Echtzeit-Monitoring für effizienten Reifeneinsatz

Donnerstag, 28 Juni, 2018 - 16:15
Dirk Menzel, Sales Leader Goodyear Proactive Solutions DACH, präsentierte das datenbasierte Lösungspaket.

Auf der The Tire Cologne präsentierte der Reifenhersteller Goodyear Dunlop das datenbasierte Lösungspaket „Goodyear Proactive Solutions“ für Nutzfahrzeugflotten. Moderne Telematik und prädiktive Analysetechnologie sollen ein präzises Echtzeit-Monitoring der Reifen möglich machen.

Das System nutzt prädiktiv arbeitende mathematische Algorithmen, die sogenannte „G-Predict-Technologie“, die Goodyear in-house entwickelt hat. Es kann laut Unternehmensangaben vor möglichen Zwischenfällen bei Nutzfahrzeugen warnen, bevor sie zu einem größeren Problem werden. Auch Daten aus Goodyears umfangreichem Geschäft mit Nutzfahrzeugreifen und -services werden integriert. Mithilfe eines übersichtlichen Reportings können Flottenmanager so auf Reifen bezogene Zwischenfälle identifizieren.

Lesen Sie mehr großen Messe-Spezial der Juli-Ausgabe.

Quelle: 

kle/oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Andreas Faulstich und Ann-Katrin Ebeling stellten auf der The Tire Cologne die neuen Features vor.

    Zwei neue Features von Autoreifenonline.de sollen das Geschäft von Händlern und Werkstätten ankurbeln: Die Verkaufsansicht mit Endverbraucher-Kalkulation sowie der virtuelle Reifenberater. Auf der Tire Cologne wurden beide Funktionen ausführlich vorgestellt.

  • Schaeffler präsentiert zum 25-jährigen Jubiläum der Automechanika Frankfurt die Werkstatt von morgen.

    Passend zur digitalen Agenda, die Schaeffler im Rahmen des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“ umsetzt, setzt die Sparte Automotive Aftermarket auf der Automechanika auf digitale Exponate und versucht mittels Mixed und Augmented Reality den zukünftigen Werkstattalltag mit virtuellem Wissenstransfer zu vereinen. Zudem zeigt Schaeffler seine Gesamtkompetenz im Bereich Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk.

  • Die internationale Reifenbranche besuchte Köln.

    Das Fazit zur THE TIRE COLOGNE fällt grundsätzlich positiv aus: Ein extrem engagiertes Team der Koelnmesse lieferte die Voraussetzungen für eine gelungene Messepremiere. Schaut man auf die von der Messegesellschaft herausgegebenen Besucherzahlen, so hätte sich der ein oder andere Branchenteilnehmer sicher eine noch größere Frequentierung erhofft. Die kommunizierten 16.000 Fachbesucher liegen sicherlich auch in den extremen Wetterbedingungen der Messewoche begründet. Messepräsenzen werden von den Ausstellern aber nicht nur nach quantitativen Maßstaben bewertet - nahezu jeder Gesprächspartner der Redaktion zeigte sich von der Qualität der Messekontakte begeistert.

  • VI-grades statischer Simulator mit der von Michelin gewählten VI-CarRealTime sowie TameTire Software.

    Michelin integriert VI-grades VI-CarRealTime Software in seinen thermomechanischen Reifensimulator TameTire. Das von Michelin entwickelte Reifenmodell ermöglicht laut Unternehmensangaben die Berechnung der auf den Reifen wirkenden physikalischen Kräfte sowie der einwirkenden Temperaturen in Echtzeit.