GDHS-Serviceberater ausgezeichnet

Donnerstag, 31 Januar, 2019 - 10:00
Auszeichnung der neuen GDHS-Serviceberater. (V. l. n. r.: Thorsten Brückner (GDHS), Sebastian Lüdicke, Sascha Junkermann und Volkan Özel - drei der neuen GDHS-Serviceberater, Dennis Epping (GDHS), Christian Lehmann (GDHS-Trainingscenter). (Bildquelle: GDHS)

Vor fünf Jahren haben die GD Handelssysteme ihr Weiterbildungsangebot um die Akademie "GDHS-Serviceberater" erweitert. Mit dem Weiterbildungskonzept, das sich an Kfz-Mechaniker/-Mechatroniker und Kfz-Meister genauso richtet, wie an Vulkaniseurmeister und Werkstattleiter der Partnerbetriebe von Premio Reifen + Autoservice sowie von der Handelsmarketing-Initiative, ist es laut den Verantwortlichen gelungen, die Bereiche Verkauf und Werkstatt besser miteinander zu verknüpfen.

"Mittelfristig ist unser Ziel, dass in jedem Partnerbetrieb mindestens ein GDHS-Serviceberater Teil des Teams wird", wie Thorsten Brückner, Leiter Autoservice bei den GD Handelssystemen, berichtet. Brückner überreichte im Rahmen des Meistertreffens der GD Handelssysteme den neuen Serviceberatern die Abschlussurkunde.

Als neue GDHS-Serviceberater wurden ausgezeichnet: Volkan Özel (Stroppel Reifendienst GmbH aus Deizisau), Sascha Junkermann (W. Johann GmbH aus Langenfeld) und Sebastian Lüdicke von der Südring Autoservice Lange GmbH in Ludwigsfelde. Gemeinsam mit ihnen haben Patrick Kasparek (RUA GmbH aus Berlin), Marius Ardes (Reifenhaus Wesselmann GmbH in Aschberg) und Andreas Markmann (Autotechnik + Reifen Bolz GmbH aus Koblenz) die Serviceberater-Akademie mit Bravour bestanden, konnten die Ehrung aber nicht persönlich auf dem Meistertreffen entgegennehmen.

Die neuen Serviceberater haben in zwei Seminarblöcken das Fortbildungsprogramm  besucht und verschiedene Tests absolviert. Neben Seminaren über "Werkstattmanagement", "Meisterhaft führen" oder "Kundenkommunikation", gab es für die angehenden Serviceberater eine Einführung in die "rechtlichen und gesetzlichen Grundlagen im Reifenfachhandel" - ein Thema, das mit den neuen DSGVO-Bestimmungen heutzutage sehr wichtig ist. Über die Fortbildung zum Serviceberater hinaus bietet das hauseigene Trainingscenter der GDHS, neben einer zweiten Akademie zur Ausbildung als "GDHS-Fachverkäufer", ein Spektrum an weiteren Schulungen und Weiterbildungen an. Über die Seite des Trainingscenters können die Partner ihren ganz individuellen Fortbildungsplan zusammenstellen und sich über den Leistungsstand der Mitarbeiter erkundigen. Nur durch eine intensive Schulung der Mitarbeiter auch in Sachen OE-Plattformen oder Hochvolt Sachkunde-Nachweis kann laut Trainingscenter-Leiter Christian Lehmann der Anspruch, den der Systemgeber an seine Partner stellt, dauerhaft gewährleistet werden. "Wir wollen dazu in den nächsten Jahren mit dem Ausbau der Akademiekonzepte und des Schulungsangebotes unseren Beitrag als Trainingscenter leisten", so Lehmann.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die The Tire Cologne feierte in der Koelnmesse im Mai 2018 Premiere.

    Die portugiesische Fachzeitschrift „automotive magazine“ hat die The Tire Cologne (TTC) als „Best international Exhibition“ ausgezeichnet. Die Fachmesse für die Reifen-, Räder und Werkstattbranche feierte im Mai 2018 Premiere. Stellvertretend für das gesamte TTC-Team der Koelnmesse nahm Ingo Riedeberger, Director der TTC, den Preis in feierlichem Rahmen Ende November in Lissabon entgegen.

  • 170 Meister aus GDHS-Betrieben trafen sich in Frankfurt, um sich über Kfz-Services auszutauschen.

    Unter dem Motto „Qualifizierung ist Zukunft/Zukunft braucht Qualifikation“ trafen sich Mitte Januar 170 Kfz-Meister aus Betrieben von Premio Reifen + Autoservice und Betrieben der Handelsmarketing-Initiative (HMI) in Frankfurt zum Austausch. Lieferanten präsentierten auf Einladung der FRI (Freien Reifeneinkaufs-Initiative) den geladenen Meistern das neueste Werkstattequipment und Zubehör.

  • Die Cooper Tire Reifenfamilie Discoverer AT3 wurde mit dem „Good Design Award“ ausgezeichnet.

    Die Cooper Tire Reifenfamilie Discoverer AT3, zu der der Discoverer AT34S, Discoverer AT3LT und der Discoverer AT3XLT gehören, sowie der Discoverer True North wurden vom The Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design in Zusammenarbeit mit dem European Centre for Architecture, Art, Design and Urban Studies mit den „2018 Good Design Awards“ ausgezeichnet.

  • Falken Tyre Europe Vertriebsteam Österreich (v.l.n.r.) Andreas Voppichler, Günther Riepl, Andreas Goritschnig und Franz Pichler.

    Falken hat zum dritten Mal in Folge den ersten Platz des VRÖ-Awards in der Kategorie Pkw-Reifen für die Jahre 2017/2018 erhalten, den der Verband der Reifenspezialisten Österreich alle zwei Jahre vergibt. Der Preis wird in den Kategorien Pkw- sowie Lkw-Reifen verliehen, stimmberechtigt sind alle VRÖ-Mitglieder. Verliehen wurde der Award von James Tennant, VRÖ Obmann, im Zuge der AutoZum.