Finalisten für BRV-Ausbildungs-Award 2018 stehen fest

Freitag, 13 April, 2018 - 10:00
Der BRV vergibt den „Ausbildungs-Award 2018“.

Um mehr Betriebe für die eigene Nachwuchsausbildung und mehr Schulabgänger für eine Ausbildung in deutschen Reifenservicebetrieben zu motivieren, hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) in Zusammenarbeit mit den Sponsoren Continental und Platin Wheels 2018 das erste Mal einen Award rund um die berufliche Ausbildung ausgeschrieben.

Es werden die drei besten Azubis ausgezeichnet, die im Jahr 2017 einen technischen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf bei einem BRV-Mitglied erfolgreich abgeschlossen haben. Außerdem wird der Ausbildungsbetriebs-Award an drei BRV-Mitgliedsunternehmen verliehen, die im Reifenfachhandel und -handwerk im Jahr 2017 ausgebildet und die Azubis bis zur Abschlussprüfung begleitet haben. Ausgezeichnet werden hier laut BRV die Personen/Ausbilder, die sich in herausragender Weise für die Ausbildung von jungen Menschen in der Branche aktiv engagieren.

Eine Fachjury hat kürzlich aus den eingegangenen Bewerbungen die insgesamt sechs Finalisten der beiden Kategorien „Ausbildungs-Award“ und „Ausbildungsbetriebs-Award“ ausgewählt. Im Rennen um die Auszeichnung als „bester Ausbildungsbetrieb der Branche 2018“ sind die Unternehmen Benjamin Beilicke e.K. Premio Reifen- und Autoservice, Ehrhardt Reifen + Autoservice GmbH & Co. KG und Pneuhage Management GmbH & Co. KG. Wer zum/zur „besten Auszubildenden des Jahres“ gekürt wird, entscheidet sich zwischen der Kauffrau für Büromanagement Tiffany Eisele (Pneuhage), dem Mechaniker für Reifen- und Fahrwerktechnik Léon Enckhusen (Reifen Helm) und dem Reifentechniker/ Vulkaniseur Velislav Hinkov (Reifen Lorenz).

Auch ein Sonderpreis „Integrations-Award“ wird verliehen. Dieser Teil des Wettbewerbs richtet sich an Azubis und Praktikanten mit Migrationshintergrund und an Auszubildende, die sich mit einer außergewöhnlichen Geschichte oder Engagement für Integration eingesetzt haben. Der Sieger dieser Kategorie steht schon fest, wird aber erst im Rahmen der Preisverleihung verkündet, die während der diesjährigen BRV-Mitgliederversammlung am 28.05. in Köln stattfindet.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Bei der feierlichen Preisverleihung nahm Michael Welsch (2.v.l.), Key Account Manager für Speciality Products, Vintage and Prestige Original Equipement Tires bei Michelin, den Preis Ende entgegen.

    Beim „Motor Klassik Award 2018“ des Magazins „Motor Klassik“ wird Michelin als beste Marke in der Kategorie Reifen aufgeführt. 17.638 Leser nahmen an der jährlichen Befragung des Fachmagazins der Motor Presse Stuttgart teil. Auf die Frage, welche Markenprodukte ganz besonders überzeugen, nannten 64,2 Prozent der Leser die Marke Michelin.

  • Pirelli belegt im Nachhaltigkeits-Jahrbuch 2018 von RobecoSAM den Spitzenplatz in der Branche Fahrzeug-Komponenten.

    Pirelli belegt im Nachhaltigkeits-Jahrbuch 2018 von RobecoSAM den Spitzenplatz in der Branche Fahrzeug-Komponenten. RobecoSAM erstellt jährlich den Dow Jones Sustainability Index, indem der Investmentspezialist die ökonomisch-finanziellen, ökologischen und sozialen Leistungen analysiert, welche den Grad der Nachhaltigkeit eines Unternehmens bestimmen. Pirelli erhielt 83 Punkte, der Durchschnitt im Sektor beträgt 42 Punkte.

  • „AutoRäderReifen Gummibereifung“ ist exklusiver Medienpartner des "KREATIVPREIS 2018".

    Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV, Bonn) zeichnet seit vielen Jahre Lösungen und Produkte mit hoher Innovationskraft und Kreativität der deutschen Reifenbranche aus. Zur Premiere der Weltleitmesse THE TIRE COLOGNE am neuen Messeplatz Köln lobt der Branchenverband zusammen mit Partnern jetzt erstmals den "KREATIVPREIS" in zwei Rubriken aus. Neben dem "KREATIVPREIS" Handel wird auch ein "KREATIVPREIS" Industrie vergeben. AutoRäderReifen Gummibereifung ist exklusiver Medienpartner.

  • Michelin stellt im Vorfeld zur Movin'On die Studie „Speeding up to <2°C“ der Open Lab Community „Beyond 2°C“ vor.

    Nach der Premiere im vergangenen Jahr werden bei der Movin’On, der Plattform für nachhaltige Mobilität, dieses Jahr erneut zahlreiche Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Montreal zusammentreffen. Unter dem Motto „Bringing global, smart, sustainable and multimodal mobility to life“ stehen vom 30. Mai bis zum 1. Juni in der kanadischen Metropole Themen rund um die Mobilität im Mittelpunkt.