Finalisten für BRV-Ausbildungs-Award 2018 stehen fest

Freitag, 13 April, 2018 - 10:00
Der BRV vergibt den „Ausbildungs-Award 2018“.

Um mehr Betriebe für die eigene Nachwuchsausbildung und mehr Schulabgänger für eine Ausbildung in deutschen Reifenservicebetrieben zu motivieren, hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) in Zusammenarbeit mit den Sponsoren Continental und Platin Wheels 2018 das erste Mal einen Award rund um die berufliche Ausbildung ausgeschrieben.

Es werden die drei besten Azubis ausgezeichnet, die im Jahr 2017 einen technischen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf bei einem BRV-Mitglied erfolgreich abgeschlossen haben. Außerdem wird der Ausbildungsbetriebs-Award an drei BRV-Mitgliedsunternehmen verliehen, die im Reifenfachhandel und -handwerk im Jahr 2017 ausgebildet und die Azubis bis zur Abschlussprüfung begleitet haben. Ausgezeichnet werden hier laut BRV die Personen/Ausbilder, die sich in herausragender Weise für die Ausbildung von jungen Menschen in der Branche aktiv engagieren.

Eine Fachjury hat kürzlich aus den eingegangenen Bewerbungen die insgesamt sechs Finalisten der beiden Kategorien „Ausbildungs-Award“ und „Ausbildungsbetriebs-Award“ ausgewählt. Im Rennen um die Auszeichnung als „bester Ausbildungsbetrieb der Branche 2018“ sind die Unternehmen Benjamin Beilicke e.K. Premio Reifen- und Autoservice, Ehrhardt Reifen + Autoservice GmbH & Co. KG und Pneuhage Management GmbH & Co. KG. Wer zum/zur „besten Auszubildenden des Jahres“ gekürt wird, entscheidet sich zwischen der Kauffrau für Büromanagement Tiffany Eisele (Pneuhage), dem Mechaniker für Reifen- und Fahrwerktechnik Léon Enckhusen (Reifen Helm) und dem Reifentechniker/ Vulkaniseur Velislav Hinkov (Reifen Lorenz).

Auch ein Sonderpreis „Integrations-Award“ wird verliehen. Dieser Teil des Wettbewerbs richtet sich an Azubis und Praktikanten mit Migrationshintergrund und an Auszubildende, die sich mit einer außergewöhnlichen Geschichte oder Engagement für Integration eingesetzt haben. Der Sieger dieser Kategorie steht schon fest, wird aber erst im Rahmen der Preisverleihung verkündet, die während der diesjährigen BRV-Mitgliederversammlung am 28.05. in Köln stattfindet.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit rund 1.000 Ausstellern ist die INTERMOT Köln weltweit eine der wichtigsten Messen zu den Themen Motorrad, Roller und E-Bikes.

    Vom 3. bis 7. Oktober 2018 besucht die Motorrad-Branche Köln. Mit rund 1.000 Ausstellern ist die INTERMOT Köln weltweit eine der wichtigsten Messen zu den Themen Motorrad, Roller und E-Bikes. Laut den Messemachern wurde strukturelle Aufplanung der INTERMOT optimiert.

  • Würth MODYF wurde mit dem German Brand Award ausgezeichnet.

    Zum dritten Mal wurden am 21. Juni 2018, im Rahmen einer Gala im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Preisträger des German Brand Award geehrt. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien folgten der Einladung. Zu den Gewinnern des Abends zählte unter anderem Würth MODYF. Der Spezialist für Arbeitskleidung wurde in der Kategorie »Industry Excellence in Branding – Gardening & Tools« mit einem German Brand Award in Gold ausgezeichnet.

  • Von links: Joe Hinrichs, Ford Executive Vice President and President, Global Operations, Ernest Bedia, Pirelli Vice President, Original Equipment North America, Hau Thai-Tang, Ford Executive Vice President, Product Development and Purchasing.

    Pirelli wurde bei den 20. jährlichen Ford World Excellence Awards als Zulieferer der Ford Motor Company ausgezeichnet. Joe Hinrichs, Ford Executive Vice President und President Global Operations, und Hau Thai-Tang, Ford Executive Vice President, Produktentwicklung und Einkauf, prämierten Pirelli mit einem Gold Excellence Award. Darüber hinaus gehörte Pirelli zu den weltweiten Finalisten für den Brand Pillar Award.

  • Michael Küster (r.) mit Dr. Björn Schulz bei der Preisübergabe.

    Der BFGoodrich All-Terrain T/A KO2 fährt den ersten Platz beim OFF ROAD Award 2018 in der Kategorie Traktionsreifen ein. Im Rahmen der Wahl der Zeitschrift OFF ROAD gaben laut den Verantwortlichen rund 43.500 Geländewagen- und SUV-Interessierte ihre Stimme ab und wählten in einem Dutzend Kategorien ihre Fahrzeugfavoriten sowie in der 13. Kategorie ihre bevorzugten Reifen.