Felgen/Tuning

Rüdiger Höffken: Strafbefehl geändert

Ein Jahr Gefängnis auf Bewährung und eine Geldstrafe von 150.000 Euro: So lautet der Strafbefehl gegen den Attendorner Felgenproduzenten Rüdiger Höffken. Der entstandene Steuerschaden, den Höffken an die Finanzkasse zahlen muss, liegt noch unter einer Million Euro. Gestern sollte die Geldstrafe noch 200.000 Euro betragen.

Rubrik: 

Rüdiger Höffken: Strafbewehl wegen Steuerhinterziehung

Mit einer einjährigen Haftstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde, und einer Geldbuße von200.000 Euro soll laut der Attendorner Lokalzeitung "Westfalenpost" Rüdiger Höffken belegt werden. Hinzu kommt noch die Begleichung des Schadens, der der Staatskasse durch die Hinterziehung der Steuern entstanden ist.

Rubrik: 

TechArt: Stolzer Sieger des Tuner Grand Prix 2008

Mit einer überragenden Leistung entschied der Porsche GTstreet RS aus dem Hause TechArt den Gesamtsieg des sport auto Tuner Grand Prix 2008 in Hockenheim verdient für sich. Bei dem weltweit größten Kräftemessen der Tuningbranche wurde TechArt Automobildesign seinem exzellenten Ruf im Veredelungsmarkt damit mehr als gerecht.

Rubrik: 

RH-Felgen – Rüdiger Höffken denkt über Verkauf nach

Felgenlieferant Rüdiger Höffken, Chef des Unternehmens RH-Alurad aus Attendorn im Sauerland, denkt zuweilen daran, seine Firma zu verkaufen, obwohl das Geschäft gerade in letzter Zeit ausgezeichnet lief. Er habe etwa zehn Angebote auf dem Schreibtisch liegen, berichtet die "Westfalen Post" Anfang der Woche. Darunter zeigen auch chinesische Investoren großes Interesse. Die ebenfalls im Sauerland vertriebene "Westfälische Rundschau" zitiert den Unternehmer: "Da ich keinen Nachfolger habe, der die Firma übernehmen kann, ist es wohl legitim, das ich mir Gedanken über die Zukunft mache."

Rubrik: 

Rad des Jahres: Michelangelo II von O.Z.

Zum "Rad des Jahres" wählten die Leser der "Auto Bild sportscars" die Alufelge Michelangelo II von O.Z. Die Zeitschrift vergab im Rahmen der Essen Motor Show verschiedene Auszeichungen. Die Preisverleihung fand im Rahmen der "Race Night"-Gala statt, zu der auch viele Promínente aus Autoindustrie und Rennsport kamen. Weitere begehrte Auszeichnungen erhielten: als TOP Coupé der Loder 1899 Ford GT und der Brabus SLR, TOP Cabrio wurde der Novitec rosso F430 Spider, TOP SUV der Abt Touareg VS8-R und den Preis TOP Limousine bekam der Hartge H1 5.0 V8. SportsCar 2005 wurde der Porsche Carrera S.

Rubrik: 

ProLine ändert die Rechtsform

Mit Wirkung vom 01. Januar 2005 ändert ProLine Wheels e. K. die Rechtsform in ProLine Wheels OHG. Damit verbunden ist die Verlegung des Firmenhauptsitzes von Schwetzingen nach Mannheim.

Rubrik: 

RH Alurad: Gegen den Trend nach oben

Mit rund 166.000 (jeweils in 2000 und 2001) verkauften hochwertigen Leichtmetallfelgen entwickelte sich die RH Alurad in Attendorn gegen den Branchentrend. Rund 65 % der verkauften Räder beziehen sich auf die Dimensionen von 17 Zoll und aufwärts. Jedes dritte Rad wird mehrteilig produziert. Das Produktmix sorgt für auskömmliche Preise und Erträge. Die Gerüchte, das Inhaber Rüdiger Höffken sein Unternehmen verkaufen will, kommen immer wieder hoch.

Rubrik: 

Seiten