DRIVER-Präsenz auf Automechanika

Mittwoch, 22 August, 2018 - 09:45
Das 360° Retail-Konzept von DRIVER besteht aus acht Leistungs-Kategorien.

Reifenfachhandelsbetriebe erweitern ihre Kompetenzen im Kfz-Service. Laut den Verantwortlichen der DRIVER Handelssysteme GmbH ist die Automechanika in Frankfurt eine gute Plattform, um das eigene Service-Spektrum einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Zu ihrem 25. Jubiläum erweiterte die internationale Leitmesse für den Automotive Aftermarket ihr Themenspektrum um die Bereiche Reifen und Dienstleistungen für Old- und Youngtimer.

„Auch aufgrund dieser deutlich erweiterten Zielgruppenansprache bietet uns die Automechanika eine erstklassige Plattform, um unser 360° Retail-Konzept `Erwarten Sie mehr` vorzustellen“, sagt Rolf Körbler, Geschäftsführer der DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg. „Damit wenden wir uns an freie Reifenfachhändler und die Inhaber von Kfz-Fachwerkstätten. Das Konzept ermöglicht eine lückenlose Rundum-Betreuung jener Unternehmen, die als Partner Teil unseres DRIVER Netzwerks sind oder werden.“ Das DRIVER Netzwerk bezeichnet Körbler als eine Kooperation, die qualitätsorientierte Anbieter von Reifen- und Kfz-Services wirkungsvoll dabei unterstützt, den ständig steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Entwickelt und betrieben wird sie von der DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg, einem Unternehmen der Pirelli Gruppe.

Das 360° Retail-Konzept von DRIVER besteht aus acht Leistungs-Kategorien. Jede dieser Kategorien enthält eine Auswahl an Maßnahmen und Instrumenten, aus denen sich jeder Kooperations-Partner seinem individuellen Bedarf entsprechend ein individuell maßgeschneidertes Paket zusammenstellen kann. Die Leistungskategorien lauten "Einkauf und Logistik", "Marketing und Werbung", "Kfz-Service", "Truck-Konzept", "Kompetenzmanagement", "Qualitätssicherung", "IT-Service" und "Leasing und Flotten". „Jedes einzelne dieser zahlreichen Module richten wir praxisnah an den Marktveränderungen aus und berücksichtigen dabei auch regionale Besonderheiten“, so Rolf Körbler. Unbenommen von dieser 360 Grad-Betreuung behalte jeder Partner des Netzwerks seine absolute unternehmerische Freiheit. Das gelte für die internen Prozessabläufe ebenso wie für die Hoheit über die Kundendaten, für die Sortimentspolitik ebenso wie für die Serviceleistungen und das Warenwirtschaftssystem. Interessierte finden den Messestand der DRIVER Handelssysteme GmbH auf der Automechanika 2018 in Halle 12.0 Standnummer C51.

Lesen Sie Details zum Auftritt im Messe-Spezial der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die im Automechanika Kalender 2019 abgebildeten Fahrzeuge setzten sich aus verschiedenen Autoteilen zusammen.

    Der neue Kalender der Automechanika greift Zukunftsvisionen der Branche auf und inszeniert sie dieses Mal in Form von Fahrzeuge. Dabei entstehen futuristische Motive, die sich vollständig aus Autoteilen von Automechanika-Ausstellern zusammensetzen.

  • Thorsten Schäfer, Geschäftsführer der Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH, freut sich über den erneutem Sie des Unternehmens bei der ServiceAtlas Reifen- und Kfz-Service-Studie von ServiceValue.

    Seit 2011 analysiert die Kölner ServiceValue GmbH einmal im Jahr die Kundenorientierung von überregionalen Anbietern des Reifen- und Kfz-Service. Die Ergebnisse werden in der Studie ServiceAtlas Reifen- und Kfz-Service veröffentlicht. Die Driver Reifen und KFZ-Technik GmbH (vormals Pneumobil GmbH) geht auch 2018 als Gesamtsieger aus der Servicestudie hervor.

  • Entwickler und Betreiber des Verbunds ist die DRIVER Handelssysteme GmbH, Breuberg, ein Unternehmen der deutschen Pirelli Gruppe.

    26 neue Partner schlossen sich in den vergangenen 18 Monaten dem DRIVER Netzwerk an. Die Kooperation unterstützt eigenen Angaben zufolge freie Anbieter von Reifen- und Kfz-Services dabei, den steigenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Die Geschäftsführung der verantwortlichen und zur Pirelli gehörenden Driver Handelssysteme GmbH will das Netzwerk weiter ausbauen.

  • Miriam Seiz, Filialleiterin Pneuhage Bad Aibling (l.) mit dem regionalen Verkaufsberater für Nutzfahrzeugkunden Herman Tiller (2.v.r.) bei der Urkundenübergabe an Theresa und Markus Schmid mit Tochter Helene von SHT Transporte am Firmensitz in Hausham am Schliersee.

    Zum dritten Mal konnten sich Kunden der Pneuhage Reifendienste für das jährlich ausgelobte WESTLAKE Driver Stipendium in Höhe von 5.000 Euro bewerben. Im Nachgang zur IAA Nutzfahrzeuge wurde nun der Preis an SHT Transporte aus dem bayrischen Hausham übergeben. Anlässlich der IAA Nutzfahrzeuge erfolgte die Übergabe an einen Kunden der Ehrhardt Reifen + Autoservice GmbH & Co.KG.