbst bei sportlicher Fahrweise, sowie Grip auf trockenem und nassem Asphalt und eine hohe Laufleistung.

Zu den Kernmerkmalen des neuen SUV-Reifens gehört das asymmetrische Laufflächenprofil. Während die äußere Hälfte der Lauffläche auf eine trockene Fahrbahnoberfläche ausgelegt ist, soll die innere Hälfte Sicherheitsreserven auf nassem Untergrund bieten. Für die Performance bei Nässe sorgt die neue homogene Laufflächenmischung aus funktionalen Elastomeren und feinem Silica der neuesten Entwicklungsstufe. Darüber hinaus garantieren laut Michelin breite und tiefe Längsrillen eine sehr gute Wasserableitung und damit hohe Aquaplaning-Sicherheit. Beim Profildesign ist außerdem Know-how aus dem Spitzenrennsport wie der Formel E eingeflossen.

Lesen Sie mehr in der April-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Vom 14. bis 16. Februar zeigt Michelin auf der IMOT in München die komplett neu entwickelten Power 5, Power GP, Power Cup 2 und Power Slick 2.

    Vom 14. bis 16. Februar zeigt Michelin auf der IMOT in München die komplett neu entwickelten Power 5, Power GP, Power Cup 2 und Power Slick 2. In Halle 2 auf Stand 220 der MOC München präsentiert Michelin neben den neuen Sport- und Rennstreckenreifen auch den neuen Commander III für Cruiser und Supertourer, sowie den neuen Road 5 GT und für Roller den neuen MICHELIN City Grip 2.

  • Nassbremsen - eine der zentralen sicherheitsrelevanten Disziplinen.

    Der Continental PremiumContact 6 beweist in der Dimension 225/40 R18 im ADAC-Test offenbar seine Nässe-Performance. Michelin liefert mit zwei Profilen gut ab.

  • Für den neuen Forc Focus IV (Typ DEH) hat ST suspensions unter anderem ein Gewindefahrwerk sowie Spurverbreitungen im Programm. Bildquelle: ST suspensions.

    Für den als Kompaktlimousine, Kombi und Sportversion erhältlichen neuen Ford Focus IV (Typ DEH) bietet ST suspensions verschiedene Individualisierungsmöglichkeiten an: Neben ST-DZX und AZX- Spurverbreiterungen für Zubehörfelgen sowie den Easy-Fit-Distanzscheiben für die Serien-Rad-/Reifenkombination ist auch das ST-XA-Gewindefahrwerk erhältlich.

  • Steffen Hess, Gebietsverkaufsleiter Nutzfahrzeugreifen, Michelin, Volker Nuss, Geschäftsführender Gesellschafter, Spedition Nuss und Wolfgang Weynand, Leiter Logistik Europa Nord, Michelin (v. l.) freuen sich über den nachhaltigeren Transport. Bildquelle: Michelin.

    Michelin und die Spedition Nuss wollen gemeinsam den CO2-Ausstoß beim Transport von Leicht-Lkw-Reifen reduzieren. Dafür wurden nun vier neue Trailer mit größerem Ladevolumen angeschafft, mit denen sich laut Unternehmensangaben mehrere hundert Fahrten einsparen lassen. Die Spedition Nuss will die neuen Trailer bereits ab Januar 2020 einsetzen.