Erster öffentlicher Auftritt des Windpower MAN Race Trucks

Mittwoch, 11 April, 2018 - 09:00
Windpower unterstützt als Reifenpartner Sascha Lenz (l.) bereits das sechste Mal in Folge. Marketingleiter Henrik Schmudde drückt ihm die Daumen für die Saison.

Sascha Lenz hat vor geladenen Gästen den neuen Windpower MAN Race Truck vorgestellt. Der 5,3 Tonnen schwere MAN Bolide präsentiert sich in einem vollkommen neuen Design und Chassis. Ein knalliges Grün und Gelb bilden den Kontrast zum gesetzten Schwarz.

„Mit Windpower als altem und neuen Hauptsponsor macht sich Sascha Lenz auf den Weg zu neuen Erfolgen“, so Henrik Schmudde, Marketingleiter bei der Bohnenkamp AG, dem Exklusivvermarkter von Windpower Reifen. Als zweitjüngster Fahrer im Feld ist Sascha Lenz mit dem kleinsten Team unterwegs, hat sich mittlerweile aber den Respekt der anderen erobert. „Als ich im Weg stand, wurde ich einfach weggeschoben“, berichtet der 30-jährige von seinen Anfängen im Truck Race. Heute ist er akzeptiert, was sich auch daran zeigt, dass er mit einem der renommiertesten Fahrer, René Reinert, in der Teamwertung fährt.

Nicht nur das Design ist verändert, auch das Chassis ist in Eigenarbeit komplett neu gebaut worden. Das Team um Sascha Lenz hat die Erfahrung der letzten Jahre in den neuen Truck einfließen lassen. Neben seiner Vier-Mann-Crew haben zahlreiche Helfer in den vergangenen Wochen und Monaten ihre Freizeit damit verbracht, den neuen Truck den Anforderungen der Saison 2018 entsprechend fertigzustellen. In dieser Woche geht es zum Testen ins ungarische Most. Dort können Sascha Lenz und seine Crew den auf den Namen „Stella“  getauften Truck unter Rennbedingungen testen und optimieren.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bohnenkamp drückt auch dieses Jahr dem S.L. Truck Sport30 Teams rund um Sascha Lenz die Daumen für einen Sieg beim Truck Grand Prix.

    Alljährlich treten rund 20 Fahrer mit ihren Race Trucks auf dem Nürburgring beim Truck Grand Prix an und zeigen mit 160 km/h und 1.200 PS unter der Haube ihr Können. Bohnenkamp nutzt das Event als Plattform, sich erstmals als Komplettanbieter im Bereich Truck & Transport zu präsentieren.

  • Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. präsentiert vor Beginn der Branchenmesse THE TIRE COLOGNE seinen neuen Webauftritt.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. präsentiert vor Beginn der Branchenmesse THE TIRE COLOGNE seinen neuen Webauftritt. Die neue Verbandshomepage ist unter der Webadresse: www.bundesverband-reifenhandel.de abrufbar.

  • Pirelli legte einen Messe-Fokus auf die Perfect-Fit-Strategie.

    Pirelli bezeichnet sich selbst als mittlerweile reines Unternehmen von Kosumentenreifen. In diesem Segment hat sich die Marke strategisch in der Kategorie der „High-Value“-Produkte strategisch positioniert. Die Präsenz auf der Branchenmesse THE TIRE COLOGNE sollte demonstrieren: Pirelli agiert in den technologisch fortschrittlichsten, wachstumsstärksten und profitabelsten Segmenten.

  • Managing Director  Namwook (N.W.) Jung muss neue strategische Impulse liefern und den aktuellen Umbruch begleiten.

    Kumho Tyre lieferte auf der THE TIRE COLOGNE-Premiere eine Vorschau auf das Jahr 2019. Der noch undurchsichtige Plan der neuen Einflussgröße Double-Star schimmert in Gesprächen mit den Verantwortlichen durch – die Marke befindet sich aktuell in einem unbestimmten Schwebezustand.