EfTD heißt nun Fintyre Group

Dienstag, 17 September, 2019 - 08:45
Ein neues Gruppenlogo soll das Unternehmen weltweit repräsentieren.

European Fintyre Distribution Limited (EfTD) firmiert künftig nur noch unter Fintyre Group. Ein neues Gruppenlogo soll das Unternehmen weltweit repräsentieren.  

Laut den Verantwortlichen hat man einen "bedeutenden Umdenkprozess seiner Marke eingeleitet". Ziel sei es, die beispiellose Entwicklung auf dem Ersatzreifenmarkt besser zu beschreiben. „Dank der starken Fokussierung auf Servicequalität und einer stets auf den Kunden ausgerichteten Strategie ist es der Fintyre Group im Laufe der Jahre gelungen, stetig zu wachsen und ihre herausragende Position in der Branche ständig zu stärken. Wir setzen unseren soliden Wachstumskurs fort und werden dabei durch die regelmäßige Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Bain Capital Private Equity unterstützt, die unsere Werte von Anfang an geteilt hat“, sagt Mauro Pessi, CEO von Fintyre Group.

Der Geschäftsführer von Investor Bain Capital Private Equity, Ivano Sessa, formuliert den Wachstumsauftrag: "Bain Capital hat das Management der Fintyre Group stets dabei unterstützt, die von uns selbst aufgestellte Strategie zu verwirklichen, um eine paneuropäische Plattform zu schaffen. Unsere kontinuierliche Zusammenarbeit und Unterstützung wird uns zu einer weiteren Expansion in der Branche führen". Mauro Pessi erläutert: “Dank der Ergänzung durch mehrere Marken sind wir zu einer Familie europäischer Unternehmen geworden und konnten unsere Expertise als Vertriebsplattform mit der von Einzelhandelsbetreibern verbinden. Die neue Marke Fintyre Group wird es der Gruppe ermöglichen, alle unsere Unternehmen unter einem Dach zu vereinen und dabei jede Marke hinsichtlich ihrer Stärke und Besonderheit in den jeweiligen Fachgebieten zu unterstützen. Daher werden alle Unternehmen der Fintyre Group ihre eigenen Namen behalten und ihren Ruf und ihren Wettbewerbsvorteil auf den lokalen Märkten weiter ausbauen.”

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Daten sind zentraler Bestandteil des B2C-Vergleichsportals rezulteo.com.

    Die Lizeo Group, spezialisiert auf die Verarbeitung von Big Data für die Reifenindustrie, feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Lizeo erfasst und analysiert den Reifenmarkt auf globaler Ebene, um weltweit ein Verständnis von Produkten, Preisen, Vertriebskanälen, Kaufverhalten, Produkttests und Verbraucherinformationen zu erlangen.

  • Die Ronal Group zeigt auf der Essen Motor Show die neu aufgelgete Version der Ronal R9-Felge. Bildquelle: Ronal Group.

    Auf der vom 30. November bis zum 08. Dezember sattfindenden Essen Motor Show wird auch die Ronal Group vertreten sein. In Halle 7 an Stand E19 präsentiert der Räderhersteller seine neuesten Produkte aus dem Ronal-, Speedline Corse- und Speedline Truck-Sortiment. Anlässlich des 50. Geburtstags wird es zusätzlich einen speziellen Jubiläumsbereich geben.

  • Romain Calvez, OE Manager France ATG und Kristoff van der Burght, Head of OE Europe ATG nahmen den Award von Sophie Pestel und Yannick Bertin vom Manitou Sourcing Team entgegen. Bildquelle: ATG.

    Der französische Land- und Baumaschinenhersteller Manitou hat die Alliance Tire Group mit dem „Best Competitive Performer Award 2019“ ausgezeichnet. Im Rahmen der Manitou's International Suppliers' Convention im französischen Ancenis wurde die Auszeichnung Anfang Oktober offiziell übergeben.

  • (v.l.n.r.) Cristiano Costantino (Hankook Tire), Raffaele Palermo (Hankook Tire), Marco Massimetti (Ferrovie Sud Est), Giuseppe Colombi (Fintyre), Angelo Cianfrocca (Hankook Tire).

    Fintyre hat in Italien eine Ausschreibung für die Lieferung von Reifen für Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs gewonnen. Diese wurde laut Unternehmensangaben von der regionalen süditalienischen Eisenbahngesellschaft Ferrovie del Sud-Est mit einer Auktionsbasis von über 800.000 Euro ausgeschrieben.