Dr. Herbert Diess in VDA-Vorstand gewählt

Mittwoch, 6 Juni, 2018 - 15:00
Dr. Herbert Diess ist neues Mitglied im Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). (Bildquelle: Volkswagen AG)

Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG und Vorsitzender des Markenvorstands Volkswagen Pkw, ist neues Mitglied im Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Auf der VDA-Vorstandssitzung am 06. Juni 2018 in Berlin wurde Dr. Herbert Diess zum Nachfolger von Matthias Müller gewählt, dessen Mandat nach seinem Ausscheiden als Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG auslief.

Ebenfalls auf der VDA-Vorstandssitzung wurde Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG, als neues Mitglied in den Vorstand des VDA gewählt. Wolf-Henning Scheider ist Nachfolger von Dr. Stefan Sommer, dessen Mandat nach seinem Ausscheiden als Vorstandsvorsitzender der ZF Friedrichshafen AG endete. VDA-Präsident Bernhard Mattes würdigte die Arbeit von Matthias Müller und Dr. Stefan Sommer und dankte ihnen für ihr großes Engagement.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Sieben karitative Einrichtungen aus Hannover erhielten je 5000 Euro von Nikolai Setzer, Vorstand der Reifendivision und zuständig für den Konzerneinkauf bei Continental. Bildquelle: Continental.

    Beim letztjährigen Firmen-Sommerfest im Juni nahmen die Continental-Mitarbeiter 35.000 Euro ein. Nun übergab Nikolai Setzer, Vorstand der Reifendivision und zuständig für den Konzerneinkauf, je 5000 Euro an sieben karitative Einrichtungen in der Region Hannover.

  • Kleine und mittelständische Werkstätten können sich im Rahmen des Förderprogramms go-digital nun von den Fachleuten der Werbas AG beraten lassen. Quelle: aurema/fotolia.com.

    Die WERBAS AG wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Förderprogrammes go-digital als Beratungsunternehmen autorisiert. Selbstständige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe sollen dadurch nach einer individuellen Beratung von finanziellen Fördermitteln für die Digitalisierung der Betriebe profitieren.

  • Dirk Fröhlich lenkt künftig die Geschicke des ADAC Truckservice. (Foto: ADAC Truckservice / M. Vetter)

    Dirk Fröhlich hat zum Jahreswechsel die Nachfolge von Christoph Walter als Geschäftsführer des ADAC Truckservice angetreten. Darüber hinaus übernimmt der Prozessstratege künftig den Vorsitz der ADAC Truckservice-Tochter Europe Net.

  • Die ATR International AG baut ihr Handelspartner-Netzwerk weiter aus.

    Die ATR International AG baut ihr Handelspartner-Netzwerk weiter aus: 2019 treten gleich fünf neue Gesellschafter in den Märkten China, Japan, Argentinien und Albanien der ATR bei.