Falken mit Porsche und BMW beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Mittwoch, 8 März, 2017 - 10:30
Falken wird mit Porsche und BMW beim 24h Rennen auf dem Nürburgring dabei sein.

Falken geht in der kommenden Saison mit zwei Rennfahrzeugen deutscher Premiumhersteller an den Start: Im letzten Jahr debütierte der Falken Porsche 911 GT3 R (Typ 991) bereits als schnellster Porsche beim 24h-Rennen am Nürburgring und errang den neunten Gesamtplatz. Zusätzlich wird in der Saison 2017 nun ein zweites Fahrzeug eingesetzt, der Falken BMW M6 GT3.

Die Reifenmarke wird mit beiden genannten Autos nicht nur beim 24h Rennen, sondern auch bei mehreren VLN-Rennen am Nürburgring an den Start gehen. Pilotiert wird der BMW von den beiden Falken-Fahrern Peter Dumbreck, der in diesem Jahr sein zehntes Dienstjahr im Falken-Team feiert, und Alexandre Imperatori. Werksseitig wird das Team durch Marco Seefried und Stef Dusseldorp unterstützt. Am Steuer des Porsches werden Martin Ragginger sowie die Porsche Werksfahrer Jörg Bergmeister, Dirk Werner und Laurens Vanthoor um die beste Platzierung kämpfen. „Wir sind sehr froh, in Falken Motorsports ein neues und zudem sehr bekanntes und renommiertes Team begrüßen zu dürfen, das einen BMW M6 GT3 einsetzt. Es wird deutlich, dass der BMW M6 GT3 für unsere Kunden unverändert attraktiv ist. 2016 konnte unser Top-Modell im Kundensport bereits sein großes Potenzial auf der Nürburgring-Nordschleife beweisen. Davon hat sich das Falken-Team selbst bei einem Renneinsatz im Rahmen der VLN überzeugt. Wir hoffen, gemeinsam in der ‚Grünen Hölle‘ Erfolge feiern zu können“, so BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Fällt immer wieder auf: der Porsche in den typischen Falken Motorsports Farben.

    Falken Motorsports brachte beim zweiten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring beide Fahrzeuge, den Porsche 911 GT3 R und den BMW M6 GT3, in die Top 15. „Wir starten hier wieder mit beiden Autos, um Prozesse und Abläufe weiter zu optimieren“, so Markus Bögner, Managing Director Falken Tyre Europe, vor dem Rennen.

  • Schon im Vorfeld des 24h Rennens am Nürburgring messen die Falken Fahrer ihre Kräfte.

    Falken hat zur Aktivierung des erweiterten Motorsport-Engagements – neben dem Porsche 911 GT3 R wird der Reifenhersteller beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring zusätzlich mit einem BMW M6 GT3 an den Start gehen – begleitende Kommunikationsmaßnahmen initiiert. Im Rahmen der „Masters of Excitement“- Kampagne treten die Fahrer der beiden Boliden bereits im Vorfeld des legendären Rennens gegeneinander an.

  • Der Reifenhersteller Bridgestone ist vom 25. bis 28. Mai 2017 beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring dabei und stattet das am Rennen teilnehmende Toyota Gazoo Racing-Team zum elften Mal mit Reifen aus.

    Bridgestone ist vom 25. bis 28. Mai 2017 beim 45. ADAC Zurich 24h-Rennen am Nürburgring dabei und stattet das am Rennen teilnehmende Toyota Gazoo Racing-Team zum elften Mal mit Reifen aus. Während des Events ist das Unternehmen auch abseits der Rennstrecke mit einem Promotionstand vor Ort.

  • Das Flugzeug von Yoshihide Muroya ist jetzt in den typischen Falken-Farben lackiert.

    Das Team Falken des Red Bull Air Race um Pilot Yoshihide Muroya flog im zweiten Rennen der Red Bull Air Race World Championship 2017 in San Diego, USA, den Sieg ein. Muroya war mit 58.529 Sekunden als erster im Finale an den Start gegangen. Außerdem zeigte sich das Flugzeug in neuem Design. Von nun an wird das Flugzeug in den bekannten Falken Farben bei Rennen teilnehmen.