Diewe Wheels offeriert drei neue Räder und ein Notlaufrad

Freitag, 15 Dezember, 2017 - 11:15
Diewe Wheels bietet jetzt auch ein Ersatzradset an.

Briosa, 2LX und Grezzo heißen die neuen Rädermodelle. Die Diewe Briosa gibt es in den Größen 8x18, 8.5x19 und 8.5x20 Zoll und ist somit für SUV geeignet. Angeboten wird das Rad in zwei verschieden Farben, die unter der Bezeichnung „NeroS“ und „Nero machined“ geführt werden. Da die Räder im eigenen Haus gefertigt werden, können die Einpresstiefen auf die einzelnen Fahrzeuge abgestimmt, sowie spezielle Anwendungen entwickelt werden.

Das neue Off-Road-Schmiederad von 2LX wird über Diewe Wheels exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrieben. Zur Auswahl stehen eine Fünf-Loch-Anbindung von 120 bis 150 Millimeter und eine Sechs-Loch-Anbindung von 114.3 bis 139.7 Millimeter. Die Diewe Grezzo wurde speziell für Offroad-Fahrzeuge und Pick-ups konzipiert. Erhältlich ist das Rad in der Größe 8.5x18 Zoll in den Lochkreisen 5/120, 6/114.3 und in 6/139.7, sowie in verschiedenen Einpresstiefen.

Darüber hinaus gibt es eine weitere Neuheit von Diewe: Der Notradsatz besteht aus einem Not-Komplettrad, einem Wagenheber, Werkzeug für die Radbefestigungen und gegebenenfalls Radmuttern oder Schrauben. Der Kunde bekommt das Notlaufrad in einer Nylontasche verpackt geliefert. Herkömmliche Systeme arbeiten mit Adaptern und Ringen, was im Praxiseinsatz oft zu Komplikationen führt, wissen die Fachleute von Diewe Wheels und fertigen daher die Räder passgenau, das heißt auftragsbezogen in der eigen Fertigung. Eine Verwendungsliste finden Interessierte auf der Webeseite von Diewe Wheels.

Einen ausführlichen Felgenbericht finden Sie in unserer Januar-Ausgabe.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dezent bringt das Rad Van für Llkw, Busse und Vans heraus.

    Das Marktsegment der großen Transporterfahrzeuge, Wohnmobile und Vans gewinnt auch im Pkw-Markt an Bedeutung. Der neue VW Crafter und sein Zwillingsbruder MAN TGE greifen in der Transporter-Klasse an. Fast alle Wohnmobil- und Camperhersteller in Europa bauen auf den Fiat Ducato als Basisfahrzeug, wissen die Fachleute von Dezent und haben daher für dieses Segment ein neues Leichtmetallrad entwickelt.

  • Die neuen Kampagnen-Gesichter von Semperit sind Christina Scheib (o.),  Mirko Liesebach-Moritz (u.l.) und Markus Trojak (u.r.).

    Semperit suchte auch dieses Jahr wieder neue Kampagenen-Gesichter. Per Onlinevoting wurden nun Christina Scheib, Mirko Liesebach-Moritz und Markus Trojak aus 500 Teilnehmern zu den neuen Gesichtern der Bus- und Lkw-Reifenmarke gewählt. Mehr als 3.000 Votes wurden abgegeben.

  • Die Aftermarket-Website im neuen Design ist in sieben Sprachen verfügbar und für alle mobilen Endgeräte optimiert.

    Die Aftermarket-Webseite ronal-wheels.com von der Ronal Group zeigt sich in neuem Gewand. Sie soll nun moderner und leichter zu bedienen sein. Zudem funktioniert sie auch auf mobilen Endgeräten. Die neue Startseite soll dem User sofort einen Überblick verschaffen, zum Beispiel über aktuelle Themen und Highlights oder die Marken der Ronal Group.

  • Die Steckschlüssel-Sätze werden in einem schwarz-roten Carolus Kunststoffkoffer geliefert.

    Carolus offeriert zwei neue Steckschlüssel-Sätze. Jeder der Steckschlüssel-Sätze enthält sowohl eine Knarre 1/2“ als auch eine Knarre 1/4“ mit Hebelumschaltung und Feinverzahnung mit 72 Zähnen und zudem verschiedene Bits wie Innensechskant, Schlitz, Kreuzschlitz (PH, PZ) und TX in unterschiedlichen Größen. Darüber hinaus umfassen die Sätze Zubehör wie Verlängerungen, T-Griff und Kardangelenk für beide Antriebsgrößen.