Falken mit Porsche und BMW beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Mittwoch, 8 März, 2017 - 10:30
Falken wird mit Porsche und BMW beim 24h Rennen auf dem Nürburgring dabei sein.

Falken geht in der kommenden Saison mit zwei Rennfahrzeugen deutscher Premiumhersteller an den Start: Im letzten Jahr debütierte der Falken Porsche 911 GT3 R (Typ 991) bereits als schnellster Porsche beim 24h-Rennen am Nürburgring und errang den neunten Gesamtplatz. Zusätzlich wird in der Saison 2017 nun ein zweites Fahrzeug eingesetzt, der Falken BMW M6 GT3.

Die Reifenmarke wird mit beiden genannten Autos nicht nur beim 24h Rennen, sondern auch bei mehreren VLN-Rennen am Nürburgring an den Start gehen. Pilotiert wird der BMW von den beiden Falken-Fahrern Peter Dumbreck, der in diesem Jahr sein zehntes Dienstjahr im Falken-Team feiert, und Alexandre Imperatori. Werksseitig wird das Team durch Marco Seefried und Stef Dusseldorp unterstützt. Am Steuer des Porsches werden Martin Ragginger sowie die Porsche Werksfahrer Jörg Bergmeister, Dirk Werner und Laurens Vanthoor um die beste Platzierung kämpfen. „Wir sind sehr froh, in Falken Motorsports ein neues und zudem sehr bekanntes und renommiertes Team begrüßen zu dürfen, das einen BMW M6 GT3 einsetzt. Es wird deutlich, dass der BMW M6 GT3 für unsere Kunden unverändert attraktiv ist. 2016 konnte unser Top-Modell im Kundensport bereits sein großes Potenzial auf der Nürburgring-Nordschleife beweisen. Davon hat sich das Falken-Team selbst bei einem Renneinsatz im Rahmen der VLN überzeugt. Wir hoffen, gemeinsam in der ‚Grünen Hölle‘ Erfolge feiern zu können“, so BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Falken stellt denn BMW M6 GT3 zum ersten Mal in Japan vor.

    Falken ist auch in diesem Jahr mit einem Stand auf dem Autosalon in Tokyo vertreten, der in der Makuhari Messe im Bezirk Chiba, Japan, stattfindet. Der diesjährige Messestand steht unter dem Motto „Avantgarde-Eschew Common Thinking“: Displays mit visueller Wirkung, wie zum Beispiel Illuminationen, die durch eine Vielzahl teils von der Decke hängenden LED-Monitoren erzeugt werden, sollen das Image von Falken als Marke unterstreichen.

  • Vom 31.1. bis 1.2.2018 ist Falken auf der Messe Autogloben in Stockholm vertreten.

    Falken ist derzeit auf der Kfz-Zulieferer-Fachmesse Autogloben in Stockholm vertreten. Auf dem 28 Quadratmeter großen Messestand stellt die Reifenmarke einen Teil ihres Produktportfolios vor: Neben den speziell für den nordischen Markt konzipierten Winterreifen ESPIA ICE und ESPIA EPZ II werden auch der Sommerreifen ZIEX ZE310 ECORUN, der SINCERA SN832 ECORUN sowie der AZENIS FK510 ausgestellt.

  • Nach Tests auf der Nürburgring Nordschleife und der Porsche Teststrecke in Nardò, Italien, wurde der Sport Maxx Race 2 für die Erstausrüstung des 911 GT2 RS freigegeben.

    Dunlop liefert für den neuen Porsche 911 GT2 RS die Sport Maxx Race 2 Reifen. Der zusammen mit Porsche entwickelte Reifen wird in der Dimension 265/35 ZR 20 (99Y) XL und 325/30 ZR 21 (108Y) XL mit der N1 – Kennung ab Werk montiert. Der Supersportreifen erhielt bereits die Freigabe für den neuen 911 GT3.

  • Interessierte Fachhändler können sich bei reifen-in.de registrieren lassen.

    Der Marktplatz reifen-in.de ist online geschaltet. „Das Thema Reifen ist aus Marketingsicht schwer zu emotionalisieren, zudem ist der Kaufprozess sehr beratungsintensiv, fehleranfällig und technisch komplex. Wir gehen daher bewusst andere Wege“, so Jens J. Hofmann, Mit-Gründer und Geschäftsführer der reifen-in GmbH.