Erlangung der Berechtigung zum 3PMSF-Symbol runderneuerter Lkw-Reifen: KBA bezieht Stellung

Donnerstag, 14 Dezember, 2017 - 10:00

Wie der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) mitteilt, hat das KBA – entgegen der Einschätzung und Information von BRV/BIPAVER, dass eine Genehmigung zur Kennzeichnung von runderneuerten Lkw-Reifen (im Rahmen der Ergänzung 7 der ECE-R 109 vom 20.01.2016) mit dem Schneeflockensymbol im Rahmen der bestehenden Grundgenehmigung eines Runderneuerungsbetriebes erfolgen kann – nun eine anders lautende Information veröffentlicht.

In Ergänzung der von BRV/BIPAVER bereits empfohlenen Maßnahmen, sei es demnach zwingend erforderlich, dass ein Antrag auf Erweiterung der bestehenden Grundgenehmigung nach ECE-R 109 durch den Genehmigungsinhaber erstellt werden muss. Dies hat über den vom KBA autorisierten Technischen Dienst (zur Ausführung von Produktprüfungen nach ECE-R117) zu erfolgen, der auch die erforderlichen Produktprüfungen durchführt beziehungsweise durchgeführt hat. Das entsprechende Informationsschreiben Nr. 04/2017 des KBA vom 05. Dezember 2017 ist für Nutzer des Technik Portals auch auf der Homepage des KBAs verfügbar.

In Anbetracht der Tatsache, dass die 52.Verordung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften eine Kennzeichnung von Winterreifen ab Produktionsdatum 01.01.2018 mit dem Schneeflockensymbol voraussetzt, rät der BRV allen Runderneuerungsbetrieben, sich mit ihrem Technischen Dienst zur Beantragung der Genehmigungserweiterung in Verbindung zu setzen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Anfang Juni 2018 hatte der BRV ein Statement zum „Einsatz runderneuerter Lkw- und Busreifen: keine Einsatzbeschränkungen“, einschließlich des dazugehörigen Statements „Zulässige Bereifung für Nutzfahrzeuge und Kraftomnibusse“ veröffentlicht. In diesem Zusammenhang weist der BRV nun darauf hin, dass es in Österreich eine abweichende Regelung gibt.

  • Hankook stellt mit dem SmartCity AU04+ seine erste Reifen-Spezifikation für Elektro-Busse vor.

    Hankook stellt mit dem SmartCity AU04+ seine erste Reifen-Spezifikation für Elektro-Busse vor. Damit folgt der Reifenhersteller eigenen Angaben zufolge den wachsenden Kundenbedürfnissen nach Reifenlösungen insbesondere für den Einsatz auf elektrifizierten Stadtbussen. Da diese Fahrzeuge aufgrund ihrer Stromspeicher in der Regel schwerer sind als herkömmliche angetriebene Busse, verfügt die Bereifung auch über einen erhöhten Lastindex.

  • Wie es mit dem einzelnen Winterreifenvorschriften in den jeweiligen europäischen Ländern bei Lkw- und Busbereifung aussieht, zeigt die Tabelle von Continental.

    Continental hat die Übersicht „Europäische Vorschriften zur Winterausrüstung bei Lkw und Bussen“ überarbeitet. Diese informiert darüber, welche Winterreifen-Bestimmungen aktuell in den einzelnen europäischen Ländern gelten. Neben den allgemeinen Vorschriften wird außerdem aufgelistet, ob Schneeketten erforderlich sind.

  • Reifen Center Wolf stellt sich und sein Service-Portfolio mit einem neuen Imagefilm vor.

    Reifen Center Wolf stellt sich und sein Service-Portfolio mit einem neuen Imagefilm vor. „Ziel des Imagefilms ist es, unsere Einzigartigkeit und Unabhängigkeit zu vermitteln und Kunden und Geschäftspartner emotional mitzunehmen. Deshalb verbinden wir in eindrucksvollen Bildern unsere Stärke, mit der Stärke des Wolfs. Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Loyalität: So, wie es auch in einem Wolfsrudel der Fall ist“ erklärt Marketing Managerin Verena Wolf.