Euromaster Servicepaket für Schadensfall

Dienstag, 5 September, 2017 - 13:30
EUROMASTER hat für seine Flottenkunden jetzt ein umfangreiches Servicepaket für den Schadensfall zusammengestellt.

Euromaster hat sein Serviceangebot für Flottenkunden optimiert. Im Schadensfall garantiert die Michelin-Tochter eigenen Angaben zufolge ihren Flottenkunden ab sofort uneingeschränkte Mobilität. Mit auf Verkehrsrecht spezialisierten Juristen soll zudem für eine zuverlässige und schnelle Schadensabwicklung gesorgt werden.

„Mit diesem neuen Paket zeigen wir einmal mehr, dass wir die Rund-um-Betreuung unserer Flottenkunden nicht nur versprechen, sondern auch leben. Gerade in Schadensfällen hat das Fuhrparkmanagement oft nicht die Möglichkeiten, dem Fahrer sofortige Mobilität zu gewähren", sagt Euromaster Geschäftsführer Andreas Berents. Im Schadensfall bietet Euromaster seinen Flottenkunden eine 24-Stunden-Hotline und einen zeitnahen Abschlepp- und Pannenservice. Auch um die Koordination aller beteiligten Dienstleister, die Terminierung und das detaillierte Reporting kümmern sich die Werkstattexperte. Prüfverfahren zu Reparaturen und akkurate Einzelabrechnungen sollen dem Fuhrparkmanager zudem Transparenz ermöglichen. Der Fuhrparkmanager kann den von ihm autorisierten Prozess der Schadensabwicklung jederzeit online abrufen und sich über den aktuellen Status informieren.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Bild: Michael Bogateck (li, Direktor Verkauf EUROMASTER Deutschland und Österreich) und Andreas Berents (re., Geschäftsführer EUROMASTER Deutschland und Österreich).

    EUROMASTER wurde bei der Leserwahl der Fachmagazine lastauto omnibus, trans aktuell und FERNFAHRER in Kooperation mit der Expertenorganisation Dekra als "bester Reifendienstleister" ausgezeichnet. Die Wahl ist eine reine Nutzerwahl, bei der Praxis-Erfahrungen der Leser ausschlaggebend sind.

  • In Saarbrücken stehen bei Euromaster die ersten Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

    Der Werkstattexperte Euromaster erweitert sein Service-Angebot: In Kooperation mit dem Ladeinfrastrukturbetreiber Allego installiert das Unternehmen jetzt im Rahmen des europäischen Förderungsprojekts FAST-E Schnellladesäulen an zunächst zehn Standorten in Deutschland. Die ersten Ladestationen stehen bereits in Rostock und Saarbrücken, Berlin, München, Duisburg und Düsseldorf folgen in Kürze. Weitere Standorte sollen im Verlauf des Jahres ausgestattet werden.

  • Vipal Rubber hat die Reifendiagnose-Plattform "Vipal Fleets" in Betrieb genommen.

    Vipal Rubber hat die Reifendiagnose-Plattform "Vipal Fleets" in Betrieb genommen. Flotten erhalten durch das Tool Unterstützung bei der Bestandskontrolle. "Vipal Fleets ist ein weiteres Tool, das das Servicepaket von Vipal und sein autorisiertes Kundennetzwerk integriert, das neben der vollständigen Diagnose eine hervorragende Möglichkeit bietet, eine effiziente Computersteuerung sowohl bei der Reifenleistung als auch bei der Lagerverwaltung zu erzielen", so Leandro Rigon, Director of International Business bei Vipal Rubber.

  • 25 Schülerinnen besuchten Pirelli Deutschland beim Girls´Day 2018.

    Mädchen für technische Berufe zu begeistern, dieses Ziel des Girls'Day unterstützt Pirelli Deutschland seit nunmehr 17 Jahren. An diesem bundesweiten Aktionstag sollen Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 Berufsbilder kennenlernen, die für ihr Geschlecht eher untypisch sind. Und so öffnete der Reifenhersteller seine Werkstore in Breuberg für 25 Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren, um ihnen die vielfältigen technischen Tätigkeiten in der Reifenproduktion vorzustellen.