Felgenpanel: Gedämpfte Stimmung im Räderersatzmarkt

Dienstag, 19 September, 2017 - 11:30
Die aktuelle Auswertung des Felgenpanels zeichnet ein überraschend homogenes Stimmungsbild: Die aktuelle Lage im Ersatzgeschäft mit Alu- und Stahlrädern ist aus Sicht der Branchenteilnehmer „mittelmäßig“.

Die aktuelle Lage im Ersatzgeschäft mit Alu- und Stahlrädern (Felgen) ist aus Sicht der Branchenteilnehmer „mittelmäßig“. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Auswertung des Felgen-/Räder-Sell-In-Panels (kurz: Felgenpanel) für das 1. Halbjahr 2017.

Die regelmäßige Erhebung der Abverkaufsdaten im Ersatzmarkt für Räder (Sell-In, d.h. Hersteller an Handel, ohne Absatz an Fahrzeughersteller und -importeure) erfolgt seit zehn Jahren zweimal jährlich im Auftrag des beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk angesiedelten Arbeitskreises Felgenhersteller durch die Kölner BBE Automotive GmbH. Befragt nach der aktuellen Lage in ihrer Branche, vergaben die Umfrageteilnehmer diesmal einhellig eine glatte 3,0 im Schulnotenprinzip. Zwar werden sowohl Wettbewerbs- und Preisdruck als auch (noch) die Nachfrage nach Winterrädern als stabil empfunden, doch hoher Wettbewerb durch Fahrzeughersteller und -importeure, höhere Einkaufspreise für Rohmaterialien und Preisdruck auf dem Markt verhindern laut BRV ein besseres Gesamturteil. Hinzu kommt, dass weiteres Wachstum des Anteils an Ganzjahresreifen den Mengendruck auf den Zweitsatz Räder verstärke.

Im Segment Aluräder entwickelte sich der Sell-In-Mengenabsatz den Umfrageergebnissen zufolge im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stabil mit leichter Aufwärtstendenz, auch die Prognose für das zweite Halbjahr ist leicht besser als im Vorjahr. Insgesamt wird damit für das Gesamtjahr ein höheres Mengenvolumen erwartet als noch zum Jahresanfang.

Im Segment Stahlräder hat sich laut Felgenpanel der anhaltende Abwärtstrend der vergangenen Jahre auch in den ersten sechs Monaten 2017 fortgesetzt. Das Sell-In-Mengenvolumen der Panelteilnehmer sank um circa elf Prozent gegenüber Vorjahr, ein Ende der Talfahrt ist immer noch nicht in Sicht. Ein Ausblick auf die nähere Zukunft ergab eher bescheidene Mengenwachstumsaussichten für die Räderbranche: Zwar liegen die Pkw-Neuzulassungen bis Juli 2017 um rund 1,5 Prozent über dem bereits sehr gut verlaufenen Vorjahr, doch der boomende Ganzjahresreifen-Absatz könnte den Mengeneffekt trüben, der daraus für den Felgenersatzmarkt zu erwarten ist.

Lesen Sie den kompletten Bericht in der Oktober-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  •  Die derzeitige Lage des Reifenfachhandels wird laut dem Branchenverband von 62 Prozent (Q1: 55 Prozent) als gut oder sehr gut bewertet.

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V hat gemeinsam mit der BBE Automotive GmbH den früheren Branchenindex TIX weiterentwickelt und das BRV-Branchenbarometer ins Leben gerufen. Es handelt sich um einen Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung unserer Branche.

  • Die von "Reifen Stiebling" unterstützten Spielerinnen des Herner TC feiern die Deutsche Meisterschaft 2019. Bildquelle: Reifen Stiebling.

    Die Basketball-Damen des Herner TC beschenkten am vergangenen Wochenende sich und ihren Sponsor „Reifen Stiebling“, der zurzeit sein 90-jähriges Bestehen feiert, mit der Deutschen Meisterschaft 2019. Im entscheidenden fünften Play-Off-Spiel setzen sich die Herner Damen mit 80:60 gegen die Rutronik Stars aus Keltern durch und machten damit das Double perfekt.

  • Auch 2019 konnten die Besucher der TWB wieder zahlreiche getunte und veredelte Fahrzeuge bestaunen. Bildquelle: Tuning World Bodensee.

    Die gerade zu Ende gegangene 17. Auflage der Tuning World Bodensee wartete mit zahlreichen Veränderungen auf. Drei neue Bereiche, verkürzte Tagefolge und ein gänzlich neuer Termin - das internationale Messe-Event lockte mit seinen Neuerungen die Tuning-Fans in Scharen nach Friedrichshafen.

  • Bis 31. Mai 2019 läuft die Sammelaktion von Reifen Center Wolf und Goodyear. Bildquelle: Reifen Center Wolf.

    Mit Reifen Center Wolf und Goodyear haben Kunden auch in dieser Sommersaison wieder die Chance, sich für praktische ARAL Tankgutscheine für eine längere Fahrt ohne Boxenstopp zu qualifizieren. Der Aktionszeitraum läuft ab sofort bis zum 31. Mai 2019.