e-Golf als Kundenfahrzeug für TEAM-Gesellschafter

Freitag, 1 März, 2019 - 13:45
Die Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG haben jeweils einen e-Golf bekommen, den sie als Kundenfahrzeug nutzen können. Bildquelle: TEAM.

Ende Februar erhielten sämtliche Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG je einen neuen VW-e-Golf als Fahrzeug für Kunden. Die für 36 Monate geleaste TEAM-„Flotte“ erhielt zudem ein einheitliches Branding: Jedes e-Auto trägt den Namen des Reifen-Fachhändlers vor Ort und den der Continental AG, die als Kooperationspartnerin die passenden Reifen bereitgestellt hat.

Mit dieser konzertierten Aktion will die TOP SERVICE TEAM KG ihre Kompetenz in Sachen Elektromobilität ausbauen. Bereits 2018 habe man alle Gesellschafter auf diesen Paradigmenwechsel vorbereitet: Das Servicepersonal erhielt intensive Schulungen. Zahlreiche Points of Sale stellen e-Modelle bekannter Automarken als Werkstattersatzfahrzeuge bereit und wurden mit Ladestationen ausgestattet.

„Elektroautos und die e-Mobilität sind für uns zentrale Bestandteile eines smarten und ressourcenschonenden urbanen Lebensstils“, so TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter. „Wir machen unsere Kunden mit dem Thema Elektromobilität vertraut und eröffnen ihnen zugleich ein völlig neues Fahrerlebnis, das die Kundenbindung an unsere Gesellschafter weiter verstärkt.“  

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Teambuilding bei der TEAM: 70 Auszubildende aller Gesellschafter trafen sich zum „TEAM-CAMP 2.0“ in München. Bildquelle: Top Service Team KG.

    In Kooperation mit Bridgestone lud die TOP SERVICE TEAM KG 70 Auszubildende aller Gesellschafter für ein verlängertes Wochenende nach München ein. „Wir müssen unseren Auszubildenden mehr bieten als Reifen!“ lautete die Forderung, die der Beiratsvorsitzende Christian Stiebling für das „TEAM-Camp 2.0“ formulierte.

  • Die H&R-Fahrwerksingenieure haben unter anderem Sportfedern zur weiteren Feinjustierung des jeweils gewünschten Fahrverhaltens entwickelt. Bildquelle: H&R.

    Die Bezeichnung des Golf VII Variante TCR soll sich laut Hersteller von der gleichnamigen Rennserie „Touring Car Racing“ ableiten. Neben allerlei sportlichen Features verfügt der Golf auch über 290 PS Dauerleistung. Die H&R Fahrwerksingenieure haben nun zudem das Fahrverhalten des TCR weiter justiert.

  • Bei der MLX-Jahrestagung standen zahlreiche Workshops auf der Agenda. Bildquelle: IHLE tires.

    Vom 17. bis 19. Mai fand in Essen die MLX-Jahrestagung statt. Rund 100 Gesellschafter waren der Einladung der MLX-Zentrale gefolgt und diskutierten in Essen über Möglichkeiten das Geschäft weiter zu fördern und die Gemeinschaft zu stärken.

  • ATS stattet das Team "Girls Only" mit dem Motorsportrad ATS GTR aus. Bildquelle: Nathalie Alten.

    Der Rennstall WS Racing hat für die laufende Rennsaison mit „Girls Only“ erstmals ein reines Frauenteam gegründet. ATS stattet das Team für die VLN Langstreckenmeisterschaft mit dem speziell auf die Bedürfnisse des Teams zugeschnittenen Motorsportrad ATS GTR in der Größe 10 x 18 Zoll aus.