Formel 1: Pirelli-Testfahrten auf Hungaroring beendet

Donnerstag, 2 August, 2018 - 09:00
Die Tabelle von Pirelli zeigt die besten Zeiten und Mischungen während der beiden Testtage auf dem Hungaroring.

Nach dem Großen Preis von Ungarn 2018 fanden am 31. Juli und am 01. August noch Testfahrten auf der Strecke statt. Mit dem Freien Training zum Großen Preis von Belgien 2018 meldet sich die Formel 1 am 24. August aus der Sommerpause zurück.

„Wir haben bei diesem Test keine großen Überraschungen erlebt, sowohl bei den Reifen, die im Laufe des Jahres verwendet werden, als auch bei den Prototyp-Reifen, die von Toro Rosso getestet wurden“, so Mario Isola, Head of Car Racing. „Alle Teams bekamen zusätzlich zwei Sätze der weichen Reifen mit einer anderen Konstruktion zum Ausprobieren, was eine Vorstellung davon geben soll, in welche Richtung wir 2019 gehen werden. Aber es handelte sich dabei natürlich nicht um die endgültigen Versionen.“ Obwohl zwischenzeitig Regen eintrat und es beim Toro Rosso, der die Prototypen getestet hatte, zu einem Unfall kam, konnten die meisten Teams ihre geplanten Programme abschließen. „Wir haben einige nützliche Daten gesammelt, die wir nun analysieren werden. Jetzt steht noch ein abschließender Entwicklungstest mit Ferrari und Mercedes im September aus, bevor die 2019 Konstruktionen endgültig Anfang Oktober festgelegt werden“, fügt Isola hinzu.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirelli hat die Reifen-Mischungen für die ersten Rennen der Formel 1 Saison 2019 benannt.

    Pirelli hat die Reifen-Mischungen für die ersten Rennen der Formel 1 Saison 2019 benannt und gleichzeitig über Neuerungen informiert- Neu ist, dass die Slicks bei jedem Rennen nur die drei Farben Weiß, Gelb und Rot tragen werden. Zur Auswahl stehen fünf verschiedene Mischungen, bezeichnet durch das Kürzel C (für compound) und eine Zahl von 1 bis 5. Das Kürzel C1 bezeichnet die härteste Slick-Mischung, das Kürzel C5 die weichste.

  • V.l.: Jean Todt, Präsident der FIA, Marco Tronchetti Provera, Pirelli Vice President und CEO sowie Chase Carey, Formel 1 Vorsitzender und CEO, verkündeten in Abu Dhabi die Vertragsverlängerung zwischen der Formel 1 und Pirelli bis 2023 und präsentierten den neuen 18-Zoll Slick der Formel 1.

    Pirelli bleibt für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft. Der bis zum Ende der Saison 2019 laufende Vertrag wurde nun bis zum Jahr 2023 verlängert. Der koreanische Reifenhersteller Hankook hatte sich ebenfalls um die Ausrüstung der Königsklasse beworben - den Zuschlag bekam aber erneut Pirelli.

  • In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019.

    In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019. Mario Isola, Head of Car Racing bei Pirelli, berichtet von positiven Rückmeldungen der Teams. Anfang der Woche hatte die Marke verkündet, dass es für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bleibt.

  • Die Startseite von pirelli.com in deutscher Version.

    Pirelli hat die deutsche Version der im Magazinstil gehaltenen internationalen Konzern-Website gelauncht. Unter pirelli.com erhalten die Besucher Einblicke in das breite Themenspektrum des Konzerns. Storytelling steht im Zentrum des konzeptionellen Ansatzes.