Falken beendet erfolgreichste VLN-Rennsaison der Firmengeschichte

Montag, 23 Oktober, 2017 - 10:00
Die Falken Rennwagen traten beim Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring in neuen Designs an.

Mit dem vierten Platz beim letzten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft 2017 krönten Klaus Bachler und Romain Dumas im Porsche 911 GT3 R die bis dato erfolgreichste Saison des japanischen Reifenherstellers Falken. Peter Dumbreck und Stef Dusseldorp belegten im BMW M6 GT3 den elften Gesamtrang.

Zum Finale traten beide Falken Rennwagen einmalig in einem neuen Design an. Motorsportfans aus aller Welt hatten die Gelegenheit, ihre Vorschläge im Rahmen der Design Challenge auf Facebook zu präsentieren. Durchsetzen konnte sich ein Entwurf von Dirk Hinzmann, welcher die Streckenführung der Nordschleife zitierte und den Porsche 911 GT3 R schmückte. Beim BMW M6 GT3 entschied sich die Fan-Community für den Vorschlag von Saunas Ramoska, der verschiedene grafische Elemente aus dem Falken-Baukasten zusammenfügte.

„Wir blicken mit Stolz auf eine erfolgreiche Saison zurück. Neben dem historischen ersten VLN-Sieg konnten wir darüber hinaus diverse Erfolge in gleich drei Drift-Serien erzielen. Darüber hinaus erkämpfte sich Falken-Pilot Yoshihide Muroya beim letzten Red Bull Air Race in Indianapolis den Sieg und sicherte sich damit die Weltmeisterschaft“, so Stephan Cimbal, Head of Marketing bei Falken Tyre Europe. „Sowohl für unsere Athleten als auch für unsere Produkte, Marke und Unternehmen sind diese Erfolge eine wundervolle Bestätigung. Unsere Kampagne ‚Masters of Excitement‘, die seit diesem Jahr europaweit läuft, wird durch diese Erfolge ebenfalls gekrönt.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Los geht es für das Falken Motorsport Team am 24. März mit dem ersten Rennen der VLN 2018.

    Falken startet 2018 in die 20. Motorsportsaison auf der Nürburgring-Nordschleife und wird erneut mit zwei Fahrzeugen um Gesamtsiege kämpfen. Mit leicht verändertem Fahreraufgebot stehen die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring und das ADAC Zurich 24h-Rennen auf der Agenda. Darüber hinaus übernimmt das Tyre Trade Center am Nürburgring die gesamte Reifenlogistik.

  • Die Handelspromotion „Falken sagt Tanke“ findet neben Deutschland und Österreich in den Ländern Polen, Slowenien, Bulgarien und Belgien statt, sowie zum ersten Mal in den Niederlanden.

    Im siebten Jahr in Folge geht die Reifenmarke Falken zur Wechselsaison mit ihrer Verkaufsförderungsmaßnahme „Falken sagt Tanke“ in Deutschland und Österreich sowie in weiteren europäischen Kernmärkten an den Start. Vom 15. März bis zum 31. Mai 2018 erhalten Kunden im Handel beim Kauf eines Falken-Sommerreifen-Sets eine Shell Prepaid Card mit einem Guthaben in Höhe von 20 Euro (in Österreich BP-Tankgutschein).

  • Vom 31.1. bis 1.2.2018 ist Falken auf der Messe Autogloben in Stockholm vertreten.

    Falken ist derzeit auf der Kfz-Zulieferer-Fachmesse Autogloben in Stockholm vertreten. Auf dem 28 Quadratmeter großen Messestand stellt die Reifenmarke einen Teil ihres Produktportfolios vor: Neben den speziell für den nordischen Markt konzipierten Winterreifen ESPIA ICE und ESPIA EPZ II werden auch der Sommerreifen ZIEX ZE310 ECORUN, der SINCERA SN832 ECORUN sowie der AZENIS FK510 ausgestellt.

  • Das Falken Team erreichte eigenen Angaben zufolge den dritten Platz beim 43. DMV 4-Stunden-Rennen, da die Boxenstoppstrategie stimmte.

    Klaus Bachler und Martin Ragginger belegten beim zweiten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, dem „43. DMV 4-Stunden-Rennen“, im Porsche 911 GT3 R den dritten Platz. Sieger wurden Jesse Krohn und Connor de Phillippi vom Team Rowe Racing, vor Maro Engel, Adam Christodoulou, Manuel Metzger und Dirk Müller vom Team Black Falcon.