DTM-Champion René Rast ist „ADAC Motorsportler des Jahres“

Montag, 18 Dezember, 2017 - 09:15
René Rast und Marvin Dienst freuen sich über die Auszeichnungen zum „ADAC Motorsportler des Jahres“ beziehungsweise „ADAC Junior Motorsportler des Jahres“. Quelle: ADAC Motorsport.

Bei der ADAC SportGala 2017 ehrte der Automobilclub vor rund 400 geladenen Gästen die erfolgreichsten Motorsportler des Jahres. DTM-Champion René Rast wurde als „ADAC Motorsportler des Jahres“ ausgezeichnet, Marvin Dienst erhielt die Auszeichnung zum „ADAC Junior Motorsportler des Jahres“.

„Fahrer und Hersteller aus Deutschland haben das Motorsportjahr einmal mehr geprägt", so ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. „Die Saison 2017 hat neben vielen sportlichen Erfolgen auch gezeigt, dass der Motorsport im Wandel ist. Hersteller ziehen sich zurück oder ordnen ihre Motorsportprogramme neu, Sportstätten schließen, alternative Antriebe halten Einzug. Der Sport steht in den kommenden Jahren vor vielen Herausforderungen, in denen aber auch neue Chancen liegen.“ Darüber hinaus wurden die Sieger der ADAC Master-Serien geehrt: Jules Gounon (ADAC GT Masters-Fahrer und Juniorwertung), Remo Lips (ADAC GT Masters-Trophywertung), Juri Vips (ADAC Formel 4), Dennis Ullrich (ADAC MX Masters) und Max Schumann/Maresa Lade (ADAC Rallye Masters).

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • René Rast ist ADAC Motorsportler des Jahres.

    René Rast ist ADAC Motorsportler des Jahres 2017 - eine Jury aus Journalisten und ADAC Vertretern wählte den 31 Jahre alten DTM-Champion aus Minden. "René Rast hat in seiner ersten Saison in der DTM den Titel in der gleichen beeindruckenden Manier gewonnen, wie er bereits im Jahr 2014 den ADAC GT Masters Titel geholt hat", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk.

  • Der ADAC ist seit 30 Jahren Partner der Essen Motor Show. Quelle: ADAC Motorsport.

    Die Essen Motor Show und der ADAC feiern doppeltes Jubiläum: Vom 2. bis 10. Dezember öffnet die Messe bereits zum 50. Mal und der ADAC ist seit 30 Jahren als ideeller Träger mit dabei. Der Stand des ADAC in Halle 3 (Stand A-180) steht erneut im Zeichen des Motorsports: Der Club präsentiert dort sein Motorsport- und Klassik-Programm 2018 sowie die Highlights dieser Saison.

  • Die ADAC Formel 4 wird auch in den kommenden drei Jahren exklusiv mit Reifen von Pirelli an den Start gehen. (Foto-Quelle: ADAC Motorsport)

    Pirelli bleibt bis 2020 exklusiver Reifenpartner der ADAC Formel 4. Der Reifenhersteller setzte sich laut Unternehmensmitteilung in einem "transparenten und diskriminierungsfreien Ausschreibungsverfahren" durch. Auch die ADAC GT Masters werden weiterhin exklusiv von Pirelli mit Reifen ausgestattet.

  • Michelin kann sich erneut über die Auszeichnung „Marke des Jahres 2017“ freuen.

    Michelin ist bereits zum vierten Mal in Folge die „beste Marke“ unter den Automobilzulieferern. Dies hat jetzt das Marktforschungsunternehmen YouGov Deutschland zusammen mit der Verlagsgruppe Handelsblatt ermittelt. Im Markenmonitor „YouGov BrandIndex“ erzielt Michelin den ersten Platz und bekommt das Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2017“ in der Kategorie „Autozubehör und –services“.