Endverbraucher-Kalkulation und virtueller Reifenberater

Montag, 9 Juli, 2018 - 14:00
Andreas Faulstich und Ann-Katrin Ebeling stellten auf der The Tire Cologne die neuen Features vor.

Zwei neue Features von Autoreifenonline.de sollen das Geschäft von Händlern und Werkstätten ankurbeln: Die Verkaufsansicht mit Endverbraucher-Kalkulation sowie der virtuelle Reifenberater. Auf der Tire Cologne wurden beide Funktionen ausführlich vorgestellt.

Die Verkaufsansicht ist ein Modus, in dem der Onlineshop statt der Einkaufspreise Endverbraucherpreise anzeigt. Diese werden in Echtzeit aus dem Einkaufspreis plus der individuell konfigurierbaren Händlermarge berechnet. Dabei kann für jede Produktgruppe eine eigene Händlermarge gestaltet werden. Außerdem ist es möglich, den individuellen Aufschlag in Prozent zu definieren oder einen Mindestaufschlag in Euro anzugeben.

Der virtuelle Reifenberater wiederum empfiehlt auf Basis von Antworten zum individuellen Fahrprofil eine Auswahl passender Reifen aus dem Sortiment von Autoreifenonline.de. Es werden etwa Präferenzen beim Fahrverhalten abgefragt, die ungefähre jährliche Kilometerleistung und ob man vorwiegend in der Stadt oder häufig auch über Land oder auf der Autobahn unterwegs ist. Eine weitere Kategorie ist die gewünschte Preis- und Qualitätsklasse. Im persönlichen Kundengespräch soll der virtuelle Reifenberater einen roten Faden vorgeben und eine übersichtliche Anzahl passender Ergebnisse herausfiltern. Dank der Optimierung des Onlineshops für mobile Endgeräte lässt sich das Beratungsgespräch mit einem Tablet auch direkt am Kundenfahrzeug führen.

Lesen Sie ein IT-Spezial in der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bisher erschien der „CO2-Leitfaden“ als PDF und in gedruckter Form. Er bleibt bis zur Novellierung der Pkw-EnVKV gültig.

    Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT) bereitet für das Frühjahr 2019 eine neue Darstellung der CO2- und Verbrauchswerte für Pkw vor. Der neue „DAT-Leitfaden“ entsteht auf Grundlage der zukünftigen Pkw-Energiekennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) und in enger Abstimmung mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie den Verbänden VDA (Verband der Automobilindustrie e.V.) und dem VDIK (Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V.).

  • Die bestehende Plattform wurde nach Aussage von Geschäftsführer Jens J. Hoffmann nicht einfach nur auf mobile Auflösungen transformiert, sondern vollständig überarbeitet und angepasst.

    Auf der THE TIRE COLOGNE stellte sich der Onlinemarktplatz reifen-in.de vor. Der von den Verantwortlichen formulierte Auftrag lautet: das Angebot des regionalen Fachhandels zum Endverbraucher bringen. Reifenhändler haben die Möglichkeit, Reifen und Dienstleistungen zu individuellen Preisen über die Plattform anzubieten. Nun ist das Angebot auch in einer speziell für mobile Geräte optimierten Version nutzbar.

  • Daniel Ehrlich (l.) von BO1 Truckservice in Velten, einer der ersten Partner an Bord der APADIO-Systempartnerschaft, zusammen mit Vertriebsleiter Markus Tragl.

    Immer mehr Verbraucher bestellen ihre Kfz-Teile online und suchen sich dann eine Werkstatt, die die online gekauften Ersatzteile, Reifen oder Räder vor Ort einbaut beziehungsweise gleich montiert. APADIO-Autoteile hat mit der APADIO-Systempartnerschaft ein Konzept entwickelt, bei dem jede Partnerwerkstatt nicht nur am Einbau, sondern auch an den online verkauften Teilen mitverdienen und somit direkt vom geänderten Kaufverhalten der Endverbraucher profitieren soll.

  • Die „Falken sagt Tanke“-Aktion wird auch in dieser Wechselsaison fortgeführt.

    Im achten Jahr in Folge bietet Falken den Kunden zur Wechselsaison spezielle Verkaufsförderungsmaßnahmen: Vom 15. September bis zum 30. November 2018 erhalten Kunden im teilnehmenden Handel beim Kauf von Falken-Winterreifen eine Shell Prepaid Card zum Tanken und Shoppen im Wert von 20 Euro.