Dotz Misano von 17 bis 20 Zoll erhältlich

Freitag, 22 Februar, 2019 - 09:30
Die Idee zu der Dotz Misano kommt vom Projectcar DD2.JZ. Bildquelle: Dotz.

Dotz bietet die Misano in „gunmetal“ und „gunmetal frontpoliert“ an. Die Idee der Tuningfelge Dotz Misano kommt vom neuen Projectcar DD2.JZ, für welches eine Konzeptversion der Alufelge speziell angefertigt wurde. Deep Dish und ein offen gestaltetes Speichendesign bilden die Basis.

ABE-Genehmigungen für zahlreiche Automodelle, wie zum Beispiel Audi A3 bis A5, BMW 1 bis BMW 5, die neue A-Klasse von Mercedes und Klassiker, wie den VW Golf, liegen vor. Das Kreuzspeichendesign wird mit Fünf-Loch-Anbindung in 7,5x17, 8,0x18, 8,0x19, 8,5x19, 9,5x19, 8,5x20 und 9,5x20 Zoll angeboten.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Rial Lucca in „polar-silber“. Bildquelle: Superior Industries.

    Rial bietet sein Doppelspeichen-Design Lucca auch in einer 20-Zoll-Variante an. Das Leichtmetallrad von Rial, einer Marke der Superior Industries Gruppe, ist für eine Vielzahl von Fahrzeugmodellen geeignet und bietet dank der 20-Zoll-Ausführung jetzt eine Erweiterung für Pkw und das Klein-SUV-Segment.

  • Mario Isola, Head of F1 and Car Racing Pirelli, präsentierte in Barcelona die 18-Zoll Reifen, mit denen die Formel 2 ab 2020 ausgestattet wird.

    Die Autos der FIA Formel 2 Meisterschaft sollen ab 2020 mit 18-Zoll-Reifen von Pirelli ausgestattet werden. Diese Entscheidung, die der Zustimmung des FIA World Motor Sport Councils bedarf, entspringt dem Wunsch, die Reifen, die ab 2021 in der Formel 1 eingesetzt werden, in einer wettbewerbsfähigen und technologisch fortschrittlichen Rennserie wie der Formel 2 zu entwickeln und zu testen.

  • Die ABT High Performance HR ist exklusiv für den neuen Audi Q8 in 23 Zoll lieferbar. Bildquelle: ABT.

    ABT präsentiert das weltweit erste serienmäßig produzierte Aerorad: das 22 Zoll große ABT Sport HR in „dark smoke“ mit mattschwarzem Aeroring. Die Idee mit dem markanten Ring ist dabei abgeleitet von der limitierten Sonderauflage des GR Aerorades für den ABT RS4-R und ABT RS5-R. Abgesehen davon handelt es sich bei dem Rad mit den zehn filigranen Doppelspeichenpaaren aber um ein komplett neues Design.

  • Erzielt wurde die Bestzeit von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab.

    Mit einer weiteren Bestzeit von Mercedes endete gestern in Barcelona der letzte offizielle Formel 1 Test während der Saison 2019: Erzielt wurde sie von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab. Die am Eröffnungstag von seinem Teamkollegen Valtteri Bottas gesetzte Benchmark allerdings blieb die insgesamt schnellste Rundenzeit des Tests.