Felgenauswahl soll zum „Kundenerlebnis“ werden

Montag, 9 Juli, 2018 - 10:45
Projektleiter Jan Ocker ist überzeugt, dass der FELGOMAT die Kaufentscheidung unterstützt.

Viele Felgenkonfiguratoren arbeiten mit Fahrzeugbildern und 3D-Animationen „von der Stange”. TyreSystem will die Suche nach dem passenden Rad mit dem „FELGOMAT” auf eine neue Stufe heben.

„Die einzige Frage, die beim Felgenkauf am Ende wirklich zählt, ist: Wie sieht die passende Wunschfelge tatsächlich an meinem Auto aus?”, erklärt Jan Ocker, Projektleiter der verantwortlichen RSU GmbH. Das selbstgemachte Foto vom Kundenfahrzeug wird über die „FELGOMAT“-App mit dem Smartphone aufgenommen und automatisch in das TyreSystem-Kundenkonto hochgeladen. Anschließend ermittelt die Bildscan-Technologie automatisch die Felgenposition sowie -größe. So wird jede beliebige Felge aus dem gesamten Sortiment exakt virtuell auf das echte Foto montiert, versprechen die Verantwortlichen. Mit einem Klick auf „Originalbild” oder durch Betätigung der Leertaste zeigt die Vorher/Nachher-Funktion den Unterschied zwischen aktuell montierter und neuer Felge. „Das Fahrzeugfoto steht bei unserem Simulator im Fokus. Der Endkunde soll bereits im Beratungsgespräch sein Auto im hochauflösenden Vollbildmodus sehen können und ein sicheres Gefühl bei seiner Kaufentscheidung bekommen”, erklärt Ocker.

Lesen Sie Details im IT-Spezial der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Christian Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie.

    Christian Mühlhäuser übernimmt zum 01. Juli die Position des Managing Director der Bridgestone Central Region. Mühlhäuser verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Reifen- und Automobilindustrie. Er war in leitenden Funktionen in den Bereichen Logistik/Planung, Werkleitung und Qualität/Technologie im Pirelli-Konzern tätig, unter anderem längere Zeit in der Konzernzentrale in Mailand.

  • Mit qualifizierten Dienstleistungsprogrammen will HAWEKA dem Fachhandel neue Wege zur Ertragssteigerung bieten.

    HAWEKA bietet seinen Händlern ab sofort ein Dienstleistungsprogramm zur Ertragssteigerung und für eine stärkere Kundenbindung an. Eines der Dienstleistungs-Pakete ist speziell auf Landmaschinen zugeschnitten. Es beinhaltet eine Achsvermessung, eine Rundlaufoptimierung sowie den mobilen Service des Reifenfachhandels.

  • Ziel der Forschung ist es, aus der Wurzel des Russischen Löwenzahns natürlichen Kautschuk für zahlreiche Gummianwendungen zu gewinnen.

    Continental hat gemeinsam mit dem Münsteraner Professor Dr. Dirk Prüfer den Transferpreis der Universität Münster für das Forschungsprojekt Taraxagum erhalten. Aus der Wurzel des Russischen Löwenzahns soll natürlicher Kautschuk für zahlreiche Gummianwendungen gewonnen werden. Continental schätzt die Entwicklungszeit bis zur Serienreife des Löwenzahnreifens auf noch mindestens fünf Jahre.

  • Reifen Köhrich in Berlin zählt zu den ersten Betrieben, in denen das System zur Anwendung kommt.

    Vergölst stellt die Lkw-Reifenmanagementlösung FleetFox für sein Franchise-Netzwerk zur Verfügung. Der Startschuss für die FleetFox-Integration fiel Anfang Juni bei einem Partnerbetrieb in Berlin, weitere Franchise-Truckpartner werden laut den Verantwortlichen mit der Software ausgestattet.