Dr. Christof Ehrhart folgt auf Dr. Christoph Zemelka bei Bosch

Dienstag, 9 Oktober, 2018 - 10:00
Dr. Christof Ehrhart wird der Nachfolger von Dr. Christoph Zemelka bei Bosch.

Dr. Christof E. Ehrhart, seit 2009 Leiter Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung bei Deutsche Post DHL Group, übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung der Unternehmenskommunikation, Außenbeziehungen und Markenmanagement des Technologie- und Dienstleistungsunternehmens Robert Bosch GmbH.

Er folgt auf Dr. Christoph Zemelka, der, wie es seitens des Unternehmens heißt, nach 14 Jahren bei Bosch auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlässt. Zemelka hat maßgeblich die Digitalisierung der Unternehmenskommunikation vorangetrieben und ist mit seinem Team 2018 mit dem Thought Leadership Award für digitale Kommunikation ausgezeichnet worden. Dr. Ehrhart soll in seiner neuen Position für die weltweite interne und externe Kommunikation des Unternehmens, die Beziehungen zu Politik, Verbänden und Interessengruppen, das Nachhaltigkeitsmanagement und die Markenführung verantwortlich sein. Er berichtet direkt an den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Dr. Volkmar Denner.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Christoph Metzelder (l.) und Christian Stiebling mit einigen Devotionalien zum 90. Firmengeburtstag von „Reifen Stiebling“. Foto: Reifen Stiebling / Jakob Studnar

    Reifen Stiebling und die Christoph Metzelder Stiftung engagieren sich für Grundschulkinder in Herne. Der Reifenhändler spendete eine Summe von 5.000 Euro, resultierend aus Terminvereinbarungen per Mausklick.

  • Als neuer Key-Account Manager von B&J Rocket für Deutschland zuständig: Christoph Hurst. Bildquelle: B&J Rocket.

    Das Unternehmen B&J Rocket, Hersteller von Runderneuerungs-Werkzeugen, hat Christoph Hurst zum neuen Key-Account Manager ernannt. Seit dem 01. Juli betreut er den bestehenden Kundenstamm in Deutschland und Teilen von Europa. In seiner neuen Position berichtet Hurst direkt an den General Manager Fredy Walther.

  • Der ABT RS5-R Sportback ist ab Ende Juli verfügbar. Bildquelle: ABT Sportsline.

    Nachdem der streng limitierte ABT RS4+ mittlerweile restlos ausverkauft ist, hat ABT Sportsline mit dem RS5-R Sportback ab Ende Juli eine Alternative im Programm. Wie der ABT RS4+ wird auch der ABT RS5-R Sportback nur 50 Mal gebaut.

  • Peter Kutschera wird neuer "Head of Sales" bei der ProLine Wheels-TEC GmbH. Bildquelle: ProLine Wheels.

    Peter Kutschera wird mit Wirkung zum 01. Juli 2019 neuer „Head of Sales“ bei ProLine Wheels-TEC in Mannheim. Für den 38-Jährigen ist es eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte, da er bereits von 2008 bis 2011 für das Unternehmen arbeitete.