Falken Team gewinnt Red Bull Air Race in San Diego

Mittwoch, 19 April, 2017 - 13:30
Das Flugzeug von Yoshihide Muroya ist jetzt in den typischen Falken-Farben lackiert.

Das Team Falken des Red Bull Air Race um Pilot Yoshihide Muroya flog im zweiten Rennen der Red Bull Air Race World Championship 2017 in San Diego, USA, den Sieg ein. Muroya war mit 58.529 Sekunden als erster im Finale an den Start gegangen. Außerdem zeigte sich das Flugzeug in neuem Design. Von nun an wird das Flugzeug in den bekannten Falken Farben bei Rennen teilnehmen.

Durch den Sieg belegt der Falken Pilot in der Gesamtwertung der Master Class jetzt den dritten Rang in der Weltmeisterschaft. „Wir freuen uns sehr, dass Yoshi und das Flugzeug bei seiner globalen Design-Premiere in den klassischen Falken-Farben echte ‚Masters of Excitement‘ gewesen sind“, so Stephan Cimbal, Head of Marketing bei Falken Tyre Europe. „Die ikonische Farbkombination türkis-blau tragen auch unsere Rennfahrzeuge von BMW und Porsche und die Gestaltung der Linien symbolisiert dabei die Flügel eines Falken im Jagdflug - schnell und präzise."

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit einem dritten Gesamtrang krönten Klaus Bachler und Sven Müller in ihrem Porsche 911 GT3 R den Auftakt zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring.

    Mit einem dritten Gesamtrang starteten Klaus Bachler und Sven Müller vom Falken Motorsports Team in ihrem Porsche 911 GT3 R in die VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Falken Fahrer Peter Dumbreck und Jens Klingmann überquerten im BMW M6 GT3 als Elfte die Ziellinie bei der ADAC Westfalenfahrt.

  • Los geht es für das Falken Motorsport Team am 24. März mit dem ersten Rennen der VLN 2018.

    Falken startet 2018 in die 20. Motorsportsaison auf der Nürburgring-Nordschleife und wird erneut mit zwei Fahrzeugen um Gesamtsiege kämpfen. Mit leicht verändertem Fahreraufgebot stehen die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring und das ADAC Zurich 24h-Rennen auf der Agenda. Darüber hinaus übernimmt das Tyre Trade Center am Nürburgring die gesamte Reifenlogistik.

  • Windpower unterstützt als Reifenpartner Sascha Lenz (l.) bereits das sechste Mal in Folge. Marketingleiter Henrik Schmudde drückt ihm die Daumen für die Saison.

    Sascha Lenz hat vor geladenen Gästen den neuen Windpower MAN Race Truck vorgestellt. Der 5,3 Tonnen schwere MAN Bolide präsentiert sich in einem vollkommen neuen Design und Chassis. Ein knalliges Grün und Gelb bilden den Kontrast zum gesetzten Schwarz.

  • Das Falken Team erreichte eigenen Angaben zufolge den dritten Platz beim 43. DMV 4-Stunden-Rennen, da die Boxenstoppstrategie stimmte.

    Klaus Bachler und Martin Ragginger belegten beim zweiten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring, dem „43. DMV 4-Stunden-Rennen“, im Porsche 911 GT3 R den dritten Platz. Sieger wurden Jesse Krohn und Connor de Phillippi vom Team Rowe Racing, vor Maro Engel, Adam Christodoulou, Manuel Metzger und Dirk Müller vom Team Black Falcon.