Weitere Erstausrüstungsfreigabe für Kumho Ecsta PS91

Dienstag, 4 September, 2018 - 14:15
Kumho Tyre liefert seinen Reifen Ecsta PS91 in der Größe 245/45 R18 XL 100Y für den BMW 5er (G30) zur Erstausrüstungsmontage ins BMW Werk im bayrischen Dingolfing.

Kumho Tyre liefert seinen Reifen Ecsta PS91 in der Größe 245/45 R18 XL 100Y für den BMW 5er (G30) zur Erstausrüstungsmontage ins BMW Werk im bayrischen Dingolfing. Der Ecsta PS91 zeichnet sich laut Unternehmensangaben durch ein sehr ausgewogenes Fahrverhalten, seinen Fahrkomfort sowie eine überdurchschnittliche Laufleistung aus.

Nicolas Kluson, Key Account Manager bei der Kumho Tire Europe GmbH, kommentiert: „Der Auftrag zeigt abermals unsere hohe Leistungsfähigkeit sowohl in der Entwicklung als auch bei der Produktion des Reifens. Kumho kann dank dieser engen Zusammenarbeit auf ein technisches Know-how zurückgreifen, das nur wenige Reifenhersteller vorweisen können, da das Entwickeln und Testen von Reifen für Fahrzeuge der nächsten Generation auch bedeutet, mit neuesten Technologien und Materialien zu experimentieren, um beispielsweise noch leichtere Reifen oder Reifen mit einem von den Automobilherstellern geforderten noch niedrigeren Rollwiderstand zu bauen oder auch um gemeinsam Reifengrößen zu entwickeln, die es heute noch gar nicht zu kaufen gibt. Dieses Know-how kommt natürlich auch aktuellen Produkten zu Gute, beispielsweise durch den Einsatz von optimierten Gummimischungen in der laufenden Produktion. Wir planen daher auch, unsere Zusammenarbeit mit BMW in Zukunft weiter zu intensivieren.“ Kumho Tyre ist seit einigen Jahren bereits Erstausrüstungspartner der BMW Group. Neben der BMW 1er, 2er und 3er Reihe wird aktuell auch der BMW X3 sowie der Mini Countryman mit Kumho Reifen ab Werk ausgeliefert.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Jong-Ho Kim, CEO und Präsident von Kumho Tire, gab während einer Pressekonferenz bekannt, dass Doublestar Tire Anteile an Kumho Tire übernimmt.

    Doublestar Tire hat für 3,9 Milliarden chinesische RMB (circa 502 Millionen Euro) 45 Prozent der Anteile an Kumho Tire übernommen. Das gaben beide Unternehmen in einer gemeinsamen Pressekonferenz zusammen mit der Korea Development Bank (KDB) in Seoul bekannt. Die Korea Development Bank ist mit einem Anteil von 23 Prozent zweitgrößter Anteilseigner, die restlichen Anteile befinden sich in Streubesitz.

  • Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH.

    Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach und folgt damit auf Chang Rin Suk, der in die Kumho Zentrale nach Korea zurückkehrt und dort zukünftig den weltweiten Vertrieb verantworten wird. Kyungtai Ju arbeitet seit fast 30 Jahren in verschiedenen Positionen bei Kumho.

  • Begleitfahrzeuge, Teambusse und Servicefahrzeuge von UAE Emirates werden mit Kumho Reifen ausgestattet.

    Seit 2013 gilt die Tour de France als bedeutendstes Radrennen weltweit. Kumho Tyre unterstützt in diesem Jahr das Team UAE Emirates. Das ehemalige italienische Team Lampre wechselte im vergangenen Jahr unter arabische Flagge und wird seitdem von vier Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, darunter die Fluggesellschaft Dubai Fly Emirates, gesponsert.

  • Yokohama beendet die Technologie-Verbindungen mit Kumho Tire.

    Yokohama beendet die Technologie-Verbindungen mit Kumho Tire. Zwischen den beiden Unternehmen bestand seit Februar 2014 die Vereinbarung über die Master Technological Alliance. Die Kooperative F&E-Vereinbarung sowie die Lizenz- und Technologieaustauschvereinbarung wurde mit dem Ziel geschlossen, gemeinsam an reifenbezogenen Zukunftstechnologien zu arbeiten, einschließlich umweltfreundlicher Reifentechnologien und neuer Konzeptreifen. Dieses Abkommen wurde nun aufgrund der jüngsten Änderungen der Mehrheitsaktionäre von Kumho Tire auf Grundlage der Bedingungen gekündigt.