Euromaster und MLX kooperieren im Flottengeschäft

Donnerstag, 9 März, 2017 - 16:15
Mit der neuen MLX-Partnerschaft soll das Flottenmanagement für Euromaster-Kunden erleichtert werden.

Euromaster-Flotten- und Leasingkunden sollen von einem noch dichteren Servicenetz profitieren: Neben den 350 eigenen Werkstätten und Franchise-Partnern und 300 EFR-Partnern stehen Euromaster-Kunden jetzt noch einmal 35 weitere Betriebe des Meyer Lissendorf-Partnernetzwerks MLX als Anlaufstation für Reifen- und Räderservice zur Verfügung.

„Dank dieser neuen Kooperation und der bereits im vergangenen Jahr beschlossenen Zusammenarbeit mit der EFR können wir allen Unternehmenskunden unseren erstklassigen Reifenservice jetzt in rund 700 Werkstätten anbieten. Das ist ein großes Plus für unsere Kunden, denn dadurch sparen sie viel Zeit und Aufwand“, sagt Euromaster-Chef Andreas Berents.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Anhänger kann abgesenkt und seine Wände geöffnet werden, so dass sämtliche Arbeiten auch im Freien durchgeführt werden können.

    Euromaster bietet ab sofort erweiterten Service im Ackerschlepperbereich. Mit einem eigens entwickelten Fahrzeug kann deutschlandweit bei Kunden vor Ort Montagen und Reparaturen durchgeführt werden. Das Fahrzeug setzt sich aus einer Zugmaschine (7,2 Tonnen) und einem Anhänger zusammen, in dem eine mobile Werkstatt untergebracht ist.

  • Euromaster strebt eine Stärkere Verzahnung von lokalem und digitalem Geschäft an.

    Euromaster hat jetzt im Rahmen zweier Regionaltagungen für Franchisepartner neue Konzeptangebote vorgestellt. Die Anzahl der Consultants, die die Betriebe in sämtlichen strategischen und wirtschaftlichen Fragen beraten, sind deutlich erhöht worden. Zusätzlich werden ab sofort zehn Trainer der hauseigenen Euromaster-Akademie ausschließlich für Weiterbildungsmaßnahmen bei Franchisepartnern eingesetzt.

  • Die Automechanika und die Retro Messen wollen zusammenarbeiten. Foto: Messe Frankfurt.

    Olaf Mußhoff, Director der Automechanika Frankfurt, und Karl Ulrich Herrmann, Geschäftsführer der RETRO Messen GmbH, gaben im Rahmen der Retro Classics Bavaria bekannt, dass die Automechanika Frankfurt und die RETRO Messen künftig im Segment Classic Cars zusammenarbeiten wollen.

  • (V.l.n.r.) T. Lodyga, KAM Michelin Landwirtschaftsreifen, P. Mohl, Inhaber Grasdorf GmbH, J. Ihl, Leiter Landwirtschaftsreifen Michelin D-A-CH, Dr. M. Heckmann, Leiter operatives Geschäft Grasdorf, und S. Peeters, Einkauf und Logistik Grasdorf freuen sich über die Zusammenarbeit.

    Michelin und die Grasdorf GmbH haben einen Kooperationsvertrag über die Vermarktung von Michelin Landwirtschaftsreifen unterzeichnet. Außerdem sieht das „Long Term Agreement“ auch die Vermarktung der Konzernmarken Kleber und Taurus vor. Darüber hinaus beinhaltet der Vertrag die gemeinsame Planung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen.