Erste AC Schnitzer Radsätze für BMW M5

Montag, 16 April, 2018 - 10:00
Für den BMW M5 entwickelt AC Schnitzer passende Radsätze.

Bereits vor einiger Zeit haben die Designer und Ingenieure von AC Schnitzer damit begonnen, speziell für den BMW M5 passende AC Schnitzer Felgen zu entwickeln, so dass heute bereits verschiedene Rad-Reifenkombinationen lieferbar sind. Auf die Bedürfnisse der schnellen Limousine ausgerichtet, werden die AC Schnitzer Rad-Reifenkombinationen mit den AC1 Leichtmetallfelgen und den AC3 Leichtbau-Schmiedefelgen - Limited Edition gebildet.  

Die AC Schnitzer Leichtbau-Schmiedefelge AC3 kann vorne in 10,0J x 20“ ET 28,5 mit Bereifung 275/35 R20, aufgezogen werden und hinten in 10,0J x 20“ ET 28,5 mit Bereifung 285/35 R20. Erkennbar sind die Räder an einem eingearbeiteten AC Schnitzer Schriftzug sowie der Edelstahlplakette „One of 300 LIMITED EDITION“. Darüber hinaus sind die Räder mit einem speziellen Klarlack zum Schutz der Felge gegen Korrosion versehen. Das Design ist in „Silber/Anthrazit“ oder „Anthrazit/Silber“ erhältlich. Das Rad AC1 steht vorne in 10,0J x 20“ ET 30 mit Bereifung 275/35 R20 und hinten in 10,0J x 20“ ET 30 mit Bereifung 285/35 R20 zur Verfügung. Das offene Fünf-Speichen Design in „BiColor Anthrazit“ oder „matt Anthrazit“ gibt einen freien Blick auf Achse und Bremse. AC Schnitzer will in Kürze das gesamte Programm für den BMW M5 vorstellen. Dieses wird aus folgenden Produktgruppen bestehen: Leistungssteigerungen mit 36-monatiger Baugruppengarantie, Schalldämpferlösungen, Fahrwerksfedersätzen, Carbon Aerodynamikkomponenten und Aluminium-Accessoires für das Interieur.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das erste Halbjahr 2018 im Vergleich zu 2017. Quelle: Michelin.

    Die Michelin Group hat die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt. Das Unternehmen berichtet von einem Nettogewinn in Höhe von 971 Millionen Euro – das entspricht plus sechs Prozent – im ersten Halbjahr 2018, das zum 30. Juni endete.

  • Dr. Carsten Venz ist Standortleiter im Taraxagum Lab Anklam.

    Continental meldet Neuigkeiten aus dem Taraxagum Lab Anklam: Vor wenigen Tagen wurden die ersten Maschinen installiert, die zur Extraktion des Kautschuks aus den Löwenzahnwurzeln dienen sollen. Mit der ersten Anlage soll ab dem Spätherbst Kautschuk aus den Löwenzahnwurzeln gewonnen werden.

  • TyreSystem hat seinen markenunabhängigen Bevorratungsreport für Winterreifen veröffentlicht.

    TyreSystem hat seinen markenunabhängigen Bevorratungsreport für Winterreifen veröffentlicht. Kernstück ist laut den Verantwortlichen das Ranking der meistverkauften Reifengrößen in den Kategorien Pkw, Transporter und Offroad.

  • Für den VW T6 bietet ABT mit dem Rad GR ein neues Modell an.

    Vor rund 70 Jahren wurde der erste Prototyp für den VW Bus entworfen, der mittlerweile in der sechsten Generation gebaut wird. Vor kurzem lief der 500.000 T6 vom Band, was ABT Sportsline mit einem neuen Rad feiert, das auch für den Vorgänger T5 passt.