EMIGHOLZ erkennt "Paradigmenwechsel"

Freitag, 21 April, 2017 - 10:45
Fachberater Edin Pozderovic überreicht der Kundin Anne Reinholdt den Schlüssel für das neue Elektrofahrzeug, den Renault Zoe, auf dem Firmengelände der EMIGHOLZ-Filiale in Verden, Max-Planck-Straße 90.

EMIGHOLZ Reifen- und Kfz-Service offeriert Kunden wie auch die anderen zwölf Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG ab sofort eFahrzeuge. „Die Autonation Deutschland befindet sich in einer Phase der Orientierung über Sinn und Nutzen der e-Mobilität. Der Markt ist in Bewegung, und wir bewegen uns mit“, sagt Christian Emigholz. Eine wichtige Zukunftsaufgabe bestehe nun darin, sich auf diesen Paradigmenwechsel vorzubereiten und eine sichere Positionierung zu finden.

Christian Emigholz verspricht: „An unserer Ladestation zum Beispiel in der Utbremer Straße 27 oder an der Neuenlander Straße in Bremen können alle vollelektrischen Autos kostenlos aufgetankt werden, nicht nur die unserer Kunden.“ Zusätzlich verstärkt das Unternehmen seine eigene Flotte an e-Autos mit vier Renault Zoes. „Die neuen Wagen sehen“, so Christian Emigholz, „nicht nur wie richtige Autos aus, sondern haben bei voller Batterie auch eine Reichweite von circa 300 Kilometern“. In etwa eineinhalb Stunden lässt sich der neue Renault Zoe-„Kundenservice“ aufladen. Den Schlüssel und natürlich auch den nötigen Strom dafür erhält ein EMIGHOLZ-Kunde, der seinen Pkw oder sein Motorrad in eine der EMIGHOLZ-Filialen mit Elektro-Ersatzfahrzeugen zum Reifenwechsel oder zur Reparatur bringt und für diese Zeit ein Ersatzauto benötigt. Zudem hat der Bremer Reifen- und Kfz-Dienstleister seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Reifenwechsel an und die Reparatur von e-Autos geschult, denn Elektromobile verlangen bei der Wartung nach einem besonderen Handling. Christian Emigholz: „Auch das Angebot in den Kfz-Werkstätten wird sich, wenn es mehr Elektroautos geben wird, sicherlich auch bei uns weiterentwickeln.“

Bundesweit haben sich mit „EMIGHOLZ“ alle zwölf Gesellschafter der TOP SERVICE TEAM KG, Deutschlands großem Verbund unabhängiger Reifen-Fachhändler, der Aktion angeschlossen. TEAM stellt die Fahrzeuge. „Elektroautos, regenerativ betankt, sind Ausdruck eines neuen Verständnisses von Mobilität und Energie in unserer Gesellschaft. Als innovativer Verbund nutzen wir als TEAM-Gesellschafter die Möglichkeit, Erfahrungen in diesem Wachstumsmarkt zu sammeln“, so Christian Emigholz. E-Mobilität sei zentraler Bestandteil eines smarten und ressourcenschonenden urbanen Lebensstils, der immer mehr Kunden anspreche.

Lesen Sie Details in einem Spezial in der Mai-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auch Nabholz Reifen- und Fahrwerk-Service verfügt nun über Elektrofahrzeuge.

    Die TOP SERVICE TEAM KG stellt im April und Mai jedem ihrer zwölf Gesellschafter erstmals je vier e-Autos zur Miete sowie eine e-Ladestation dauerhaft zur Verfügung. „Die Auto-Nation Deutschland befindet sich in einer Phase der Orientierung über Sinn und Nutzen der e-Mobilität. Der Markt ist in Bewegung, und wir bewegen uns mit“, sagt TEAM-Geschäftsführer Gerd Wächter. Gerade erst habe BMW angekündigt, alle Marken und Baureihen zu elektrifizieren. Aufgabe der TEAM sei es nun, die Gesellschafter auf den Paradigmenwechsel vorzubereiten und eine sichere Positionierung zu ermöglichen.

  • Mit 15.000 Euro unterstützen die TEAM-Gesellschafter die Christoph Metzelder-Stiftung.

    Die TOP SERVICE TEAM KG feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Geschäftsführer Gerd Wächter begrüßte in Köln am vergangenen Freitag etwa 80 Gäste zu einem Gala-Dinner. Persönlichkeiten der Reifenbranche würdigten das Wirken der Kooperation, die aktuell aus zwölf Gesellschafter mit bundesweit über 180 Service-Stationen besteht.

  • Die Team Junioren sind Christian Emigholz, Maximilian Lorenz, Philipp Nabholz und Alexander Stiebling.

    Immer mehr Spediteure zeigen Interesse für den freien Reifenhandel. Bemerkbar macht sich die positive Entwicklung durch erfreuliche Umsatzentwicklungen im überregionalen Lkw-Flottengeschäft. Zu diesem Ergebnis kommt die TOP SERVICE TEAM KG auf der turnusmäßigen Gesellschafterversammlung im bayrischen Erding.

  • Das neue Testgerät vom schwedischen Hersteller CTEK analysiert nicht nur den Batteriestatus, es testet zugleich den Zustand von Anlasser und Ladesystem.

    In Sekundenschnelle soll der neue CTEK Pro Battery Tester das Fahrzeug-Startsystem analysieren. Über KUNZER ist er ab sofort erhältlich. Das neue Testgerät vom schwedischen Hersteller CTEK analysiert nicht nur den Batteriestatus, es testet zugleich den Zustand von Anlasser und Ladesystem. Die Daten der Auswertung werden anschließend mittels integrierten Druckers zu Dokumentationszwecken ausgedruckt.