edo Competition stellt Rekord mit Conti-bereiften Porsche 911 auf

Dienstag, 8 August, 2017 - 11:15
Der Porsche 911 Turbo S von edo Competition war mit 344 km/h auf Continental-Sportreifen unterwegs.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 344 km/h hat Edo Karabegovic, Inhaber des Fahrzeugveredlers edo Competition, am 05. Juli auf der Teststrecke in Papenburg einen neuen Rekord für den schnellsten Porsche 911 Turbo S eingefahren. Dazu hatte er den um rund 100 PS ertüchtigten Supersportwagen mit Serien-Sportreifen von Continental bestückt.

Die Reifen des Modells SportContact 6 hatten an der Vorderachse die Dimension 245/30 ZR 20 (90Y), an der Hinterachse waren Reifen der Dimension 325/25 ZR 21 (102Y) montiert. „Vielen Dank an Continental für die Unterstützung und die Top-Reifen“, schrieb Karabegovic nach der Rekordfahrt auf seinem Facebook-Account. „Unser SportContact 6 eignet sich sehr gut für solche Rekordfahrten, da er hohe Haltbarkeit, präzises Spurhalten und niedrigen Rollwiderstand vereint“, so Michael Schneider, der edo Competition als Leiter der Continental-Tuningabteilung betreut. „Sein präzises Handling sowie seine sehr kurzen Bremswege machen ihn darüber hinaus zu einer gern gesehenen Bereifung sowohl im Tuningbereich als auch in Ersatzgeschäft und Erstausrüstung. Daher brauchten wir keine Sonderserie für den Rekordversuch aufzulegen, sondern konnten einfach Serienprodukte einsetzen.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Porsche erteilt für den Dunlop Sport Maxx Race 2 für seinen neuen 911 GT3 RS die Erstausrüstungsfreigabe.

    Der neue Dunlop Sport Maxx Race 2 wurde von Porsche als Erstausrüstung für den neuen 911 GT3 RS in den Größen 265/35ZR20 (99Y) XL und 325/30ZR21 (108Y) XL freigegeben. Der Nachfolger des Sport Maxx Race wurde speziell für Porsche entwickelt.

  • Der neue Porsche 718 Caymann S des Nexen Tire Motorsport Teams sollte seine Performance beim Sechsstunden-Rennen  auf dem Nürbrugring unter Beweis stellen.

    Der neue Porsche 718 Caymann S des Nexen Tire Motorsport Teams kam beim Qualifikationsrennen zum 24h-Rennen zum ersten Mal zum Einsatz. Die Cayman S Piloten mit dem Ex-DTM-Profi Patrick Huisman (NL), Teamchef Ralf Zensen (Barweiler) und Nachwuchsfahrer Fabian Peitzmeier (Hürth bei Köln) nutzten das Qualifying des Sechsstunden-Rennens auf dem Nürburgring für erste Runden mit dem neu aufgebauten und in Nexen Tire Farben gebrandeten Rennwagen.

  • Mehr als 20 neue Freigaben der Tourer- und Custom-Sohlen ContiTour und ContiLegend gibt es ab sofort für eine Vielzahl von Harley-Davidson-Modellen.

    Mehr als 20 neue Freigaben der Tourer- und Custom-Sohlen ContiTour und ContiLegend gibt es ab sofort für eine Vielzahl von Harley-Davidson-Modellen. Mit von der Partie sind unter anderem Heritage Softail Classic FS2/LV3, Heritage Softail Classic FLSTC 1986 bis 1999 oder Heritage Softail Classic FS2 ab 2001. Auch Piloten von Fat-Boy-Modellen, Road King Classic und XL 1200 S Sportster können jetzt den ContiTour oder ContiLegend aufziehen.

  • H&R legt für den 911er ein individuell auf das Fahrwerkslayout abgestimmtes, höhenverstellbares Federsystem (HVF) vor.

    H&R legt für den 911er ein individuell auf das Fahrwerkslayout abgestimmtes, höhenverstellbares Federsystem (HVF) vor. Das HVF bieten die Sauerländer für alle Varianten, also Coupé, Targa oder Cabrio sowie für 2WD und 4WD an.