First Stop-Zentrale zieht nach Friedberg

Dienstag, 24 Juli, 2018 - 10:30
Die First Stop Zentrale in Friedberg.

Die Zentrale der First Stop Reifen Auto Service GmbH zog Anfang Juli an den Standort der Filiale und der Runderneuerung in Friedberg. Der Umzug in die frühere Reifen-Seher-Zentrale war bereits seit längerem geplant und konnte nun erfolgreich vollzogen werden. Der Firmensitz wird in diesem Zuge von Bad Homburg in die Burgsiedlung 1a in 61169 Friedberg verlegt.

Die bislang ungenutzten Räume bieten dem rund 20-köpfigen Team aus den Bereichen Geschäftsführung, Personal, Produktmanagement, Vertrieb, Marketing, Partnersystem und Zentrale Dienste genügend Platz. „In Friedberg können wir vorhandene Ressourcen sinnvoll nutzen. Da zudem alle Mitarbeiter damit einverstanden waren, sprachen die Vorteile klar für den Umzug. Wir haben uns schon gut eingelebt und finden dort beste Voraussetzungen, um das Team und unsere Leistungen weiterzuentwickeln“, so Geschäftsführer Rolf Hosefelder. Für die aktuell laufende Personalsuche und Ausbildungsinitiative seien ebenso noch Kapazitäten vorhanden wie für den Aufbau von Schulungsmöglichkeiten. Das zentrale First Stop-Team ist künftig unter der Telefonnummer +49 6031 6875 30 zu erreichen. Parallel sind auch die E-Mail-Adressen umgezogen. Statt auf „@bridgestone.eu“ enden alle E-Mail-Adressen von First Stop ab sofort auf „@firststop.de“.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Axel Moll aus dem Produktmanagement und Christian Stemann aus dem Partner-Backoffice bei den Vorbereitungen für die First Stop Regionaltagung.

    An insgesamt fünf Terminen lädt First Stop seine Partner zwischen dem 4. und 12. September zu den diesjährigen Regionaltagungen nach Blankenfelde, Siek, Dortmund, Nürnberg und Böblingen ein. Neben aktuellen Themen wie der Umzug der Zentrale nach Friedberg werden die Themen Flottenabwicklung sowie Marketingmaßnahmen im Herbst/Winter 2018 präsentiert. Auch die Partner Bridgestone, BMF und Partslife stellen ihre Neuheiten vor.

  • Pneuhage ist zusammen mit Ehrhardt Reifen + Autoservice und First Stop auf der IAA Nutzfahrzeuge.

    Zum Dritten Mal ist Pneuhage auf dem Stand seiner Exklusiv-Marke Westlake auf der IAA Nutzfahrzeug Messe in Hannover vertreten. Vor zwei Jahren präsentierte sich das Unternehmen bereits mit dem durch Ehrhardt Reifen + Autoservice erweiterten Netzwerk. Dieses Jahr erfolgt ein erweiterter Auftritt, gemeinsam mit den seit Juni 2017 ebenfalls zur Pneuhage-Gruppe gehörenden deutschen Betrieben von First Stop.

  • Auf der Automechanika werden die neuen Produktverpackungen zu sehen sein.

    Im Rahmen der diesjährigen Automechanika präsentiert Stop&Go, der Spezialist für eine erfolgreiche Marderabwehr, in Halle 3.1, Stand G90, ein neues Verpackungsdesign, das nach ökologischen Gesichtspunkten entwickelt wurde und erstmals in Frankfurt dem Fachpublikum gezeigt wird.

  • Das Team von Reifen Center Wolf war zufrieden mit dem Messeauftritt auf der REIFEN.

    Reifen Center Wolf war auf der Automechanika und der dort co-gesponserten REIFEN Messe vertreten. Am Messestand unterstützt wurde der Reifen-Großhändler von den langjährigen Partnern Hankook, Matador, Toyo und Vredestein. Reifen Center Wolf zieht ein positives Messefazit.