DEZENT zeigt neues Flaggschiff

Mittwoch, 6 Juni, 2018 - 10:45
Norbert Frohner und Josef Schreurs zeigten die neue DEZENT TZ auf der Messe.

DEZENT hat ein neues Flaggschiff: Die DEZENT TZ feierte auf der THE TIRE COLOGNE Premiere. Dabei handelt es sich um ein Fünf-Doppelspeichendesign, das nach Angaben des Herstellers eine Traglast bis zu 810 Kilogramm pro Felge aufweist und genehmigungsfrei dank ECE zu haben ist.

Zur Auswahl stehen zwei Farbvarianten: „Graphite matt“ und „Silber“. Die Speichenanordnung ist ausgewogen und der vertiefte Mittenbereich soll die Speichenpaare besser zur Geltung bringen. Die Anwendungsmöglichkeiten für Fahrzeuge mit 4- und 5-Loch-Anbindungen reichen von 15 bis 19 Zoll. Passend ist die DEZENT TZ zum Beispiel für Automobile wie VW Golf, Passat, T-Roc und Tiguan, Skoda Karoq und Kodiaq, Audi A4 Avant, Q3 und Q5, BMW X1, X2 und X3 sowie Mercedes C-Klasse-Fahrzeuge. Außerdem bietet DEZENT ABE-Genehmigungen für eine Vielzahl weiterer Fahrzeuge an. Darüber hinaus ist das neue Rad Dank SR3-Lackierung wintertauglich. Der Name steht für „Salt Resistant“, während die Zahl auf das Drei-Schicht-Verfahren verweist – Grundierungsschicht, Farbschicht, Deckschicht.

DEZENT „Car-Specific Wheels“ sind Felgen, die speziell für das gewünschte Fahrzeug entwickelt wurden. Bei der Verwendung dieser Felgen sind keine Zentrierringe zur Montage notwendig. In den meisten Fällen können auch die am Fahrzeug befindlichen originalen Befestigungsmittel und Nabenkappen der Fahrzeughersteller verwendet werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Klimaservicegerät COOLIUS Y50A ist für den Klimaservice mit dem Kältemittel R1234yf geeignet. Quelle: WOW! Würth Online World.

    Mit der verstärkten Nutzung beider Kältemittel R134a und R1234yf in den verschiedenen Fahrzeugmodellen wird auch die Analyse sowie die Entsorgung des Kältemittels ein größeres Thema in den Werkstätten. Das COOLIUS Y50A bietet die notwendige Ausstattung und ist das neue Flaggschiff in der Klimaserviceproduktfamilie der WOW! Würth Online World.

  • Wo kein Weg zu erkennen ist, kämpft sich der Jeep auf runderneuerten Reifen von Marangoni nach oben.

    Marangoni Retreading Systems hat ein neues Video veröffentlicht, das einen Jeep zeigt, der mit Standard-Marangoni-Runderneuerungen T4 ohne spezielle Gummimischung ausgestattet ist und die Reifen beim „Rock Crawling“ auf den Prüfstand stellt.

  • Der „Aeroflow“ ist ein für den Einsatz im Motorsport konzipierter Reifen.

    Hankook Tire zeigt auf der Essen Motorshow zwei futuristische Konzeptreifen, den Aeroflow und den Hexonic. Das im Rahmen der Hankook „Design Innovation“ in diesem Jahr mit dem Londoner Royal College of Art initiierte Innovationsprojekt wurde unter dem Motto „Extending Future Life beyond Mobility“ aufgesetzt. Die Aufgabe an die teilnehmenden Studenten war es, ein neues Reifenkonzept für autonome Fahrzeuge zu entwickeln.

  • Hankook wird auch dieses Jahr auf der Tuningmesse in Essen mit einem breiten Ausstellungsportfolio vertreten sein.

    Zum 14. Mal in Folge ist Hankook auf der Essen Motor Show vertreten. Traditionell liegt der Fokus des Herstellers bei diesem Event auf den Ultra-High-Performance Reifen. So zeigt Hankook erstmals in Deutschland seinen neuen Ultra-High-Performance Reifen Ventus S1 evo 3.