DISQ-Befragung: Gute Noten für den Reifenfachhandel

Mittwoch, 8 November, 2017 - 16:45
Der beliebteste Reifenhändler ist laut DISQ-Auswertung Reifen Helm.

Eine aktuelle Befragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv zeigt, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis, der Kundenservice, die Beratungskompetenz und das Angebot von Reifenhändler in vielen Bereichen für Zufriedenheit beim Kunden sorgen. Die Branche bestätigt das gute Kundenurteil aus der Vorstudie und verbessert sich leicht (aktuell: 75,6 Punkte; 2015: 74,6 Punkte). Der beliebteste Reifenhändler ist laut DISQ-Auswertung Reifen Helm – am Ende steht das Qualitätsurteil „sehr gut“. Weitere zehn Unternehmen erzielen beim Verbraucher ein gutes Gesamturteil.

Eine nahegelegene Filiale ist für Autofahrer ein häufig genannter Grund für die Wahl des Reifenhändlers. Doch die Verbraucher zeigen sich offenbar auch preisbewusst: Gut 71 Prozent der Befragten holen sich vor dem Reifenkauf verschiedene Angebote ein – entweder online oder bei anderen Händlern. Letztlich zeigen sich über 80 Prozent der Kunden mit dem Preis-Leistung- Verhältnis ihres Anbieters  zufrieden. Der stärkste Leistungsbereich der Reifenhändler ist der Kundenservice, der für die höchste Zufriedenheit unter den Befragten sorgt – rund 83 Prozent der Kunden äußern sich hierzu positiv. Dass es sich hier um einen sensiblen  Bereich handelt, bemerkt Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: „Trotz hoher Zufriedenheit kommt es speziell beim Kundenservice auch zu Ärgernissen. Kunden mit einem Frusterlebnis  monieren beispielsweise am häufigsten zu lange Wartezeiten in der Filiale.“ Als überraschend bewerten die DISQ-Experten, dass die Weiterempfehlungsbereitschaft weniger ausgeprägt ist als die insgesamt hohen Zufriedenheitswerte vermuten lassen: Der Net Promotor Score, Indikator für die Bereitschaft, den bewerteten Reifenhändler weiterzuempfehlen, fällt im Branchenschnitt mit +22,7 nur mittelmäßig aus. 

Die beste Gesamtbewertung erhält Reifen Helm. Das Unternehmen schneidet in puncto Beratungskompetenz mit einem ausgesprochen hohen Anteil an sehr zufriedenen Kunden am besten ab. Auch hinsichtlich des Angebots und der Filialgestaltung ist Reifen Helm aus Kundensicht führend. Sehr positive Bewertungen erzielen auch das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kundenservice. Zudem ist die Weiterempfehlungsbereitschaft der Befragten hier am höchsten. Auf dem zweiten Rang folgt Pneumobil mit einem guten Gesamturteil. Aus Sicht der Kunden bietet der Reifenhändler das beste Preis-Leistungs-Verhältnis – rund 90 Prozent bewerten dies positiv. Auch der Kundenservice wird im Wettbewerbsvergleich am besten beurteilt; fast 89 Prozent der Befragten zeigen sich zudem mit der Beratungskompetenz zufrieden. Den dritten Rang nimmt Pneuhage ein (Qualitätsurteil: „gut“). Sehr zufrieden  sind die Befragten laut DISQ mit dem Kundenservice des Reifenhändlers. Zudem ist  die Bereitschaft zur Weiterempfehlung am zweithöchsten ausgeprägt und der Anteil der Kunden, die über ein erlebtes Ärgernis berichten, fällt mit vier Prozent sehr gering aus.

In die Online-Befragung flossen insgesamt 1.424 Bewertungen von Personen ein, die in den letzten zwölf Monaten die Leistung eines Reifenhändlers in Anspruch genommen hatten. In der Einzelauswertung wurden alle Unternehmen berücksichtigt, zu denen sich jeweils 100 Kunden geäußert hatten. Dies  traf auf elf von insgesamt 21 bewerteten Reifenhändler-Ketten zu. Im Mittelpunkt der Panel-Befragung standen die Meinungen der Verbraucher zu den Aspekten Preis-Leistungs-Verhältnis, Kundenservice, Beratungskompetenz, Angebot und Filialgestaltung. Zudem flossen die Weiterempfehlungsbereitschaft und Kundenärgernisse in die Gesamtwertung ein.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In Frankfurt fand die Herbsttagung des Wirtschaftsverbandes der deutschen Kautschukindustrie statt.

    Die mittelständische deutsche Kautschukindustrie benötigt laut dem Wirtschaftsverband der deutschen Kautschuk­industrie e.V. (wdk) gute politische Rahmenbedingungen und planbare Kosten. Im Rahmen der Herbsttagung des Verbandes bekräftigte wdk-Vizepräsident Dr. Torsten Bremer die Wichtigkeit der Rahmenbedingungen. Er forderte ein stärkeres wirtschaftliches Bewusstsein bei den im Bundestag vertretenen Parteien.

  • Volker Mai, Verkaufsleiter Pneuhage Reifendienste (links) übergab anlässlich der NUFAM 2017 in Karlsruhe den Förderscheck des Westlake Driver Stipendiums über 5.000 Euro an Thomas Hägele (Mitte) und Stefan Mord (rechts) von der Scholz Recycling GmbH aus Essingen.

    ZC Rubber, Hersteller von Westlake Lkw-Reifen, unterstützt seit zwei Jahren die Aus- und Weiterbildung von Kraftfahrern mit einem Stipendium von 5.000 Euro. Anlässlich der NUFAM Nutzfahrzeugmesse in Karlsruhe erfolgte die offizielle Übergabe des Fördergutscheins an die Scholz Recycling GmbH aus Essingen am Stand der Pneuhage-Unternehmensgruppe.

  • Zack – nächster Testsieg für den flotten WinterContact TS 850 P von Continental.

    Nässeperformance und kurze Bremswege auch auf trockener Piste sind hierzulande auch bei Winterreifen entscheidende, sicherheitsrelevante Performance-Kriterien. Die AutoBild Sportcars hat ihren Favoriten in der Größe 225/40 R18 ermittelt: Continental findet sich wieder einmal an der Spitze des Rankings.

  • Der Continental WinterContact TS 860 schafft erneut den Testsieg im AutoBild Winterreifentest.

    Die AutoBild ihren Winterreifentest 2017 veröffentlicht. Zunächst mussten 50 Testkandidaten in der Dimension 225/50 R17 Bremstest auf Schnee und Nässe absolvieren, um sich für den Haupttest zu qualifizieren. Zehn der 50 Reifen schied wegen in Summe zu langer Bremswege aus, 20 disqualifizierten sich wegen zu langer Nassbremswege – also blieben 20 Winterreifen für das „Finale“ übrig. Erneut schafft Continental den Testsieg: der WinterContact TS 860 landet noch vor dem Michelin Alpin 5 und Dunlop Winter Sport 5, zwei ebenfalls „vorBildliche“ Reifen, auf Platz eins.