Dörr Motorsport auf Platz zwei beim 2. VLN-Lauf auf Giti Reifen

Dienstag, 18 April, 2017 - 09:45
Das Team Giti und Dörr Motorsport beim zweiten VLN Lauf am Nürburgring.

Nachdem Giti Tire Ende März die Zusammenarbeit mit Dörr Motorsport bekanntgegeben hat, freut sich der Reifenhersteller nun über erste Erfolge: Beim zweiten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring am 08. April 2017 fuhr Dörr Motorsport auf den zweiten Platz seiner Klasse. Damit ist das aktive Training für das ADAC Zurich 24h-Rennen absolviert und der Fokus auf das letzte Wochenende im Mai ausgerichtet.

Giti Tire unterstützt das Team Dörr Motorsport mit angefertigten Reifen. Der Lamborghini Huracán LP 620-2 Super Trofeo wird mit Giti Compete GTR1 ausgestattet. Außerdem unterstützt Giti die Mannschaft um Team Manager Robin Dörr aktiv bei der Weiterentwicklung. So befindet sich die Mannschaft zu Tests in Monza, um intensivere Feinabstimmungen zu ermöglichen. „Dann werfen wir alles in eine Waagschale: Top-Fahrer, optimale Reifen, ein perfektes Fahrzeug mit weiter angepasstem Fahrwerk und natürlich mein bewährtes Team“, so Robin Dörr von Dörr Motorsport. „Jedes Detail wird einer starken Dauerbelastung ausgesetzt sein. Wir sind zuversichtlich, dass Dörr Motorsport die Grundvoraussetzung für ein 24h-Rennen mitbringt.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Giti Tire und Dörr Motorsport traten zum ersten Mal gemeinsam beim ADAC Zurich 24h Rennen an.

    Giti Tire nahm zusammen mit Dörr Motorsport zum ersten Mal beim ADAC Zurich 24h Rennen teil. Ziel war es, so der Reifenhersteller, Erfahrungswerte zu sammeln. Der Lamborghini Huracán LP-2 Super Trofeo mit der Nummer #69 ging von der Pole in seiner Klasse SP8 ins Rennen. Am Ende reihte er sich hinter dem Werksteam Aston Martin Lagonda auf Platz zwei in seiner Klasse und Platz 40 in der Gesamtwertung ein.

  • Am kommenden Wochenende wird sich Giti Tire als Partner von Dörr Motorsport zum ersten Mal beim ADAC Zurich 24h-Rennen unter Beweis stellen.

    Am kommenden Wochenende wird sich Giti Tire als Partner von Dörr Motorsport zum ersten Mal beim ADAC Zurich 24h-Rennen unter Beweis stellen. Vier erfahrene Piloten, ein Lamborghini Huracán Super Trofeo und extra angefertigte Giti Compete GTR1 sollen Höchstleistung ermöglichen.

  • Hatten Spaß beim Kartrennen: Die Teams von Premio Reifen Thomsen Tarp GmbH und Reifen Thomsen NF GmbH.

    Um den Teamgeist zu stärken, traten die Premio Reifen Thomsen Tarp GmbH und Reifen Thomsen NF GmbH mit neun Teams während eines Mitarbeiterevents gegeneinander auf einer Kartbahn in Schleswig an. Zunächst fuhr in der ersten Halbzeit das Team „RTT1“ um den ersten Platz, später übernahm das Team „RT Motorsport“ die Führung und sicherte sich den Sieg.

  • Die neuen Michelin Enduro Reifen feierten ihr Debut beim Grand Prix von Italien.

    Bei der FIM-Enduro-Weltmeisterschaft in Spoleto, Italien, kam die neue Michelin Enduro Reifenserie erstmals zum Einsatz. Die Michelin-Verantwortlichen freuten sich über den dritten Platz des Teams Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing, das mit diesen Reifen am Start war.