Dunlop komplettiert Hypersport-Range

Freitag, 17 November, 2017 - 14:30
Komplettiert das Line-up im Hypersport-Segment: Der Dunlop SportSmart TT.

Dunlop präsentiert mit dem neuen SportSmart TT bereits den vierten Hypersport-Reifen in den vergangenen zehn Monaten. Der Reifen soll die Lücke zwischen dem Cup- und Trackday-Reifen GP Racer D212 und dem Hypersport-Reifen SportSmart² MAX schließen.

Speziell für sportliche Bikes offeriert Dunlop die Gummis aus der aus der SportSmart Range. Das TT (‚Track Technology‘) soll auf aus dem Rennsport adaptierten Technologien hinweisen. Die Marke sammelte unter anderem in der FIM Langstrecken-Weltmeisterschaft eine Vielzahl an Erkenntnissen für die Reifenentwicklung. „Kein anderer Reifenhersteller hat sein Hypersport-Reifen-Portfolio in den vergangenen zwölf Monaten so konsequent weiterentwickelt wie Dunlop“, sagt Andy Marfleet, Marketing Manager bei Dunlop Motorcycle Europe. Auf Basis der Erfahrungen aus den Langstreckendisziplinen hat Dunlop eigenen Angaben zufolge ein neues Polymer entwickelt, das den Grip nochmals verbessern und zugleich die Laufleistung steigern soll. Zur Anwendung kommt dies im Materialmix des neuen Dunlop SportSmart TT. Die Verantwortlichen weisen darüber hinaus auf die Bedeutung der NTEC RT Technologie hin: Dank der ultrasteifen Karkasse könne der Fahrer bei Trackdays den Luftdruck am Hinterradreifen für eine vergrößerte Aufstandsfläche und damit besseren Grip deutlich absenken. Im Vergleich zu dem vom Hersteller vorgegebenen Reifenluftdruck, mit dem der Reifen auf öffentlichen Straßen optimal funktioniere, profitiere der Fahrer damit auf abgesperrter Rennstrecke von einer um 24 Prozent größeren Aufstandsfläche. „Diese beiden Technologien sind der Schlüssel für die Top-Performance des SportSmart TT. Zur Markteinführung im März 2018 werden wir zudem zwei weitere Technologien vorstellen“, kündigt Marfleet an.

Lesen Sie Details im Motorrad-Spezial der Februar-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dunlop präsentiert den Cross-Spezialisten Geomax MX33.

    Dunlop nutzt die MXGP als Test- und Entwicklungsfeld für neue Technologien. Erneut haben Entwicklungen aus dem Spitzen-Motocross ihren Weg in die Serie gefunden: Mit Übertragung mehrerer Technologien auf den neuen MX33 weitet Dunlop das Einsatzfeld gegenüber dem Vorgänger MX3S deutlich aus.

  • Claus-Christian Schramm ist seit 1996 im Goodyear Konzern tätig.

    Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH ernennt Claus-Christian Schramm, bisher Leiter Premio Reifen + Service bei der GD Handelssysteme GmbH, der Handelsorganisation von Goodyear Dunlop, zum Sales Director Consumer Tires Reifenhandel Deutschland. Er übernimmt die Position von Michael Wetzel, der sich nach annähernd 20-jähriger Tätigkeit im Unternehmen zum 31. Mai 2018 in den Vorruhestand verabschiedet.

  • Dunlop und der DMV GTC (DMV Gran Turismo und Touring Car Cup) setzen ihre Partnerschaft fort.

    Dunlop und der DMV GTC (DMV Gran Turismo und Touring Car Cup) setzen ihre Partnerschaft fort. Die Teilnehmer der Serie für Tourenwagen und GT-Fahrzeuge werden auch in den kommenden drei Jahren sowohl in den Sprint-Rennen DMV GTC als auch in dem 60-Minuten-Rennen Dunlop 60 exklusiv mit Rennreifen der Marke Dunlop an den Start gehen.

  • Die auflagenstärkste Reifenzeitung in Deutschland: AutoRäderReifen-Gummibereifung.

    THE TIRE COLOGNE, das Debüt der neuen Messe wird mit Spannung erwartet. Was sind die Highlights und welche interessanten Workshops oder Vorträge bietet das Rahmenprogramm? Die vorliegende Ausgabe informiert umfassend.