EfTD: Übernahme von RS Exklusiv abgeschlossen

Montag, 13 Mai, 2019 - 09:15
Mit Bezug auf die Meldung vom 28. Dezember 2019 gibt die paneuropäische Reifenhandelsplattform European FinTyre Distribution (EfTD) bekannt, dass die Übernahme von RS Exclusiv Reifengrosshandel GmbH und TyreXpert Reifen + Autoservice GmbH nun abgeschlossen ist.

Im Dezember 2018 berichteten wir über die Pläne der European FinTyre Distribution (EfTD), das Großhandelsunternehmen RS Exclusiv zu übernehmen. Nun meldet die EfTD, die Übernahme abgeschlossen zu haben. Man stärke die Präsenz in Norddeutschland mit einem "beispiellosen Angebot für Groß- und Einzelhandel", so die Verantwortlichen.

Die European FinTyre Distribution bezeichnet sich mit einem Umsatz von 1,1 Milliarden Euro und über 1.500 Mitarbeitern als einen der führenden paneuropäischen Ersatzreifenhändler. In Besitz von Bain Capital Private Equity wurde das Unternehmen laut den Verantwortlichen gegründet, um an der Konsolidierung des Ersatzreifenhandels in Europa teilzunehmen. Übernahmen der Reiff Gruppe im Jahr 2017 sowie der Reifen Krieg Gruppe im Juni 2018 sind Ausdruck des Expansionsdrangs. Nun folgt also der nächste Schritt.

„Dank dieser Operation verstärkt EfTD nicht nur die Präsenz in Regionen, die für den deutschen Markt ausschlaggebend sind, sondern wird außerdem zur größten Reifenhandelsplattform in Deutschland“, kommentierte Mauro Pessi, CEO von EfTD. „Wir garantieren eine außerordentliche logistische Kapazität, mit der die Komplexität der breiten Produktpalette der Reifenhersteller ideal bewältigt werden kann. Dank unserer Präsenz an den strategischen Punkten des deutschen Marktes und eines flächendeckenden Einzelhandelsnetzes haben wir im Jahr 2018 mehr als 8,5 Millionen Reifen verkauft und einen Umsatz von 740 Millionen Euro auf dem deutschen Markt erzielt“. Mit der Übernahme beschleunigt die EfTD eigenen Angaben zufolge ihr Entwicklungsprojekt, mit dem die Gruppe eine führende Position auf dem europäischen Markt anstrebt – unter anderem durch Akquisitionen in strategischen Märkten wie Deutschland, das mit über 50 Millionen verkauften Reifen im Jahr 2018 zu den wichtigsten gehört.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • EfTD verstärkt das europäische Beschaffungsteam mit Riccardo Costa als neuem Purchasing Director Business Truck & Motorcycle.

    Die neue Reifenhandelsgröße European FinTyre Distribution (EfTD) verstärkt das europäische Beschaffungsteam mit Riccardo Costa als neuem Purchasing Director Business Truck & Motorcycle. In dieser Position wird er direkt an Alessandro Bruchi, Chief Procurement Officer der Gruppe, berichten.

  • Das Produktprogramm der Marke wurde um das Profil DIMAX Classic erweitert.

    Die Auswahl an Bereifung für Oldtimer begrenzte sich bis dato auf eine Handvoll Marken. Entsprechend überschaubar war daher zuweilen die Lieferfähigkeit, der in der Oldie-Szene bekannten Hersteller. Eine Alternative bezüglich Preis und Qualität will die Marke RADAR Tyres sein - exklusiv im Katalog von Reifen Gundlach.

  • Bohnenkamp vertreibt Fabrikate der US-Marke Accuride. Bildquelle: Bohnenkamp.

    Reifengroßhändler Bohnenkamp und Accuride, eine der führenden US-Marken für LKW-Alufelgen, gehen seit einem Jahr gemeinsame Wege, um den wachsenden Bedarf an Aluminiumfelgen in Europa zu bedienen.

  • Die Bohnenkamp AG vermarktet mit dem Alliance 344 Forestar ELIT eigenen Angaben zufolge den ersten Niederdruckreifen für die Forstwirtschaft. Seine bis zu 26 Prozent größere Aufstandsfläche im Vergleich zu Standardforstreifen garantiere einen deutlich reduzierten Bodendruck und dadurch optimale Bodenschonung.