Falken: Weitere Planung für Standort Hanau vorerst gestoppt

Dienstag, 12 Februar, 2019 - 15:15
Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach.

Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach. Von hier aus vermarktet und vertreibt das Unternehmen seine Produkte für die Erstausrüstung und den europäischen Nachrüstmarkt. Im letzten Jahr eröffneten die Schwesterunternehmen Sumitomo Rubber Europe und Dunlop Tech ihren Campus in Hanau Steinheim. Es entstanden neben Bürogebäuden vier Werkshallen, in denen Reifen entwickelt und getestet, Latexmilch hergestellt und Reifenluftdruckkontrollsysteme konzipiert werden. Nun hat das Unternehmen die Pläne für die weitere Entwicklung des Standortes Hanau vorerst gestoppt.

„Unsere Pläne, alle drei Tochterunternehmen der Sumitomo Rubber Industries Ltd. an einem Standort in Hanau zu bündeln, konnten mit unserem rasanten Wachstum nicht schritthalten“, kommentiert Markus Bögner, COO und Managing Director der Falken Tyre Europe GmbH die Verlängerung des Mietvertrags in Offenbach. „Wir wachsen sehr schnell und möchten vor einem Neubau sicherstellen, dass wir unseren Mitarbeitern in den Büros ein angenehmes und modernes Arbeitsumfeld bieten können. Sobald sich unsere Mitarbeiterzahlen konsolidiert haben, werden wir die Planung in Hanau wieder aufnehmen.“

Mittlerweile ziert der Schriftzug „Falken Tyres“ den Citytower in Offenbach – die Marke liefert damit eigenen Angaben zufolge ein Bekenntnis zum Standort am Marktplatz in Offenbach. Für die nächsten fünf Jahre hat Falken vier Etagen im Citytower als Büroräume für seine 180 Mitarbeiter am Standort gemietet. Reifen-Modelle werden bei Sumitomo Rubber Europe in Hanau entwickelt.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die „Falken sagt Tanke“-Aktion  findet erneut statt. Bildquelle: Falken.

    Im achten Jahr in Folge geht Falken zur Wechselsaison mit ihrer Verkaufsförderungsmaßnahme „Falken sagt Tanke“ in Deutschland, Österreich, Frankreich, Polen, Bulgarien, Belgien, Luxemburg und Slowenien an den Start. Im Zeitraum vom 15. März bis zum 31. Mai 2019 erhalten Kunden im Handel beim Kauf eines FalkenEN-Sommerreifen-Sets eine Shell Prepaid Card mit einem Guthaben in Höhe von 20 Euro (in Österreich BP-Tankgutschein).

  • Timo Bernhard, zweifacher Le Mans Sieger und fünffacher Gesamtsieger des 24h-Rennens auf dem Nürburgring, testet den neuen Falken Porsche 911 GT3 R.

    Timo Bernhard, zweifacher Le Mans Sieger und fünffacher Gesamtsieger des 24h-Rennens auf dem Nürburgring, testet am kommenden Freitag den neuen Falken Porsche 911 GT3 R. Der zusätzliche Test dient als weitere Vorbereitung für das ADAC Total 24h-Rennen (20. - 23. Juni 2019).

  • Yoshihide Muroya (m.) konnte sich im ersten Rennen, das vom 8. bis 9. Februar 2019 in Abu Dhabi stattfand, mit 28 erzielten Punkten den ersten Platz sichern. (Bildquelle Falken)

    Falken übernimmt im fünften Jahr in Folge das Sponsoring des japanischen Red Bull Air Race Piloten Yoshihide Muroya, der als einziger asiatischer Pilot in der Masterclass der „Red Bull Air Race World Championship 2019“ an den Start geht. Ferner wird die Reifenmarke auch in dieser Saison das „Red Bull Air Race Chiba 2019“ sponsern, das vom 7. bis 8. September 2019 im japanischen Chiba stattfindet.

  • Das Falken Motorsports Team freut sich auf die neue Saison. Bildquelle: Falken

    Falken Motorsports geht in der Rennsaison 2019 mit einem neuen Porsche 911 GT3 R an den Start. Weiterhin wird der BMW M6 GT3 auf dem Nürburgring zum Einsatz kommen. Die neue Generation des Porsche 911 GT3 R, basierend auf dem modellgepflegten Typ 991, verfügt über einen Sechszylinder-Boxermotor mit 550 PS und verbesserter Aerodynamik.