Falken liefert Reifenoptionen für 6. VW Polo-Generation

Dienstag, 7 November, 2017 - 15:15
Hergestellt werden die FALKEN-Profile im SRI-Werk in Thailand.

Die Marke FALKEN bestückt die sechste Generation des Volkswagen Polo werksseitig mit Reifen. Neben dem FALKEN SINCERA 832A ECORUN, dem ZIEX ZE914A EC gehören auch die FALKEN Spitzenmodelle AZENIS FK453 und im Wintersegment der EUROWINTER HS449 zu den ab Werk verbauten Reifenoptionen.

„Das Leistungsspektrum unserer Reifen deckt die unterschiedlichsten Anforderungen des VW Polo ab. Der Kunde hat die Wahl zwischen Reifen, die hohen sportlichen Ansprüchen gerecht werden bis hin zu Reifen für Fahrer, bei denen Energieeffizienz und Laufleistung im Vordergrund stehen“, kommentiert Christian Stolting, Key Account Manager OE der Falken Tyre Europe GmbH den Zuschlag. Hergestellt werden die FALKEN-Profile im SRI-Werk in Thailand.

Falken liefert die Reifen in den folgenden Größen:

FALKEN SINCERA ECORUN 185/70R14 88H, 185/65R15 88H und 185/65R15 88H

FALKEN ZIEX ZE914A in 195/55R16 91V, der FALKEN AZENIS FK453 in 215/45R17 91W

FALKEN EUROWINTER HS449 in 185/65R15 88T

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Fünf-Speichenrad Borbet TL ist für den VW Polo erhältlich.

    Der neue VW Polo kann jetzt mit Rädern von Borbet bestückt werden. Der Felgenhersteller bietet passend für die sechste Generation das Modell Borbet TL in „brilliant silver“ oder „black glossy“ an. Das Leichtmetallrad der Kategorie „Classic“ ist ab sofort als ABE-Rad in 5,5x15 Zoll mit Einpresstiefe 40 und Lochkreis 100/5 erhältlich.

  • Der N’blue HD Plus kommt bei verschiedenen Fahrzeugen als Erstausrüstungsreifen zum Einsatz.

    Nexen Tire liefert Erstausrüstungsreifen für den neuen VW Polo und den Seat Ibiza. Seit dem 1. September werden die Fahrzeuge aus dem Automobilkonzern VW werksseitig mit dem Nexen N’blue HD Plus weltweit ausgeliefert. Nexen liefert die N’blue HD Plus in der Dimension 215/45R17 91W XL zur Montage nach Spanien, in das Volkswagen Werk in Pamplona und in das Seat Werk Martorell.

  • Für den VW Polo 6 gibt es aktuell Sportfedern, „Trak+“-Spurverbreiterungen sollen folgen.

    Den sportiven Charakter, den der VW Polo vor allem im Rallyesport erworben hat, sieht man der aktuellen Straßenversion der sechsten Polo-Generation nicht sofort an, sagen die Experten von H&R und wollen dies mit Sportfedern ändern. Ab sofort sind sie in zwei Versionen für den Kleinwagen verfügbar. Durch die Modifikation lässt sich das Polo-Chassis wahlweise um zirka 35 oder 50 Millimeter in Richtung Asphalt bewegen.

  • Die Falken Rennwagen traten beim Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring in neuen Designs an.

    Mit dem vierten Platz beim letzten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft 2017 krönten Klaus Bachler und Romain Dumas im Porsche 911 GT3 R die bis dato erfolgreichste Saison des japanischen Reifenherstellers Falken. Peter Dumbreck und Stef Dusseldorp belegten im BMW M6 GT3 den elften Gesamtrang.