Falken: Weitere Planung für Standort Hanau vorerst gestoppt

Dienstag, 12 Februar, 2019 - 15:15
Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach.

Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach. Von hier aus vermarktet und vertreibt das Unternehmen seine Produkte für die Erstausrüstung und den europäischen Nachrüstmarkt. Im letzten Jahr eröffneten die Schwesterunternehmen Sumitomo Rubber Europe und Dunlop Tech ihren Campus in Hanau Steinheim. Es entstanden neben Bürogebäuden vier Werkshallen, in denen Reifen entwickelt und getestet, Latexmilch hergestellt und Reifenluftdruckkontrollsysteme konzipiert werden. Nun hat das Unternehmen die Pläne für die weitere Entwicklung des Standortes Hanau vorerst gestoppt.

„Unsere Pläne, alle drei Tochterunternehmen der Sumitomo Rubber Industries Ltd. an einem Standort in Hanau zu bündeln, konnten mit unserem rasanten Wachstum nicht schritthalten“, kommentiert Markus Bögner, COO und Managing Director der Falken Tyre Europe GmbH die Verlängerung des Mietvertrags in Offenbach. „Wir wachsen sehr schnell und möchten vor einem Neubau sicherstellen, dass wir unseren Mitarbeitern in den Büros ein angenehmes und modernes Arbeitsumfeld bieten können. Sobald sich unsere Mitarbeiterzahlen konsolidiert haben, werden wir die Planung in Hanau wieder aufnehmen.“

Mittlerweile ziert der Schriftzug „Falken Tyres“ den Citytower in Offenbach – die Marke liefert damit eigenen Angaben zufolge ein Bekenntnis zum Standort am Marktplatz in Offenbach. Für die nächsten fünf Jahre hat Falken vier Etagen im Citytower als Büroräume für seine 180 Mitarbeiter am Standort gemietet. Reifen-Modelle werden bei Sumitomo Rubber Europe in Hanau entwickelt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dirk Luenzer, Geschäftsführer und Gründer der "Von Herzen zu Herzen gGmbH", nahm den symbolischen Scheck von Falken in Empfang. Bildquelle: Falken.

    Auf dem diesjährigen Falken-Sommerfest fand auch eine Tombola statt, deren Erlös für gemeinnützige Zwecke bestimmt war. Die durch den Losverkauf und einzelnen Geldspenden zusammengekommenen 500 Euro wurden vom Falken-Management um 2.000 Euro aufgestockt und nun der Offenbacher Initiative „Von Herzen zu Herzen gemeinnützige GmbH“ übergeben.

  • Der neue Verkaufsstandort von Förch in Heilbronn ist durch das "24/7"-Konzept für ausgewählte Kunden rund um die Uhr geöffnet. Bildquelle: Förch.

    Das Unternehmen Förch eröffnet in der Dieselstraße 18 in Heilbronn eine weitere Verkaufsniederlassung. Der neue Standort ersetzt eine ältere Niederlassung an einer anderen Adresse in der Stadt und ermöglicht durch das „24/7“-Konzept einen Einkauf rund um die Uhr.

  • Mehr als 20 Falken-Läuferinnen und -Läufer waren am Start der J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt am Main.

    25 Falken-Läuferinnen und -Läufer waren gestern am Start der J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt am Main. Mit mehr als 62.000 Startern gehört der Firmenlauf zu einem der größten weltweit, er ist der größte Lauf in Europa überhaupt.

  • Werner und Gisela Hacke vom Schmallenberger Reifendienst erhalten ihren neuen Ersatzwagen von Sascha Kniep (r.), Regionalvertriebsleiter Nord bei der Falken Tyre Europe GmbH. Bildquelle: Falken.

    Mitte Juni fand im Europapark Rust die pointS-Hauptversammlung statt. Begleitet wird das Event dabei stets auch von einer Industrieausstellung, bei der die Akteure mit verschiedenen Aktionen und Gewinnspielen locken. Reifenhersteller Falken verloste in diesem Jahr unter allen Gesellschaftern einen VW T-Roc.