Ergonomischer Sitz von Chicago Pneumatic

Freitag, 24 November, 2017 - 11:00
Chicago Pneumatic hat einen ergonomischen Sitz neu im Programm, der Servicearbeiten an schweren Nutzfahrzeugen erleichtern soll.

Chicago Pneumatic hat einen ergonomischen Sitz neu im Programm, der Servicearbeiten an schweren Nutzfahrzeugen erleichtert soll. Der Ergoseat kann auf seinen Hinterrädern wie eine Sackkarre zum Einsatzort geführt werden.

Ein Balancer nimmt bis zu 14 kg schwere Montagewerkzeuge auf, die durch den Federzug in der Schwebe gehalten werden. „Der Ausleger, an dem der Balancer befestigt ist, ist um insgesamt 90 Grad schwenkbar“, erklärt Tina Ehrenforst, Marketingleiterin bei Chicago Pneumatic in Essen. Der Sitz besteht aus einer Stahlrohrkonstruktion und ist in Nkw-Werkstätten oder bei Reifendiensten einsetzbar. „In erster Linie schont der Ergoseat den Rücken, wenn an großen Fahrzeugen gearbeitet wird“, sagt Ehrenforst. Durch die runde, gepolsterte Sitzfläche seien verschiedene Sitzpositionen möglich. Auch Arm- und Schulterschmerzen, die durch eine unnatürliche Körperhaltung bei der Arbeit mit schwerem Werkzeug entstehen, beuge der mobile Sitz effektiv vor. Unter der Sitzfläche ist eine Druckluft-Wartungseinheit für die Aufbereitung der zugeführten Druckluft untergebracht, an die die eingesetzten Werkzeuge seitlich angeschlossen werden können. „Die Wartungseinheit eignet sich für viele verschiedene Werkzeuge aus unserem Programm“, sagt Tina Ehrenforst, „von einfachen Schlagschraubern bis hin zu unseren neuen Druckluft-Hochmomentschraubern der CP66-Serie, die mit Drehmomenten bis zu 4100 Newtonmetern anziehen.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Durch die Drehmomentbegrenzung soll beim Radwechsel an schweren Nutzfahrzeugen mit dem neuen CP7782TL-6 von Chicago Pneumatic ein Überziehen verhindert werden.

    Chicago Pneumatic bringt einen Ein-Zoll-Schlagschrauber mit Drehmomentbegrenzung auf den Markt. „So etwas gab es bislang weltweit noch nicht“, so Tina Ehrenforst, Marketingleiterin bei Chicago Pneumatic in Essen. „Mit dem CP7782TL-6 erzielen Anwender in Werkstätten ein hohes Drehmoment beim Lösen von Schrauben, ohne aber im Rechtslauf zu überziehen.“

  • Prof. Anke Blume leitet zukünftig die DKG West - Fabian Grunert ist neuer Schriftleiter.

    Die Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e.V. (DKG) hat eine neue Leiterin ihrer West-Gruppe. Die Mitgliederversammlung der DKG-West hat am 18. September 2018 in Bad Neuenahr einstimmig Frau Prof. Anke Blume für die Amtszeit von 2018 bis 2021 zur Leiterin gewählt.

  • Klaas Smid (r.), Firmeninhaber von Holland-Tyre und Eef Brinks, Commercial Manager.

    Das niederländische Unternehmen Holland Tyre, mit Sitz in Assen, ist mittlerweile 45 Jahre erfolgreich im Reifengeschäft unterwegs. Mit neuen Ideen wird das Unternehmens zukunftsfähig gemacht.

  • Nach Informationen von AutoRäderReifen-Gummibereifung ist die European FinTyre Distribution (EfTD) im Begriff, das Großhandelsunternehmen RS exclusiv, mit Sitz in Kiel, zu übernehmen.

    Nach Informationen von AutoRäderReifen-Gummibereifung ist die European FinTyre Distribution (EfTD) im Begriff, das Großhandelsunternehmen RS exclusiv, mit Sitz in Kiel, zu übernehmen. Im Rahmen des Deals soll auch die Reifen- und Werkstattkette TyreXpert mit 26 Filialen mit übernommen werden.