Diewe übernimmt Vertrieb für G.M.P.

Mittwoch, 11 April, 2018 - 12:15
Das Modell Katana ist neu im Programm von G.M.P., deren Vertrieb nun Diewe Wheels übernommen hat.

Diewe Wheels wird auf der The Tire Cologne in Halle 7, Stand E-010, ausstellen. Neben der Marke Diewe wird das Unternehmen auch den Italienischen Felgenhersteller G.M.P. präsentieren.

Seit Neuesten vertreibt Diewe die Marke in Deutschland und Österreich. Neu im Programm von G.M.P. befinden sich zum Beispiel die Modelle Enigma und Katana. Wir berichten ausführlich im Nachbericht in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH.

    Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach und folgt damit auf Chang Rin Suk, der in die Kumho Zentrale nach Korea zurückkehrt und dort zukünftig den weltweiten Vertrieb verantworten wird. Kyungtai Ju arbeitet seit fast 30 Jahren in verschiedenen Positionen bei Kumho.

  • Varaneo ist das neue Spin-Off Unternehmen der SCC Group.

    Die SCC Group mit ihren Tochtergesellschaften SCC Fahrzeugtechnik GmbH und Wemar Autozubehör GmbH ist seit über 30 Jahren für verschiedene Produkte und Dienstleistungen rund um das Rad bekannt. Im September fällt im Rahmen der Automechanika 2018 in Frankfurt am Main der Startschuss für ein neues Projekt: Die SCC electromobility GmbH präsentiert unter der Marke VARANEO verschiedene Elektromobilitätslösungen für den Kurzdistanzbereich.

  • Tobias Beyer und Steven Ratz gehören zur Geschäftsführung von Techart.

    Bei Techart gibt es einen Generationswechsel: Mit Tobias Beyer steigt erneut ein erfahrener Mitarbeiter in die Geschäftsführung von Techart auf. Bereits seit 1999 im Unternehmen, verantwortet er nun die Bereiche Entwicklung, Vertrieb und Marketing.

  • Continental übernimmt den australischen Reifen- und Autoteileanbieter „Kmart Tyre and Auto Service“ (KTAS).

    Continental übernimmt den australischen Reifen- und Autoteileanbieter „Kmart Tyre and Auto Service“ (KTAS) und stärkt damit sein Händlernetz in Australien. Verkäufer ist die australische Wesfarmers Limited. Der Kaufpreis beläuft sich auf 350 Australische Dollar (rund 227 Millionen Euro).