Deutscher Pkw-Markt legt im Juli zweistellig zu

Freitag, 3 August, 2018 - 12:00
Die Tabelle des VDA zeigt die Pkw-Neuzulassungen im Juli 2018 und Januar bis Juli 2018.

Im Juli stiegen nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland um 12 Prozent auf 317.800 Pkw. Im bisherigen Jahresverlauf wurden knapp 2,2 Millionen Pkw neu zugelassen, dies entspricht einem Plus von vier Prozent und ist das höchste Marktvolumen in den ersten sieben Monaten eines Jahres seit 2009.

„Gerade die Privatkunden greifen in diesem Jahr zu und entscheiden sich für einen Neuwagenkauf“, so Bernhard Mattes, Präsident des VDA. Der Anteil der Privatkunden lag in den ersten sieben Monaten bei 37,7 Prozent und damit so hoch wie seit fünf Jahren nicht mehr. Der Dieselanteil bei den Neuzulassungen erreichte bis Juli 32,2 Prozent (Vorjahr: 41,2 Prozent).

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • VDIK-Präsident Reinhard Zirpel sieht den deutschen Pkw-Markt weiterhin in solider Verfassung.

    Der deutsche Pkw-Markt blieb nach Angaben des VDIK im Mai 2018 mit 305.057 Pkw-Neuzulassungen 5,8 Prozent unter dem Vorjahresmonat. Arbeitstagbereinigt (Mai 2018: minus 1,7 Arbeitstage) ergibt sich rechnerisch für den Gesamtmarkt ein Plus von über zwei Prozent.

  • Gerade in schneereichen Regionen sind Winterreifen für Transporter unbedingt erforderlich.

    Transporter und Vans sind eine wachsende Fahrzeugklasse. Mehr als 75 Prozent aller Transporte werden mit kleinen Nutzfahrzeugen, Pick-ups und Vans durchgeführt. Im April legte der Fahrzeugabsatz um 9,8 Prozent auf 162.527 Einheiten zu.

  • (V.l.n.r.) beim Spatenstich: Generaldirektor Invest Lithuania Mantas Katinas, Dr. Hans-Jürgen Braun, Leiter Central Electronic Plants Continental, Präsident von Litauen Dalia Grybauskaitė, Helmut Matschi, Vorstandsmitglied Continental, Shayan Ali, Leiter Continental Litauen und Wirtschaftsminister Litauen Virginijus Sinkevičius.

    Continental baut seine europäische Produktion aus und feiert die Grundsteinlegung für das erste Werk im litauischen Kaunas. Ab der zweiten Jahreshälfte 2019 sollen im neuen Elektronikwerk des Technologieunternehmens Elektronikkomponenten für den europäischen Markt gefertigt werden. Dazu zählen unter anderem Tür- und Sitzsteuergeräte, Gateways und Einheiten für Intelligent Glass Control, deren Folientechnik das Abdunkeln der Fahrzeugverglasung automatisch oder ganz nach Bedarf ermöglicht.

  • BKT bietet ein breites Reifenportfolio für unterschiedliche Anwendungen an.

    BKT will mit Entschlossenheit den Markt für Teleskoplader angehen, ein Segment, das gerade einen starken Wandel erfährt. Teleskoplader benötigen Reifen, die hohe Leistungen in Sachen Tragfähigkeit, Sicherheit sowie Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischer Beanspruchung und Rissen gewährleisten.