Fehlerhaftes RDKS wird als erheblicher Mangel eingestuft

Donnerstag, 3 Mai, 2018 - 11:15
Bisher galt ein solch fehlerhaftes RDKS als geringer Mangel und verhinderte nicht das Ausstellen einer HU-Prüfplakette.

Am 20.05.2018 tritt eine Erneuerung der EU Richtlinie 2014/45/EU in Kraft, die besagt, dass ein nicht funktionsfähiges Reifendruckkontrollsystem (RDKS) bei der Hauptuntersuchung (HU) als erheblicher Mangel eingestuft wird. Dies bedeutet, dass keine HU-Prüfplakette ausgestellt wird, bevor dieser Mangel behoben ist. Bisher galt ein solch fehlerhaftes RDKS als geringer Mangel und verhinderte nicht das Ausstellen einer HU-Prüfplakette.

Ein optimal eingestellter Reifendruck erhöht die Fahrstabilität und verkürzt den Bremsweg. Die Initiative Reifenqualität - "Ich fahr auf Nummer sicher!" weist den Handel daruaf hin, beim Reifenwechsel das RDKS erneut richtig einzustellen. Neben dem Austausch von defekten RDKS Sensoren sei der Fachhandel insbesondere auch bei der Nachrüstung eines neuen Radsatzes gefordert. An Fahrzeugen mit direkt messendem Reifendruckkontrollsystem müsse ein mit dem Fahrzeug kompatibler RDKS Sensor verbaut werden, um die Hauptuntersuchung (HU) erfolgreich zu bestehen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der EU-Pro Hybrid 1.5 soll 99 Prozent der Fahrzeuge von 2018 abdecken, die mit einem direkt messenden RDKS ausgestattet sind.

    Der Hersteller von Reifenventilen und RDKS-Produkten Hamaton bringt eine verbesserte Version seines universellen EU-Pro Hybrid-Sensors für den europäischen Aftermarket mit erhöhter Fahrzeugabdeckung heraus. Der EU-Pro Hybrid 1.5 bietet nach Angaben des Unternehmens volle Flexibilität.

  • Auf der BRV-Webseite steht die Studie für Mitglieder zum Download bereit.

    Die Ergebnisse der BRV/REFA-Zeitstudie zur Montage und Demontage von Nutzfahrzeugreifen mit Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) liegen vor. Die vom BRV in Auftrag gegebene REFA-Zeitstudie für Nfz-Reifen mit RDKS wurde im Rahmen der Vorführungen der Montagen und Demontagen am Kooperationsmessestand des BRV und des wdk auf der The Tire Cologne und unter Verwendung der dort durchgeführten Videoaufzeichnungen zur Ermittlung von Vorgabezeiten durchgeführt.

  • TyreSystem unterstützt mit einer RDKS-Bevorratungsaktion.

    „Bevorratung ohne Risiko” – das ist das Ziel der aktuell angelaufenen RDKS-Aktion des Onlinegroßhändlers TyreSystem. Wer in den kommenden Monaten insgesamt 40 Sensoren oder mehr kauft, dem wird bis zum 15.12.2018 ein kostenloses Rückgaberecht gewährt.

  • Zu den Produkthighlights von Schrader auf der Automechanika zählt unter anderem das solarbetriebene RDKS-Retrofit-Kit Schrader Solaris.

    Schrader, die Automobil-Aftermarket-Marke von Sensata Technologies, empfängt vom 11. bis zum 15.09.2018 die Kunden auf der Automechanika in Halle 3.1 am Stand Nr. E20. Das Unternehmen wird unter anderem sein neues „Schrader Solaris“, ein solarbetriebenes RDKS-Retrofit-Kit, vorstellen.