e-Golf als Kundenfahrzeug für TEAM-Gesellschafter

Freitag, 1 März, 2019 - 13:45
Die Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG haben jeweils einen e-Golf bekommen, den sie als Kundenfahrzeug nutzen können. Bildquelle: TEAM.

Ende Februar erhielten sämtliche Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG je einen neuen VW-e-Golf als Fahrzeug für Kunden. Die für 36 Monate geleaste TEAM-„Flotte“ erhielt zudem ein einheitliches Branding: Jedes e-Auto trägt den Namen des Reifen-Fachhändlers vor Ort und den der Continental AG, die als Kooperationspartnerin die passenden Reifen bereitgestellt hat.

Mit dieser konzertierten Aktion will die TOP SERVICE TEAM KG ihre Kompetenz in Sachen Elektromobilität ausbauen. Bereits 2018 habe man alle Gesellschafter auf diesen Paradigmenwechsel vorbereitet: Das Servicepersonal erhielt intensive Schulungen. Zahlreiche Points of Sale stellen e-Modelle bekannter Automarken als Werkstattersatzfahrzeuge bereit und wurden mit Ladestationen ausgestattet.

„Elektroautos und die e-Mobilität sind für uns zentrale Bestandteile eines smarten und ressourcenschonenden urbanen Lebensstils“, so TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter. „Wir machen unsere Kunden mit dem Thema Elektromobilität vertraut und eröffnen ihnen zugleich ein völlig neues Fahrerlebnis, das die Kundenbindung an unsere Gesellschafter weiter verstärkt.“  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Trafen sich den Räumen der Bohnenkamp-Gruppe: Die Verkaufsleiter der TEAM-Gesellschafter und von Servicequadrat. (Bildquelle: Top Service Team KG)

    Der regelmäßige persönliche Austausch auf allen Ebenen, angefangen bei den Geschäftsführen bis hin zu den Auszubildenden, gehört seit Jahren zur Philosophie der TOP SERVICE TEAM KG. Im März informierten sich die Verkaufsleiter aller Gesellschafter bei der Frühjahrskonferenz über neueste Entwicklungen. Die Bohnenkamp-Gruppe lud in ihre Zentrale in Osnabrück.

  • Speedline Truck geht bei der aktuellen FIA European Truck Racing Championship-Saison als Sponsor des „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start. Bildquelle: Ronal Group.

    Speedline Truck, die Lkw-Rad-Marke der Ronal Group, ist bereits seit einigen Jahren als Räderlieferant und Unterstützer im Truck Racing Motorsport aktiv. Nun weitet die Marke ihr Engagement aus und geht bei der aktuellen FIA European Truck Racing Championship Saison als Sponsor des „Don’t Touch Racing“-Teams an den Start.

  • Mit der ABT Engine Control (AEC) kommt der Golf VII R auf 350 PS und 400 Nm. Bildquelle: ABT.

    Vor etwa zehn Jahre stellte VW nicht nur den ersten Golf R vor, sondern es entstand mit der R GmbH auch eine Firma, die sich eigens um die sportlichen Topmodelle von VW kümmerte. Für ABT Sportsline waren die dort hergestellten Fahrzeuge stets der Anfang allen Schaffens. Nicht anders verhält es sich beim neuen Golf VII R, für den ABT gerade die Leistungssteigerung ABT Power vorgestellt hat.

  • Dunlop begleitet als Reifenpartner das spektakuläre Comeback von Zakspeed auf der Nordschleife.

    Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet am kommenden Samstag, 23. März, mit dem ersten Lauf in die Saison 2019. Dunlop ist erneut Reifenpartner von Teams wie Phoenix Racing, Racing one und Zakspeed.