Fiege: Ausbildungsplatz für sechs afghanische Flüchtlinge

Freitag, 20 Oktober, 2017 - 09:45
Sechs Flüchtlinge aus Afghanistan haben bei Fiege Logistik in der Niederlassung in Dieburg Anfang September ihre Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik begonnen.

Sechs Flüchtlinge aus Afghanistan haben bei Fiege Logistik in der Niederlassung in Dieburg Anfang September ihre Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik begonnen. Zuvor haben sie seit Februar dieses Jahres ihre sechsmonatige Einstiegsqualifizierung im Betrieb erfolgreich gemeistert und wurden sukzessive auf die Ausbildung vorbereitet.

Neben praktischen Erfahrungen im Lagerbereich konnten die jungen Männer, die zwischen 20 und 26 Jahre alt sind, auch ihren Gabelstaplerführerschein machen, sodass sie immer weiter an anspruchsvollere Tätigkeiten herangeführt werden konnten. Dank einer Kooperation mit dem Bildungswerk Dieburg bekommen die Auszubildenden, zusätzlich zum planmäßigen Berufsschulunterricht, eine spezielle Sprachförderung zur Stärkung ihrer Deutschkenntnisse und zum Erlernen von gewissem Fachvokabular aus der Logistikbranche. „Mittlerweile können die Teilnehmer ihren Arbeitsalltag weitestgehend auf Deutsch bewältigen, auch wenn nicht jedes Fremdwort gleich bekannt ist“, sagt Andrea Berres, die das Personalmanagement in der Region Dieburg leitet. Außerdem unterstützt Fiege die Geflüchteten auch in privaten Belangen, wie zum Beispiel bei Behördengängen, und steht vor Ort in engem Kontakt mit den jeweiligen Sozialarbeitern. Anfang des Jahres hatte sich Andrea Berres zusammen mit ihren Kollegen Philipp Nolte, Sandra Trautmann, Reinhard Hammann, Hamza Mohamed und Natalie Ilhan für das Projekt Flüchtlinge bei Fiege in Dieburg den Einstieg in die Berufswelt zu ermöglichen, eingesetzt. Nach sieben Monaten konnten und die Flüchtlinge erfolgreich in den Betrieb integriert werden. Das Unternehmen Fiege hat in Dieburg den Schwerpunkt Reifenlogistik und lagert, kommissioniert und verschickt Reifen aller Größen. Unter dem Motto „Vielfalt in Bewegung“ setzt sich Fiege an vielen Standorten für die Integration  Flüchtlinge ein. So konnten bisher über 48 Flüchtlinge bundesweit beschäftigt werden.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • (V.l.n.r.) Stefan Küster, Niederlassungsleiter Fiege Hamburg, Christian Thiemann, Geschäftsführer BU Reifen bei Fiege, Stephan Rensch, Supply Chain Manager Bridgestone Central Region, Jürgen Geretschläger, Head of Order Fulfilment Bridgestone Central Region, und Günter Oschwald, Niederlassungsleiter Fiege Lahr, bei der Jubiläumsfeier.

    Der Reifenhersteller Bridgestone und der Logistikanbieter Fiege arbeiten seit 40 Jahren zusammen. Anlässlich dieses Jubiläums fand für die Mitarbeiter aller deutschen Fiege Niederlassungen und der Bad Homburger Zentrale von Bridgestone Deutschland eine Feier in Bad Homburg statt.

  • Die Azubis Peter Morschhäuser (links) und Matin Torazado (rechts) erläutern den Schülerinnen (von links) Christina Höhn und Victoria Habermann, auf welche Details die Mitarbeiter in der Qualitätsprüfung achten.

    Das Michelin Reifenwerk in Bad Kreuznach hat erneut am bundesweiten "Girls‘ Day" teilgenommen. Zwanzig Schülerinnen der Klassenstufen sechs bis acht aus elf Schulen in der Region informierten sich über technische Ausbildungsberufe. Die Teilnehmerinnen machten erste praktische Erfahrungen an der Werkbank und erhielten Einblick in die Welt der Reifenherstellung.

  • Bei landwirtschaftlichen Transporten zählt neben Nutzlast, On- und Offroad-Tauglichkeit sowie Geschwindigkeit zunehmend auch das Thema Bodenschutz: Dank der Very high Flexion Technologie (VF) soll der A-389VF-IMP überzeugen.

    Bei der Premiere der The Tire Cologne zeigt ATG Flagge. Präsentiert werden unter anderem der Alliance A-389VF-IMP für landwirtschaftliche Transporte und der Galaxy LDSR 300. Letztgenannter wurde speziell für den Einsatz an Radladern entwickelt.

  • Bohnenkamp verfügt nun über eine zusätzliche Lagerkapazität.

    Sechs Jahre nach Eröffnung des neuen Logistikzentrums an der Dieselstraße nimmt die Bohnenkamp AG nun im Mai die bereits fünfte logistische Erweiterung „Nelos 5“ in Betrieb. Die zweigeschossige Halle bietet ab sofort 12.220 Quadratmeter zusätzlichen Lagerplatz für über 10.000 Reifen und entspricht den Anforderungen moderner Lagerlogistik.