DEZENT zeigt neues Flaggschiff

Mittwoch, 6 Juni, 2018 - 10:45
Norbert Frohner und Josef Schreurs zeigten die neue DEZENT TZ auf der Messe.

DEZENT hat ein neues Flaggschiff: Die DEZENT TZ feierte auf der THE TIRE COLOGNE Premiere. Dabei handelt es sich um ein Fünf-Doppelspeichendesign, das nach Angaben des Herstellers eine Traglast bis zu 810 Kilogramm pro Felge aufweist und genehmigungsfrei dank ECE zu haben ist.

Zur Auswahl stehen zwei Farbvarianten: „Graphite matt“ und „Silber“. Die Speichenanordnung ist ausgewogen und der vertiefte Mittenbereich soll die Speichenpaare besser zur Geltung bringen. Die Anwendungsmöglichkeiten für Fahrzeuge mit 4- und 5-Loch-Anbindungen reichen von 15 bis 19 Zoll. Passend ist die DEZENT TZ zum Beispiel für Automobile wie VW Golf, Passat, T-Roc und Tiguan, Skoda Karoq und Kodiaq, Audi A4 Avant, Q3 und Q5, BMW X1, X2 und X3 sowie Mercedes C-Klasse-Fahrzeuge. Außerdem bietet DEZENT ABE-Genehmigungen für eine Vielzahl weiterer Fahrzeuge an. Darüber hinaus ist das neue Rad Dank SR3-Lackierung wintertauglich. Der Name steht für „Salt Resistant“, während die Zahl auf das Drei-Schicht-Verfahren verweist – Grundierungsschicht, Farbschicht, Deckschicht.

DEZENT „Car-Specific Wheels“ sind Felgen, die speziell für das gewünschte Fahrzeug entwickelt wurden. Bei der Verwendung dieser Felgen sind keine Zentrierringe zur Montage notwendig. In den meisten Fällen können auch die am Fahrzeug befindlichen originalen Befestigungsmittel und Nabenkappen der Fahrzeughersteller verwendet werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • SKF präsentiert auf der Automechanika ein neues Sortiment für Lenkung und Fahrwerk.

    Auf der Automechanika präsentiert SKF sein Sortiment an Lenkungs- und Fahrwerksteilen. Das Unternehmen erweiterte nun sein Ersatzteil-Angebot um ein zusätzliches Sortiment an Lenkungs- und Fahrwerksteilen: Die neue Produktlinie umfasst Trag- und Führungsgelenke, Querlenker, Silentlager, Stabilisatorlager und Koppelstangen sowie Spurstangen und Spurstangenköpfe.

  • Der Auflieger des internationalen Spediteurs Fa. Kern bietet überdachte Sicht auf das Truck Grand Prix Rennen.

    Auch dieses Jahr wird Aeolus by Heuver wieder am Nürburgring beim Truck Grand Prix dabei sein. Direkt an der Rennstrecke offeriert das Unternehmen seinen Kunden aus der Transportwelt beste Sicht auf die Rennstrecke. Genutzt wird dazu die Plattform des mit Aeolus-Tyres gebrandeten Aufliegers des internationalen Spediteurs Fa. Kern aus Steinach/Schwarzwald.

  • Goodyear ist auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 im Bereich „New Mobility World“, in Pavillon P11, Stände C102-104, zu finden.  Dort informiert das Unternehmen auch über die Neuheiten im Bereich „Goodyear Proactive Solutions“.

    Goodyear zeigt auf der diesjährigen Leitmesse für die Nutzfahrzeugbranche Präsenz. Im Fokus steht eine neue Reifenserie mit der sogenannten jüngsten Spritspartechnologie des Herstellers. Nach Angaben des Reifenherstellers helfen die rollwiderstandoptimierten Pneus OEMs dabei, die sich verschärfende CO2-Gesetzgebung in der EU zu erfüllen. Auch für Flotten im Langstreckenverkehr, die ihre Gesamtbetriebskosten verbessern wollen, sei die Reifenserie relevant.

  • Neu von Keskin ist das Rad KT20 Future.

    Mit der Keskin KT20 Future bringt die Frankenthaler Felgenschmiede ein neues Modell auf den Markt. Das neue Rad ist in zahlreichen Farben erhältlich. Zur Auswahl stehen „Black Painted“, „Black Front Polish“, „Paladium Painted“, „Paladium Front Polish“, „Silver Front Polish“ und „Gold Glanz“.