DISQ lobt Servicequalität der DRIVER Reifen und KFZ-Service GmbH

Montag, 25 Februar, 2019 - 14:15
Thorsten Schäfer (l.), Geschäftsführer Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, und Rainer Kempf, Marketing Manager Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, nahmen den Deutschen Servicepreis 2019 entgegen. Bildrechte: Thomas Ecke / DISQ / n-tv

Eine sehr gute Kundenorientierung bescheinigt das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) der DRIVER Reifen und KFZ-Technik GmbH. Das bundesweit agierende Reifenfachhandels-Unternehmen wurde mit dem Deutschen Servicepreis 2019 in der Kategorie Auto und Verkehr ausgezeichnet.

In der Kategorie Auto und Verkehr bewertete das DISQ insgesamt 22 Reifenhändler, Autoglas-Werkstätten sowie Motorrad-Zubehör-Filialisten anhand von 220 Servicekontakten. Die Servicequalität wurde durch verdeckte Besuche in unterschiedlichen Filialen eines jeden Unternehmens ermittelt. Analysiert wurden dabei unter anderem die Beratungskompetenz und Freundlichkeit der Kundenberater, Wartezeiten, die Gestaltung der Räumlichkeiten sowie Zusatzservices. „Die kompetenten Mitarbeiter des Reifenhändlers DRIVER treten sehr freundlich und hilfsbereit auf und gehen in den Beratungen individuell auf das Kundenanliegen ein. Auf Beschwerden reagieren sie sehr serviceorientiert. Die Filialen sind ansprechend gestaltet und sauber“, so das DISQ-Urteil. Mit 83,3 Punkten und dem Qualitätsurteil sehr gut landete das Unternehmen in seiner Kategorie auf dem ersten Platz.

Thorsten Schäfer, Geschäftsführer der DRIVER Reifen- und KFZ-Technik GmbH, lobt die Mitarbeiter: „Dank ihres Engagements und ihrer Kundenorientierung gelang das Kunststück, zum vierten Mal in Folge mit dem Deutschen Servicepreis prämiert zu werden. Das ist ein großer Qualitätsbeweis. Zugleich bestätigt der Erfolg unseren Ansatz, die Geschäftsräume der DRIVER Filialen mit einem hochwertigen Design auszustatten. Das trifft den Nerv unserer Kunden.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das neue Unternehmen KKF ist aus der GTK GmbH, dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen. Bildquelle: ÖZKA.

    Mit der KKF Reifen GmbH (KKF) entsteht ein neuer Partner für den Handel. Das Unternehmen mit Sitz in Puhlheim ist aus der GTK Gummiteile Kanik GmbH (GTK), dem deutschen Ableger des türkischstämmigen Reifenproduzenten ÖZKA, hervorgegangen und seit Anfang des Jahres im Reifenmarkt aktiv.

  • Die ML Reifen GmbH in Wallenhorst hat ab sofort fast 30 verschiedene LEAO LKW-Größen und -Profile im Sortiment. Bildquelle: ML Reifen.

    Nachdem der Hersteller LEAO bereits vor einiger Zeit die Produktion seiner LKW Reifen nach Thailand verlagert hat, erfolgt nun eine grundlegende Erweiterung des Sortiments. Die ML Reifen GmbH in Wallenhorst hat ab sofort fast 30 verschiedene LEAO LKW-Größen und -Profile im Sortiment.

  • Reifen Danger aus Hameln feiert 66-jähriges Jubiläum. Bildquelle: Reifen Danger.

    Die Danger Fahrzeugtechnik und Bereifung GmbH feiert in diesen Tagen ihr 66-jähriges Bestehen. Das Traditions-Unternehmen wird mittlerweile in dritter Generation geführt. Der Großvater des heutigen Inhabers Frank Danger legte vor 66 Jahren den Grundstein für den Hamelner Kraftfahrzeugtechnik-Betrieb.

  • Am 30.03.2019 lädt Reifern Lorenz zu einem Familien-Frühlingsfest in seine neue Filiale nach Neumarkt. Bildquelle: Reifen Lorenz.

    Der 1930 gegründete, inhabergeführte Familienbetrieb Reifen Lorenz hat in Neumarkt eine sogenannte Driver-Filiale vom Pirelli-Konzern übernommen. Nach mehrwöchiger Renovierung wurde die im Neumarkter Industriegebiet ansässige Filiale am 04.03.2019 wieder offiziell geöffnet. Für Reifen Lorenz ist es bereits die 23. Filiale.