Felgenpanel: Gedämpfte Stimmung im Räderersatzmarkt

Dienstag, 19 September, 2017 - 11:30
Die aktuelle Auswertung des Felgenpanels zeichnet ein überraschend homogenes Stimmungsbild: Die aktuelle Lage im Ersatzgeschäft mit Alu- und Stahlrädern ist aus Sicht der Branchenteilnehmer „mittelmäßig“.

Die aktuelle Lage im Ersatzgeschäft mit Alu- und Stahlrädern (Felgen) ist aus Sicht der Branchenteilnehmer „mittelmäßig“. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Auswertung des Felgen-/Räder-Sell-In-Panels (kurz: Felgenpanel) für das 1. Halbjahr 2017.

Die regelmäßige Erhebung der Abverkaufsdaten im Ersatzmarkt für Räder (Sell-In, d.h. Hersteller an Handel, ohne Absatz an Fahrzeughersteller und -importeure) erfolgt seit zehn Jahren zweimal jährlich im Auftrag des beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk angesiedelten Arbeitskreises Felgenhersteller durch die Kölner BBE Automotive GmbH. Befragt nach der aktuellen Lage in ihrer Branche, vergaben die Umfrageteilnehmer diesmal einhellig eine glatte 3,0 im Schulnotenprinzip. Zwar werden sowohl Wettbewerbs- und Preisdruck als auch (noch) die Nachfrage nach Winterrädern als stabil empfunden, doch hoher Wettbewerb durch Fahrzeughersteller und -importeure, höhere Einkaufspreise für Rohmaterialien und Preisdruck auf dem Markt verhindern laut BRV ein besseres Gesamturteil. Hinzu kommt, dass weiteres Wachstum des Anteils an Ganzjahresreifen den Mengendruck auf den Zweitsatz Räder verstärke.

Im Segment Aluräder entwickelte sich der Sell-In-Mengenabsatz den Umfrageergebnissen zufolge im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stabil mit leichter Aufwärtstendenz, auch die Prognose für das zweite Halbjahr ist leicht besser als im Vorjahr. Insgesamt wird damit für das Gesamtjahr ein höheres Mengenvolumen erwartet als noch zum Jahresanfang.

Im Segment Stahlräder hat sich laut Felgenpanel der anhaltende Abwärtstrend der vergangenen Jahre auch in den ersten sechs Monaten 2017 fortgesetzt. Das Sell-In-Mengenvolumen der Panelteilnehmer sank um circa elf Prozent gegenüber Vorjahr, ein Ende der Talfahrt ist immer noch nicht in Sicht. Ein Ausblick auf die nähere Zukunft ergab eher bescheidene Mengenwachstumsaussichten für die Räderbranche: Zwar liegen die Pkw-Neuzulassungen bis Juli 2017 um rund 1,5 Prozent über dem bereits sehr gut verlaufenen Vorjahr, doch der boomende Ganzjahresreifen-Absatz könnte den Mengeneffekt trüben, der daraus für den Felgenersatzmarkt zu erwarten ist.

Lesen Sie den kompletten Bericht in der Oktober-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am Messestand von BKT können sich die Besucher über den neuen FL 637 informieren.

    Erneut reist BKT mit seinem Plexiglas-Traktor zu einer Messe: Auch auf der Agritechnica in Hannover ist der 1.500 Kilogramm schwere Traktor mit dem Agrimax V-Flecto bestückt. Eine der Hauptneuigkeiten am BKT Stand in Halle 3, Stand B11, ist die Lancierung des FL 637 in der Größe 520/50 R 17 als Teil der Flotationslinie.

  • Der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer legt sein Amt nieder.

    Der ZF Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer legt mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder. Der Aufsichtsratsvorsitzende der ZF Friedrichshafen AG, Dr. Franz-Josef Paefgen, und Sommer sind übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Bis zur Berufung eines Nachfolgers für Sommer übernimmt sein Stellvertreter, Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer (58), interimsweise auch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden.

  • Das Autec Polaric in „Brilliantsilber“ ist jetzt auch in 18 und 19 Zoll erhältlich.

    Das Autec Modell Polaric in „Brillantsilber“ überzeugt Unternehmensangaben zufolge durch sein puristisches Design und ist künftig auch in 7,5x18 und 7,5x19 Zoll mit vielen ABE-Anwendungen erhältlich. Die neuen Dimensionen werden in folgenden Lochkreisen angeboten: LK 5/105, 5/108, 5/112 und 5/114,3.

  • Das Modell FL-10S stellt ROC Schmiederäder auf der Essen Motor Show vor.

    Mit dem FL-10S exklusiv für die Mercedes G-Klasse stellt die ROC Schmiederäder GmbH auf der Essen Motor Show 2017 ihr neuestes Design in der Deutschlandpremiere vor. Das FL-10S im Zehn-Speichen-Design mit glanzgedrehter Oberfläche fügt sich in die Optik des Traditions-Geländewagen der Stuttgarter Autoschmiede ein. Das 23x11 Zoll große Rad wird in individuellen Farben nach Kundenwunsch verfügbar sein und kann direkt bei ROC bezogen werden.