Erstes Auslandrennen der W Series

Mittwoch, 22 Mai, 2019 - 14:00
Naomi Schiff ist eine der Starterinnen bei der von Hankook unterstützten W Series. Bildquelle: Hankook.

Am vergangenen Wochenende (18./19.Mai) fand im belgischen Zolder das erste Auslandsrennen der W Series statt. Als exklusiver Partner der Rennserie will Hankook die teilnehmenden Frauen auf dem Weg zu einer professionellen Rennfahrer-Karriere unterstützen.

Eine dieser Frauen ist Naomi Schiff. Die in Belgien geborene, in Südafrika aufgewachsene und in Bayern lebende Motorsportlerin ist von der W Series überzeugt: „Die W Series bietet eine tolle Möglichkeit, Frauen in den Motorsport zu holen und zu inspirieren. Viele Menschen denken, Rennen zu fahren ist nur etwas für Männer. Die wollen wir mit unserer Serie wachrütteln und das zahlenmäßige Verhältnis zwischen Männer und Frauen im Motorsport zugunsten der Frauen ändern.“

Wie alle Fahrerinnen rüstet Hankook Naomi Schiff mit dem Ventus Race-Rennreifen aus. Die Rennfahrerin ist von der Qualität der Hankook-Pneus überzeugt. „Der Rennreifen von Hankook verzeiht so manchen Fehler und ist auf lange Distanz gleichbleibend schnell. Das Fenster, um gute Zeiten fahren zu können, ist sehr groß, denn der Hankook Reifen baut kaum ab. So kann ich meinen Fokus auf das Rennen und meine Konkurrentinnen richten“, erklärt sie.

Das Saisonziel von Naomi Schiff ist ein Platz unter den Top Ten, im nächsten Jahr will sie voll angreifen und um den Titel in der W Series mitfahren. „Ich möchte in dieser Premieren-Saison alles über das Auto, die Reifen und die verschiedenen Rennstrecken lernen und meinen Traum weiterverfolgen, künftig als professionelle Rennfahrerin mein Geld zu verdienen. Das ist ein langer Weg, vor allem für Frauen. Aber mit einer solchen Plattform wie der W Series bin ich optimistisch, dass das auch klappt.“

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • General Tire liefert den neuen Rennreifen für die Nascar Whelen Euro Series in der Dimension 11.5/ 27.5 R15 für die Vorder- und Hinterachse. Bildquelle: General Tire.

    Seit Januar letzten Jahres ist General Tire offizieller Partner der Nascar Whelen Euro Series (NWES). Für die im April beginnende Saison hat die Reifenmarke nun neue Slick- und Regenreifen-Varianten ihres NWES GT-Modells entwickelt. „Die neuen Reifen für die kommende NWES-Saison stehen schon bereit“, berichtet Martin Heckers, Leiter von General Tire Motorsport.

  • Cooper-Reifen kommen künftig auch bei der UK British Rallycross Championship 5 Nations Trophy zum Einsatz. Bildquelle: Cooper Tire

    Cooper Tire Europe wird exklusiver Ausrüster der Motorsport-Veranstaltung UK British Rallycross Championship 5 Nations Trophy. Bis 2022 wird die Rennmeisterschaft unter dem Namen „Motorsport UK British Rallycross Championship 5 Nations Trophy presented by Cooper Tires” ausgetragen.

  •  Mit neuer Geschäftsführung meldet sich die nun unter Boxenstopp Reifen GmbH firmierende Handelsgröße am Standort Halle/Westfalen zurück.

    Ende 2018 hatte die Boxenstopp Heitz GmbH Insolvenz angemeldet. Mit neuer Geschäftsführung meldet sich die nun unter Boxenstopp Reifen GmbH firmierende Handelsgröße am Standort Halle/Westfalen zurück. Frank Rethmeier und Tobias Pott verantworten die Geschicke des Unternehmens.

  • Hankook hat sein Motorsport-Engagement im Jahr 2019 ausgebaut.

    Hankook hat sein Motorsport-Engagement im Jahr 2019 ausgebaut. Partnerschaften mit der DTM, der Rundstrecken Challenge Nürburgring, dem Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup oder den FIA Formel 4 Serien in Spanien und Großbritannien sowie der FIA North European Zone (NEZ) wurden intensiviert. Zusätzlich ist Hankook neue Kooperationen mit Rennformaten wie der W Series, dem Formel Renault Eurocup und der Belcar Series eingegangen.