Erster öffentlicher Auftritt des Windpower MAN Race Trucks

Mittwoch, 11 April, 2018 - 09:00
Windpower unterstützt als Reifenpartner Sascha Lenz (l.) bereits das sechste Mal in Folge. Marketingleiter Henrik Schmudde drückt ihm die Daumen für die Saison.

Sascha Lenz hat vor geladenen Gästen den neuen Windpower MAN Race Truck vorgestellt. Der 5,3 Tonnen schwere MAN Bolide präsentiert sich in einem vollkommen neuen Design und Chassis. Ein knalliges Grün und Gelb bilden den Kontrast zum gesetzten Schwarz.

„Mit Windpower als altem und neuen Hauptsponsor macht sich Sascha Lenz auf den Weg zu neuen Erfolgen“, so Henrik Schmudde, Marketingleiter bei der Bohnenkamp AG, dem Exklusivvermarkter von Windpower Reifen. Als zweitjüngster Fahrer im Feld ist Sascha Lenz mit dem kleinsten Team unterwegs, hat sich mittlerweile aber den Respekt der anderen erobert. „Als ich im Weg stand, wurde ich einfach weggeschoben“, berichtet der 30-jährige von seinen Anfängen im Truck Race. Heute ist er akzeptiert, was sich auch daran zeigt, dass er mit einem der renommiertesten Fahrer, René Reinert, in der Teamwertung fährt.

Nicht nur das Design ist verändert, auch das Chassis ist in Eigenarbeit komplett neu gebaut worden. Das Team um Sascha Lenz hat die Erfahrung der letzten Jahre in den neuen Truck einfließen lassen. Neben seiner Vier-Mann-Crew haben zahlreiche Helfer in den vergangenen Wochen und Monaten ihre Freizeit damit verbracht, den neuen Truck den Anforderungen der Saison 2018 entsprechend fertigzustellen. In dieser Woche geht es zum Testen ins ungarische Most. Dort können Sascha Lenz und seine Crew den auf den Namen „Stella“  getauften Truck unter Rennbedingungen testen und optimieren.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Yoshihide Muroya (m.) konnte sich im ersten Rennen, das vom 8. bis 9. Februar 2019 in Abu Dhabi stattfand, mit 28 erzielten Punkten den ersten Platz sichern. (Bildquelle Falken)

    Falken übernimmt im fünften Jahr in Folge das Sponsoring des japanischen Red Bull Air Race Piloten Yoshihide Muroya, der als einziger asiatischer Pilot in der Masterclass der „Red Bull Air Race World Championship 2019“ an den Start geht. Ferner wird die Reifenmarke auch in dieser Saison das „Red Bull Air Race Chiba 2019“ sponsern, das vom 7. bis 8. September 2019 im japanischen Chiba stattfindet.

  • Umfrage von Nokian Tyres bezüglich der Erwartungen europäischer Autofahrer an Reifen. Bildquelle: Nokian Tyres

    Laut einer von Nokian Tyres in Auftrag gegebenen und vom Unternehmen YouGov durchgeführten Studie, wünscht sich knapp ein Drittel der europäischen Autofahrer, dass die Reifen an ihren Fahrzeugen durch den Einsatz von Sensorik in Zukunft selbstständig auf veränderte Wetterbedingungen reagieren. Befragt wurden Fahrer in Deutschland, Frankreich, Italien, Tschechien und Polen.

  • Hankook stellt seine Ventus Race Reifen für die W Series, an der ausschließlich Frauen teilnehmen werden.

    Hankook startet mit einer weiteren Kooperation in die Motorsportsaison 2019. Als neuer Partner der W Series wird Hankook die Serie exklusiv mit den Rennreifen Ventus Race (F200-Slick und Z217-Regen) in den Größen VA 230/560-13 und HA 280/580-13 beliefern.

  • Frontansicht der WH33, die ab Frühjahr erhältlich ist. Bildquelle: Wheelworld.

    Die neue WH33 ist ab dem Frühjahr 2019 für zahlreiche Fahrzeugtypen erhältlich. Ein Schwerpunkt in der Entwicklung lag auf der Arbeit an der Bremsfreigängigkeit, sodass auch große Bremsanlagen untergebracht werden können.