Euromaster eröffnet vier neue Heavy Servicecenter

Montag, 9 Januar, 2017 - 09:30
Euromaster hat vier neue Heavy Servicecenter eröffnet und plant mit weiteren Standorten.

Euromaster eröffnet in Bremen, Wittstock, Derching bei Augsburg und Bad Wörishofen vier neue Heavy Servicecenter. „Nachdem wir unseren Lkw-Service in den vergangenen zwei Jahren mit unserem neuen MasterCare-Konzept auf ein noch höheres Niveau gehoben haben, ist die Nachfrage rasant gestiegen. Deshalb haben wir jetzt an vier wichtigen Verkehrsknotenpunkten hochmoderne und gut erreichbare Servicewerkstätten eröffnet“, so Euromaster-Chef Andreas Berents.

Das Heavy Center in Bremen liegt an der A1 bei Bremen, über die täglich rund 30.000 Lkw fahren. Am Autobahnkreuz der A19 und A24 im brandenburgischen Wittstock wurde das Heavy Servicenetz jetzt ebenfalls erweitert. Hier mussten vorübergehend Dienstleistungen an Partner abgegeben werden, so dass neue Ressourcen dringend notwendig wurden, heißt es seitens des Unternehmens. Auch im Süden der Republik wurden an den vielbefahrenen Autobahnen A96 und A8 große Servicefilialen für Lkw in Betrieb genommen. An den vier neuen Betriebsstätten sind auch speziell ausgerüstete Fahrzeuge im Einsatz, um neben dem stationären Service auch einen mobilen Service beim Kunden vor Ort und einen Breakdown-Service anbieten zu können. „Wir sind bereits auf der Suche nach weiteren Heavy Standorten, denn die vier neuen Servicecenter arbeiten schon seit dem ersten Tag sehr gut“, so Andreas Berents.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Philipp Braun ist Marketing Business Manager Heavy bei Euromaster.

    Euromaster hat die Vermarktung des Bereichs „Heavy“ in neue Hände gegeben: Philipp Braun ist jetzt in der Position des Marketing Business Managers für die Kundenkommunikation im Nutzfahrzeug-Segment verantwortlich. Er begann seine Karriere im Unternehmen als Dualer Student und war seit Oktober 2016 als Pricing Manager tätig. In dieser Funktion definierte und steuerte er die Preis- und Markenstrategien des On- und Offline-Angebots für das gesamte Unternehmen.

  • Euromaster strebt eine Stärkere Verzahnung von lokalem und digitalem Geschäft an.

    Euromaster hat jetzt im Rahmen zweier Regionaltagungen für Franchisepartner neue Konzeptangebote vorgestellt. Die Anzahl der Consultants, die die Betriebe in sämtlichen strategischen und wirtschaftlichen Fragen beraten, sind deutlich erhöht worden. Zusätzlich werden ab sofort zehn Trainer der hauseigenen Euromaster-Akademie ausschließlich für Weiterbildungsmaßnahmen bei Franchisepartnern eingesetzt.

  • Die neue Webseite von ATG ist unter www.atgtire.com erreichbar.

    Die Alliance Tire Group hat ihre Webseite bezüglich Optik und Funktionalität überarbeitet. Der Besucher kann nun interaktiv die gesamte Alliance und Galaxy Produktpalette entdecken. Die Reifenselektion auf der Homepage ermöglicht eine schnelle Auswahl des gesuchten Reifens: egal, ob die Suche bei der Anwendung, der Reifengröße oder dem Profil beginnt.

  • Im Werk Karlsruhe beginnen zum ersten Mal mehr französische als deutsche Jugendliche ihre Ausbildung bei Michelin. Im Bild acht der neun Azubis mit Wolfgang Sonst (2.v.r.), zuständig für die Ausbildung im Werk.

    Insgesamt 64 junge Menschen starten ihre Ausbildung beim internationalen Reifenhersteller Michelin. An den deutschen Standorten Bad Kreuznach, Bamberg, Homburg und Trier sowie am Hauptsitz in Karlsruhe bildet das Unternehmen gezielt Nachwuchskräfte aus.