Eibach Pro-Kit Performance Fahrwerksfedern für Volvo XC 60

Mittwoch, 8 August, 2018 - 11:45
Die Eibach Pro-Kit Performance Fahrwerksfedern legen den Volvo XC 60 vorne und hinten etwas tiefer.

Für den Volvo XC 60 bietet Eibach ab sofort Pro-Kit Performance Fahrwerksfedern an. Entwickelt und getestet für die Kombination mit den Seriendämpfern, sind die Performance Fahrwerksfedern der erste Schritt in ein komplettes Sport-Fahrwerkssystem, so der Hersteller.

Das Pro-Kit bietet eine Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes um circa 25 Millimeter vorne und 15 Millimeter hinten. Damit soll das Pro-Kit nicht nur für Traktion sorgen – die verbesserte Federungscharakteristik soll zudem ein Performance-Handling auf hohem Niveau erlauben. Die Eibach-Fahrwerkskomponenten werden mit ABE oder Teilegutachten ausgeliefert.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Eibach-Gruppe intensiviert ihre Zusammenarbeit mit dem Nürburgring.

    Die Eibach-Gruppe intensiviert ihre Zusammenarbeit mit dem Nürburgring. Bereits im vergangenen Jahr 2018 startete der erste Testballon zum Ausbau der Kooperation mit einem gemeinsamen Social-Media-Gewinnspiel auf Facebook sowie Instagram zur VLN Langstreckenmeisterschaft. Als Partner wird Eibach nun an prominenten Orten mit ausgesuchten Marketingmaßnahmen vertreten sein.

  • Mit der Einführung des Quatrac Pro setzt Apollo Vredestein ein weiteres Zeichen im Ganzjahressegment.

    Mit der Einführung des Quatrac Pro setzt Apollo Vredestein ein weiteres Zeichen im Ganzjahressegment. Laut Unternehmensangaben ist es der erste Ganzjahresreifen, der speziell für das Ultra High Performance (UHP)-Segment und Autos wie den Alfa Romeo Stelvio, den Volvo XC90 und die BMW 5er-Serie entwickelt wurde. Der Quatrac Pro sei derzeit der einzige Ganzjahresreifen in Europa, der in den Größen 17 bis 21 Zoll erhältlich sei.

  • Jürgen Titz präsentiert den futuristischen Konzeptreifen Aero.

    Goodyear präsentierte mit dem Goodyear Eagle F1 SuperSport, dem Eagle F1 SuperSport R und dem Eagle F1 SuperSport RS seine Performance-Linien auf dem Genfer Autosalon. Vom massiven Stellenabbau hierzulande war anlässlich der glanzvollen Leistungsschau natürlich keine Rede.

  • Der ADAC stellt bei vielen Sommerreifen Mängel auf Nässe fest. Bildquelle: akl.

    Der ADAC hat seinen aktuellen Sommerreifentest veröffentlicht mit dem Ergebnis: Neun Mal mangelhaft bei den getesteten C-Reifen und nur zwei Mal gut bei der Kleinwagendimension! Als Gewinner des Tests dürfte der Apollo-Vredestein-Konzern gelten, da der Apollo Altrust Testsieger bei der Van-Reifengröße 215/65 R16C 109 T ist, während der Vredestein Sportrac 5 den zweiten Platz bei der Testdimension 185/65R15 H einfährt.