„Don’t Touch Racing”-Team siegt auf Speedline Truck-Rädern

Dienstag, 9 Juli, 2019 - 13:30
Das "Don't Touch Racing"-Team mit seinem Sponsor Speedline Truck feierte am Hungaroring seinen ersten Sieg. Bildquelle: Don't Touch Racing Team.

Speedline Truck geht in der aktuellen FIA European Truck Racing Championship Saison als offizieller Sponsor des Berliner „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start. Am Wochenende am Hungaroring konnte die Lkw-Rad-Marke der Ronal Group mit Fahrer André Kursim den ersten Sieg feiern.

Am zweiten Rennwochenende, das vom 21. bis 23 Juni am Hungaroring in Budapest stattfand, fuhr André Kursim mit seinem gelben Race-Truck „Maggy“ als erster über die Ziellinie und sorgte für kollektive Freude im Lager seines Teams. „Es war ein grandioses Wochenende! Dank der ultraleichten Aluräder von Speedline Truck konnten wir einige Zehntelsekunden schneller fahren und letztlich am Sonntag sogar gewinnen“, kommentiert Sven Walter, Chef des „Don’t Touch Racing“-Teams.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Speedline Truck geht bei der aktuellen FIA European Truck Racing Championship-Saison als Sponsor des „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start. Bildquelle: Ronal Group.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Ronal Group, ist bereits seit einigen Jahren als Räderlieferant und Unterstützer im Truck Racing Motorsport aktiv. Nun weitet die Marke ihr Engagement aus und geht bei der aktuellen FIA European Truck Racing Championship Saison als Sponsor des „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start.

  • Ronal ist beim 24h-Rennen wieder mit dem Zetti“ BMW Z4 GT3 der PP Group vertreten. Bildquelle: Swoosh Motorsport Communications.

    Vom 20. bis 23. Juni findet die 47. Auflage des ADAC TOTAL 24h-Rennens statt. Die Ronal Group schickt gemeinsam mit Reifenhersteller Pirelli das neue Team „Speedline Racing“ auf die Strecke.

  • ATS stattet das Team "Girls Only" mit dem Motorsportrad ATS GTR aus. Bildquelle: Nathalie Alten.

    Der Rennstall WS Racing hat für die laufende Rennsaison mit „Girls Only“ erstmals ein reines Frauenteam gegründet. ATS stattet das Team für die VLN Langstreckenmeisterschaft mit dem speziell auf die Bedürfnisse des Teams zugeschnittenen Motorsportrad ATS GTR in der Größe 10 x 18 Zoll aus.

  • Continental ist auch beim 34. Truck Grand Prix am Start. Bildquelle: Truck Grand Prix/Lukas Eckenberger.

    Beim diesjährigen Truck-Grand-Prix, dem größten und beliebtesten Event der Nutzfahrzeugbranche, präsentiert sich Continental mit seinem Show-Trailer im Infield, Stand R28. Zudem feiert die neue fleetmatch-App Weltpremiere.