Felgenpanel: Gedämpfte Stimmung im Räderersatzmarkt

Dienstag, 19 September, 2017 - 11:30
Die aktuelle Auswertung des Felgenpanels zeichnet ein überraschend homogenes Stimmungsbild: Die aktuelle Lage im Ersatzgeschäft mit Alu- und Stahlrädern ist aus Sicht der Branchenteilnehmer „mittelmäßig“.

Die aktuelle Lage im Ersatzgeschäft mit Alu- und Stahlrädern (Felgen) ist aus Sicht der Branchenteilnehmer „mittelmäßig“. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Auswertung des Felgen-/Räder-Sell-In-Panels (kurz: Felgenpanel) für das 1. Halbjahr 2017.

Die regelmäßige Erhebung der Abverkaufsdaten im Ersatzmarkt für Räder (Sell-In, d.h. Hersteller an Handel, ohne Absatz an Fahrzeughersteller und -importeure) erfolgt seit zehn Jahren zweimal jährlich im Auftrag des beim Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk angesiedelten Arbeitskreises Felgenhersteller durch die Kölner BBE Automotive GmbH. Befragt nach der aktuellen Lage in ihrer Branche, vergaben die Umfrageteilnehmer diesmal einhellig eine glatte 3,0 im Schulnotenprinzip. Zwar werden sowohl Wettbewerbs- und Preisdruck als auch (noch) die Nachfrage nach Winterrädern als stabil empfunden, doch hoher Wettbewerb durch Fahrzeughersteller und -importeure, höhere Einkaufspreise für Rohmaterialien und Preisdruck auf dem Markt verhindern laut BRV ein besseres Gesamturteil. Hinzu kommt, dass weiteres Wachstum des Anteils an Ganzjahresreifen den Mengendruck auf den Zweitsatz Räder verstärke.

Im Segment Aluräder entwickelte sich der Sell-In-Mengenabsatz den Umfrageergebnissen zufolge im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stabil mit leichter Aufwärtstendenz, auch die Prognose für das zweite Halbjahr ist leicht besser als im Vorjahr. Insgesamt wird damit für das Gesamtjahr ein höheres Mengenvolumen erwartet als noch zum Jahresanfang.

Im Segment Stahlräder hat sich laut Felgenpanel der anhaltende Abwärtstrend der vergangenen Jahre auch in den ersten sechs Monaten 2017 fortgesetzt. Das Sell-In-Mengenvolumen der Panelteilnehmer sank um circa elf Prozent gegenüber Vorjahr, ein Ende der Talfahrt ist immer noch nicht in Sicht. Ein Ausblick auf die nähere Zukunft ergab eher bescheidene Mengenwachstumsaussichten für die Räderbranche: Zwar liegen die Pkw-Neuzulassungen bis Juli 2017 um rund 1,5 Prozent über dem bereits sehr gut verlaufenen Vorjahr, doch der boomende Ganzjahresreifen-Absatz könnte den Mengeneffekt trüben, der daraus für den Felgenersatzmarkt zu erwarten ist.

Lesen Sie den kompletten Bericht in der Oktober-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Kollegen verabschiedeten die Verkäuferin Karin Schwarze in den Ruhestand.

    In der Premio Secura-Filiale in Hünfeld war Karin Schwarze eine Instanz. Nach fast vier Jahrzehnten ist "die gute Seele von Hünfeld" nun in den Ruhestand gegangen. Seit 1981 war sie im Geschäft mit Reifen, Rädern und Autos tätig, zunächst bei den Firmen PPN und Reifenservice Wenzel, seit 2013 bei Premio Secura. Ende November nun beriet Verkaufs-Profi Schwarze ihren letzten Kunden.

  • Auch die Marke Cobra wartet mit einem Oldtimer in der Sondershow „sportliche Carbios“ auf der Essen Motor Show auf.

    „Sportliche Cabrios“ lautet der Titel einer exklusiven Sondershow auf der diesjährigen Essen Motor Show. Über 15 Cabrios aus den letzten 60 Jahren werden in Halle 3 präsentiert. Vertreten sind unter anderem Aston Martin, BMW, Chevrolet Corvette, Cobra, Ferrari, Jaguar, Maserati, Mercedes-Benz und Porsche.

  • Der Vredestein Werbefilm ist auf YouTube abrufbar.

    Vredestein hat als Teil der Kampagne „Live the Land“ für das landwirtschaftliche Reifenportfolio und zu Ehren der Landwirte einen Werbefilm produziert. Das Video wurde vom Amsterdamer Filmstudio „Sounds Like Film“ produziert.

  • Das Borbet W auf dem Nissan Leaf.

    Für den Nissan Leaf hat Borbet ein Leichtgewicht im Angebot: das Borbet W in den Farbvarianten „crystal silver“ und „mistral anthracite glossy“. Das Zehn-Speichenrad der Kategorie „Classic“ ist ab sofort mit ABE in der Radgröße 6,5x16 Zoll mit Einpresstiefe 40 erhältlich.